Wie die Taiwan Economic News schreibt, sind die Unternehmen Simplo Technology Co. und Dynapack International Technology Corp. von Apple beauftragt worden, Akkus für das kommende iPad 3 zu liefern, die dünner ausfallen als ihre Vorgänger. Dennoch sind sie leistungsstärker, was sich natürlich auch auf den Preis auswirkt. 20 bis 30 Prozent mehr muss Apple für die Bauteile auf den Tisch legen. Wenn wir davon ausgehen, dass die im iPad 2 mit etwa 25 Dollar zu Buche geschlagen haben, sollte man hier nicht mit einem signifikant höheren Preis des fertigen Produkts rechnen.

Andererseits muss sich ein stärkerer Akku natürlich auch nicht zwangsläufig positiv auf die Akkulaufzeit auswirken, denn es ist zu vermuten, dass der neue, stärkere Chipsatz auch mehr Energie fressen wird. Da wir hier aber bereits tief im Spekulations-Dschungel landen würden, verweise ich lieber darauf, dass wir in den nächsten Monaten sicher mehr Spruchreifes zur kommenden iPad-Generation erfahren, da wir ja weiterhin mit einem frühen Release des iPad 3 Anfang 2012 rechnen.

Quelle: BGR via Netbooknews.com

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Technikfaultier Technikfaultier

    Ok, dünneres und leichteres iPad 3 sage ich hiermit auch voraus. Aber längere Akkulaufzeit? Die 10 Stunden reichen doch dicke. Ich glaube eher, dadurch dass der Akku leistungsfähiger wird, nimmt der weniger Platz/Gewicht ein und sorgt dafür für weitere 50 Gramm weniger. Wir wollen ja nicht übertreiben ;o) Brauchen ja noch Luft für iPad 4. 

    Der Preis bleibt maximal gleich. Dafür sorgen schon die Androids + Amazon ;o)

  • http://pulse.yahoo.com/_TX5K55YMJPQCSYB5GZGFNW2P6A Amko

    Wenn das Ipad mal Flash unterstützt, überlege ich es mir mal!

    Bis dahin, leider ein No Go Gerät für mich. Da sind mir die unzähligen Apps auch nicht wichtig, da die meisten Apps vereinfacherungen von Internetseiten sind(IMDB, Eurosport, Bild, blablabla). Und Internetseiten sind mit einem fast 10″ großen Display angenehm anzuvisieren, im Gegensatz zu den Smartphones (bei mir das SGS2).

    • Anonymous

      Das das iPad kein Flash unterstützt ist nicht Apples schuld.
      Schuld sind die Webseitenbetreiber, die noch uralte HTML Technologie benutzen.

  • Anonymous

    Leichter? Unbedingt! Noch dünner? Schitegal, wie wir Hamburger sagen (aber da es ja für viele eher ein teures Stück Mode-Accessoire ist – seufz).

  • Xyz

    Ein 24 Stunden Akku wäre gut,- bei maximaler Auslastung versteht sich.
    +größeren Bildschirm.
    Und mit WLAN , 3G und 16 Gb zum günstigeren Preis.

Trackbacks & Pingbacks