Einige Stunden, bevor uns Google offiziell das neue Nexus 7 präsentiert, haben wir bereits alles Wissenswerte über das Android 4.3 Jelly Bean-Tablet, welches von ASUS gefertigt wird.

Neues Nexus 7: Unboxing-Video, Spezifikationen und Fotos

Dabei handelt es sich nicht um die übliche Leak-Geschichte, in der es um heimliche Bilder geht, die irgendwie nach draußen dringen oder Vorserien-Modelle, die die Runde machen. Nein, viel einfacher: reddit-Nutzer xQckx ist einfach losgegangen und hat sich das Teil bereits in einer Filiale der Office Depot-Kette gekauft! Beweis-Fotos stellte er online, bevor er seinen Account bei reddit löschte und nach Absprache mit Android Police legte er nochmal ordentlich nach.

Somit haben wir bereits vor dem Google-Event, welches um 18 Uhr unserer Zeit stattfindet, alle relevanten Informationen über das Tablet (welches schlicht Nexus 7 heißen wird) bereits am Start, hier sind die technischen Daten:

  • Snapdragon S4 Pro Quad Core mit 1,5 GHz
  • 2 GB RAM
  • 7-inch FullHD-Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln und einer Pixeldichte von 315 ppi
  • 5 MP-Kamera auf der Rückseite
  • gummierte Rückseite
  • Android 4.3 Jelly Bean, die Buildnummer des Betriebssystems ist JWR66N.

Android Police beschreibt das Gerät aufgrund der Hardware als ein größeres, verbessertes Nexus 4 – also das Smartphone, welches von LG gefertigt unter der Nexus-Flagge von Google segelt. Das belegen auch Benchmark-Tests: knapp 20.000 Punkte bei AnTutu und 5.500 bei Quadrant (gegenüber 4.200 beim Nexus 4) werden erreicht.

Somit sind sehr viele Fragen bereits geklärt, dennoch schauen wir gespannt nach Kalifornien um 18 Uhr – schließlich möchten wir wissen, wann und zu welchem Preis wir Europäer mit dem Nexus 7 der zweiten Generation bedacht werden. Bevor wir euch nun einen Haufen Bilder zeigen, gibt es zunächst mal das Unboxing-Video des neuen Nexus 7:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Kastor

    Diese fetten Ränder oben und unten sind ja fast ein Nichtkauf-Grund …

    • Stefan Richert

      Dafür kostet es nur 229 Euro! Wenn du schönes Design willst, kaufe ein iPad Mini, wenn du Features und Leistung für dein Geld willst, dann nimm das Nexus. Ist das selbe, wie Ein MBA mit einem Thinkpad zu vergleichen ;)

      • Kastor

        Mal davon ab, dass ich neben einem Thinkpad, seit dem Galaxy Nexus jedes Nexus-Gerät besitze oder besaß, kann ich diese Entscheidung dennoch nicht nachvollziehen. Auch ganz einfach aus dem Grund, dass ich denke, dass man dadurch das Gerät hochkant schlechter in einer Hand halten kann!

        • Stefan Richert

          Naja, aber das 16:10 Format ist ja auch prädestiniert für den landscape Modus. Ich finde es schade, das es immer noch keine vernünftigen Tablets im 4:3 Format abgesehen vom iPad gibt. Ich mache mir erst Gedanken ob der Rahmen zu groß ist, nachdem ich es in der Hand hatte. Habe beim iPad Mini gedacht, dass der Rahmen zu schmal sei, aber ist er auch nicht. Ich finde Android Tablets allgemein ja ganz nett, aber trotz allem sehe ich Sie, genau wie iPads als lustige Spielerei, aber ich habe keinen sinnvollen Nutzen für Sie. Hatte ein iPad 1, ein Nexus 7 und trotzdem Habe ich immer noch keinen Verwendungszweck für Sie, denn ich will auch bei 7″ einen vollwertigen Computer. Ich hoffe ja, das MS ein Surface um die 8-9″ und einem Intel Bay Trail bringt. Danach ist Android oder iOS auf einem Tablet so oder so gegessen für mich. Auf dem Telefon reicht bis jetzt kein einziges Smartphone an ein N4 mit ParanoidAndroid ran, egal wie schnell und wie gut die Auflösung ist. Aber trotzdem ist es preislich wieder einmal der absolute Hammer. Google und Asus sind eine tolle Kombo, ebenso wie LG und Google. Nur Samsung enttäuscht mich maßlos in den letzten zwei Jahren. Das N10 ist zum kotzen, mal abgesehen vom Display, aber das können andere ähnlich gut.

    • Booker

      Wenn man es Quer hält kann man es wenigstens besser festhalten ;D

Trackbacks & Pingbacks