Gerüchten zufolge, die uns aus Japan erreichen, will Sharp nun im nächsten Monat mit der Fertigung der LCD-Panels für das kommende Apple iPhone loslegen.

Neues Apple iPhone: Sharp beginnt im Juni mit der Herstellung der Displays

Da sich auch der Verbund Japan Display – bestehend aus LG Display, Sony, Hitachi und Toshiba – auf einen Produktionsbeginn im Juni festgelegt hat, steht zumindest aus Sicht der Display-Hersteller einer Veröffentlichung im Herbst nichts mehr im Wege.

Wer sich allerdings immer noch leise Hoffnung gemacht hat, dass das iPhone 5S (oder wie es auch immer heißen mag) bereits im Sommer auf der WWDC zu sehen sein wird, hat hier leider die traurige Bestätigung, dass daraus nichts wird.

Veröffentlicht hat die Info die japanische Wirtschaftszeitung Nikkan Kogyo und ergänzt dazu, dass die Produktion der Sharp-Panels in der Fabrik im japanischen Kameyama anlaufen wird. Was man uns jedoch leider nicht verrät, und was weitaus spannender gewesen wäre meiner Meinung nach: Wie groß sind die Panels und in wie weit haben sie sich gegenüber dem Vorgänger beispielsweise in Sachen Auflösung verbessert.

Bis zu dieser Information müssen wir uns aber wohl noch ein klein wenig gedulden. Dieselbe Geduld ist auch noch beim Release des iPhone gefragt, im September dürfte es dann wohl so weit sein. Ursprünglich muss ein früherer Termin angedacht gewesen sein, aber nachdem ja schon beim letzten Marktstart nicht alles nach Plan lief (Scuffgate lässt grüßen), lässt man sich dieses Mal wohl lieber ein bisschen mehr Zeit. Halte ich auch für die richtige Entscheidung: Für mein Geld möchte ich schließlich auch ein fertiges, ausgereiftes Gerät erwerben ohne jegliche Mängel.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

    Ich glaube nicht, dass das zwangsläufig bedeutet, dass wir das neue iPhone auf der WWDC nicht zu sehen bekommen, nur weil die Massenproduktion der Displays noch nicht angelaufen ist. Für die paar Vorführgeräte würden die bestimmt ‘en Display irgendwo herkriegen.

Trackbacks & Pingbacks