Apple führt in seinem App Store eine eigene Sektion für Kids ein, Microsoft hofft, dass Phablets dem OS Windows RT auf die Beine hilft, Sony will künftig Leaks verhindern und Ubuntu Touch geht am 17.10. zunächst auf Nexus 4 und Galaxy Nexus an den Start.

News: Kids-Sektion im App Store, Microsoft hofft auf Phablets, Sony vs Leaks, Ubuntu Touch am 17.10.

Apple App Store mit Kids-Sektion

Bislang gab es noch keine eigene Kategorie im Apple App Store, der explizit nur Inhalte anzeigte, die für Kinder geeignet sind. Schon im August hieß es, dass so eine Rubrik in Arbeit sei und die liegt nun vor. In der Sektion gibt es verschiedenste Kategorien mit geeignetem Content und zudem teilt man die Rubrik auch noch einmal nach Altersgruppen auf (5 Jahre und jünger, 6-8 Jahre und 9-11 Jahre). Aufrufen könnt ihr diesen speziellen Bereich bei iTunes sowohl auf dem Mac oder Windows-Rechnern als natürlich auch auf den iOS-Geräten. Die Apps sind von Apple selbst für die Kids-Sektion zusammengestellt worden.

Me: Beim WWDC angekündigt, präsentiert man nun diese Sektion für Kinder. Schön, wenn Eltern einen Bereich haben, bei dem sie nicht überlegen müssen, ob das Spiel oder die Anwendung für Kinder wirklich geeignet sind.

app store kids News: Kids Sektion im App Store, Microsoft hofft auf Phablets, Sony vs Leaks, Ubuntu Touch am 17.10.

 

Sony kämpft gegen Leaks

Es ist unser Geschäft, euch direkt auf neue Fakten und Gerüchte hinzuweisen, sobald sich ein neues Device oder Informationen darüber irgendwo blicken lassen. Das scheint in den letzten Jahren immer perfekter zu funktionieren, denn in den seltensten Fällen bekommen wir bei einem Event ein Smartphone oder Tablet vorgestellt, zu dem wir nicht vorher schon diverse Details erfahren konnten. Sony kann davon einige Geschichten erzählen, zuletzt ging es ihnen schließlich mit dem Xperia Z1 so, von dem nahezu alles im Vorfeld bekannt war.

Dagegen möchten die Japaner nun aber verstärkt vorgehen und haben Richtlinien für ihre Mitarbeiter, die den Umgang mit Informationen und den Prototypen regeln. Wie ihr auf dem Bild seht, hängt man sogar Poster aus, die nochmal die Mitarbeiter sensibilisieren sollen. Prototypen sollen in einen Bumper gepackt werden, der das eigentliche Design verbirgt, Außenstehende dürfen keinen Blick auf die Geräte werfen und logischerweise dürfen die Angestellten auch nicht die sozialen Netzwerke mit Fotos bedienen. Dazu kommt dann noch, dass Drittanbieter-Apps mit integrierten Werbe-Netzwerken verboten sind, weil deren Logs zu viel Information über die Prototypen enthalten könnten.

Me: Wieso glaubt man, dass man die Leute, die bis dato heimlich Informationen und Fotos raus geschafft haben, durch das Aufhängen eines Posters abhalten kann? Ich denke, dass sich an der Leak-Dichte vor den Releases nichs ändern wird dadurch.

sony leakage News: Kids Sektion im App Store, Microsoft hofft auf Phablets, Sony vs Leaks, Ubuntu Touch am 17.10.

 

Microsoft erhofft Schub für Windows RT durch Phablets

Fragt man die Menschen nach Windows 8, sind sich viele nicht ganz schlüssig, was sie davon halten sollen. Fragt man jedoch nach Windows RT, geht der Daumen der meisten ganz schnell nach unten – das limitierte System kommt weder bei den Experten noch den Kunden an. Terry Myerson ist bei Microsoft für die Betriebssysteme zuständig und sieht einen Silberstreif am Horizont und der heißt: Phablets!

Sowohl Smartphones als auch Tablets auf ARM-Basis nähern sich immer weiter einander an und lassen die Grenzen zusehends verschwimmen und daher dürfte der Weg, den es einzuschlagen gilt, derjenige sein, der Windows RT näher an Windows Phone heranführt. Schon mit Windows 8.1 wagt sich Microsoft an die kleineren Tablets mit 8 Zoll Bildschirmdiagonale heran und künftig könnte dann lediglich alles, was darunter liegt Windows RT- und WP-Territorium sein.

Schon früher dieses Jahr war die Rede davon, dass Microsoft für einheitliche Frameworks, APIs und Developer Tools sorgen möchte und Myerson spricht von einem “Silikon-Interface”, welches es für alle Geräte geben sollte. Im Idealfall läuft jede App auf jedem Gerät mit jedem Formfaktor.

Me: Ich mag irgendwie dennoch nicht an Windows RT glauben – wieso braucht man das System, wenn man bis einschließlich Phablet-Größe Windows Phone einsetzen kann und ab 7 Zoll Windows 8.1 zur Verfügung hat?

Windows RT News: Kids Sektion im App Store, Microsoft hofft auf Phablets, Sony vs Leaks, Ubuntu Touch am 17.10.

