Heute knallt es richtig in Berlin anlässlich der IFA! Vorher haben wir aber noch ein (fast) IFA-freies News-Bundle für euch mit einem Android-Tablet mit Beamer, dem BBM für Android, dem außergewöhnlichen Armband Nymi und einem Apple-Event in China am 11. September.

News: Aiptek-Tablet mit Beamer, BBM für Android, Nymi, Apple-Event in China am 11.9.

Apple-Event in China am 11. September

Gestern kündigte Apple an, dass man am 10. September in den USA ein Event veranstaltet und schickte dementsprechende Einladungen raus. Logischerweise erwarten wir dort die Vorstellung des iPhone 5S und auch des günstigeren, farbenfrohen iPhone 5C. Gerade Letzteres könnte für den chinesischen Markt sehr spannend sein, dennoch kommt es einigermaßen überraschend, dass Apple erstmals in seiner Karriere ein solches Event auch in China abhält. Einen Tag später – also am 11. September – findet es statt und die Einladungen sehen genau so aus wie die, die wir gestern für das US-Event gesehen haben.

Me: Nicht dumm, Apple – vielleicht ist das auch ein Fingerzeig, dass der Deal mit China Mobile in trockenen Tüchern wäre. Immerhin der größte Mobilfunkanbieter der Welt mit über 730 Millionen Kunden.

apple china invite News: Aiptek Tablet mit Beamer, BBM für Android, Nymi, Apple Event in China am 11.9.

 

Aiptek stellt erstes Android-Tablet mit Beamer vor

Aiptek aus Taiwan hat sich unter anderem auf mobile Projektoren spezialisiert, stellt allerdings auch Grafik-Tabletts und Camcorder her. Jetzt versucht man sich mit dem Aiptek Projector Pad P100 erstmals an einem Android-Tablet, vergisst dabei aber nicht seine Kernkompetenz und bringt tatsächlich einen Beamer in dem Gerät unter.

Die Eckdaten: Quad-Core CPU, 16 GB Speicher, 1 GB RAM, 7-inch IPS Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, Android 4.2 Jelly Bean – und natürlich besagter Beamer, der mit 100 Lumen strahlt. Kameras vorne wie hinten und einen microSD-Kartenschacht gibt es ebenfalls. Kosten soll der Spaß 399 Euro und ist ab November verfügbar, wird jetzt aber bereits auf der IFA vorgeführt.

Me: Ich bin nun kein Beamer-Experte, halte 100 Lumen aber für ziemlich wenig. Erwartet also kein Hochglanz-Kino, sondern stattdessen einen Kompromiss, um vielleicht mal bei einem Meeting flott ein Video an die Wand zu werfen oder ähnliches.

Aiptek News: Aiptek Tablet mit Beamer, BBM für Android, Nymi, Apple Event in China am 11.9.

 

Besser als Passwörter-Merken: Das Nymi-Armband

Bionym aus Kanada hat mit dem Nymi ein hoch interessantes Armband geschaffen. Es kann euren Herzschlag erfassen. Das tut es allerdings nicht im Stile eines Health- oder Fitness-Gerätes, um diese Daten zu tracken. Stattdessen wird euer Herzschlag hier als biometrisches Erkennungsmerkmal verwendet. Mit einer Elektrode wird ein EKG von euch genommen und das Ergebnis ist ebenso individuell wie ein Fingerabdruck oder ein Scan eurer Iris. Deshalb kann Nymi Passwörter und sogar Schlüssel ersetzen. Per Bluetooth (Low Energy) könnt ihr euch mit Tablets, Computern etc verbinden und so beispielsweise Geräte entsperren. Da ihr auch eine Gestensteuerung nutzen könnt, reicht schon eine Handbewegung, um z.B. die Tür eures Autos zu öffnen. Knöpft euch jemand das Armband ab, bringt ihm das im wahrsten Sinne des Wortes “herz”lich wenig, da der Dieb nicht über euren Herzschlag verfügt. Für 80 Dollar kann man das Teil aktuell auf der Nymi-Seite vorbestellen, Anfang 2014 wird ausgeliefert.

Me: Mein Herzschlag als Passwort-Ersatz? Wenn das wirklich so funktioniert wie erklärt, halte ich das für eine große Sache.

398082 nymi black News: Aiptek Tablet mit Beamer, BBM für Android, Nymi, Apple Event in China am 11.9.

 

BBM für Android im Video vorgeführt

BlackBerry kommt irgendwie aus den Negativ-Schlagzeilen gar nicht mehr heraus und zurecht darf man sich Gedanken um die Zukunft der Kanadier machen. Der BlackBerry Messenger hat aber stets über einen guten Ruf verfügt und den will man sich jetzt zunutze machen, indem der Messenger auch für Android und iOS an den Start geht und der Messenger-Konkurrenz wie Whatsapp das Wasser abgraben soll. Jetzt gibt es ein erstes Video, welches uns zeigt, wie der Messenger auf einem Android-Device aussehen wird.

Wie ihr im Video sehen könnt, ist das Design ziemlich exakt an das BlackBerry-Original angelehnt, es gibt also nicht viele Zugeständnisse an Android. Per NFC könnt ihr Kontakte hinzufügen, ansonsten habt ihr halt die gewohnte Messenger-Funktionalität, könnt neben Nachrichten also auch Bilder und Voice-Notes verschicken. Nervig finde ich, dass der Messenger ständig in der Benachrichtigungs-Leiste angezeigt wird.

Me: Die NFC-Funktion ist wirklich nice, davon ab kann ich mir aber nicht viele Gründe vorstellen, wieso viele Menschen von Whatsapp und Co zu BBM wechseln sollten – sorry, BlackBerry.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Martin Kaiser

    >>BBM für Android im Video vorgeführt

    Ein Grund für den Einsatz des BBM als
    Alternative zu Whatsapp könnten die katastrophalen Sicherheits- und Datenschutzprobleme von Whatsapp sein. Besonders im Firmenumfeld ist der automatische Abgleich der Kontaktdaten ein absolutes No-Go. Whatsapp ist ein ernstzunehmendes Hemmnis für BYOD.

  • Simon Hink

    BBM ist auf jedenfall sicherer als WhatsApp. Außerdem ist in gewissen Ländern wie zb in England, die Blackberry-Verbreitung noch recht hoch, auch unter jüngeren Menschen, die den Messenger viel nutzen. So können dann auch “ausgeschlossene” Freunde mit BB-Freunden kommunizieren.
    Ob das ganze klappen wird steht in den Sternen und Whatsapp zu verdrängen quasi unmöglich, aber immerhin sind schon ein “paar” Nutzer vorhanden (im Gegensatz zu Hike&co.), ebenso eine ordentliche Infrastruktur.

Trackbacks & Pingbacks