 

Ubuntu Touch ab 17. Oktober für Nexus 4 und Galaxy Nexus verfügbar

Canonical schickt die Desktop-Version von Ubuntu (13.10) am 17. Oktober ins Rennen und zeitgleich soll auch der Startschuss für Ubuntu Touch auf den ersten Smartphones fallen, wie man jetzt verkündete. Version 1.0 wird zunächst die Nexus-Geräte Galaxy Nexus und Nexus 4 unterstützen. Wer auf das OS für Tablets wartet oder auf das erste richtige Ubuntu-Phone, wird sich noch bis zum nächsten Jahr gedulden müssen.

Ebenfalls erst im nächsten Jahr – nämlich nicht, bevor ein Ubuntu-Smartphone zu haben ist – wird es auch Apps von Drittherstellern geben, was recht früh im nächsten Jahr der Fall sein dürfte. Ubuntu Touch für Tablets wird hingegen später erwartet, nicht vor dem zweiten Quartal 2014.

Me: Für mich fühlt es sich gerade ein wenig so an, als ist bei Ubuntu Touch nach dem Scheitern des Ubuntu Edge ein wenig die Luft raus. Dennoch verfolgen wir aufmerksam weiter, ob und wie Ubuntu Touch in Tritt kommen wird.

UbuntuOS News: Kids Sektion im App Store, Microsoft hofft auf Phablets, Sony vs Leaks, Ubuntu Touch am 17.10.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • cu

    Ich persönlich nutze das Surface Pro daheim und kann mir kleinere Geräte kaum mit Win8 sinnvoll vorstellen. Der Akku ist natürlich das eine, das andere aber, die fehlende Notwendigkeit für normale Programme. Ich arbeite jetzt schon auf dem 10,6″ Bildschirm lieber mit der Touchoberfläche, anstatt die Programme mit der Maus auf dem Desktop zu bedienen. Auch wenn der Desktop skalierbar ist, werden die älteren Programme sicher ihre Tücken haben, und wenn dann die Akkulaufzeit durch RT noch verbessert wird, kann man eigentlich auch auf x86 verzichten. Vielleicht gibt es ja auch bald eine EmulatorApp für solche Anwendungen, falls das geht.. dann wäre das Ganze eigentlich zu begrüßen.

  • Chris B.

    Kann mich mal jemand aufklären warum Windows RT so schlecht sein soll ?

    Mein Wissensstand ist folgender (ich hatte nie ein Win8 Toch Gerät vorweg):

    1. Windows 8 RT ist ein auf Touchbedienung optimiertes OS , bei dem man x86 und den Desktop weggeschnitten hat. Apps sind nur über den Store beziehbar und man kann keine .exe-Dateien installieren.

    2. Windows 8 in der normalen oder Proversion: Hier kann man zusätzlich x86 und .exe-Dateien nutzen. Also quasi ein Windows 8 wie überall auf den Desktops und Convertible, die Metro UI ist für Touch optimiert. Jedoch wechselt man hier zwischen 2 Paradigmen wenn man auf die Desktop-Ansicht switcht die ja wie ein normales Windows bedient wird und nicht wirklich Touch freundlich ist ?

    Jetzt stelle ich falls meine Annahmen richtig sind folgende Frage :

    Was unterscheidet Windows 8 RT hier denn von Android oder IOS ?
    Hier meckert doch auch keiner das Apple nicht das volle Mac OSX einsetzt ?

    Hätte MS Windows 8RT einfach Metro OS genannt , gäbe es dieses Image Problem doch garnicht.
    Ingesamt sind die RT Geräte doch viel besser ausgestattet als alle anderen Tablets, vollwertiger USB Host etc.

    Warum sollte ich auf einem 8Zoll Tablet ein volles Windows 8 haben wollen ? Nutze doch da dann eh nur die Metro UI?

    Bin ich hier auf dem falschen Dampfer oder verstehen andere (inklusive Mobilegeeks Schreiber) Windows RT nicht. Schlechtes MArketing hin oder her.

  • Mo

    Windows RT auf Phablets fände ich genial. Windows RT ist meines Erachtens nach besser als Windows Phone. Denn es hat einen deutlich niedrigeren Input Lag, einen besseren Internet Browser, besseres Multitasking und es ist offen. Cool wäre, wenn der Desktop behalten werden würde, dann könnte man einfach einen Monitor und Maus und Tastatur anschließen und hätte einen Desktop mit Office, Dateibrowser, Internet Explorer, Paint und mehr. Mehr braucht man sowieso nicht und man hat auch als Vorteil zu Windows 8 keine Viren.

  • Marius Bradler

    Ich habe das Surface RT und verstehe die Kritik an dem OS auch nicht.
    RT ist auf dem Kernel von Windows Phone aufgebaut. Da stimme ich schon zu wenn manche sich fragen warum man es nicht wie bei Apple gehandhabt hat.
    Wer bei RT bemängelt dass man keine Dateien ausführen kann hat das Prinzip wohl nicht verstanden. Es ist ein Windows Phone OS mit einem sehr umfangreichen Dateimanager (Desktop).

Trackbacks & Pingbacks