Guten Morgen, ihr alle – heute morgen beschäftigt uns Ramos, von denen Intel-befeuerte Android-Tablets kommen, ein neues Bild des Nokia Windows RT-Tablets, Twitters Börsengang und Microsoft, die in den USA 200 Dollar zahlen, wenn ihr beim Surface-Kauf euer iPad von Apple in Zahlung gebt.

News: Neue Android-Tablets von Ramos, Bild vom neuen Nokia-Tablet, Twitter geht an die Börse, Microsoft zahlt 200 Dollar für iPads

Nokia Windows RT Tablet: Neues Foto aufgetaucht

Wir erwarten, dass Nokia sein Windows RT-befeuertes Tablet am 26. September vorstellen könnte, wenn es auch die Präsentation des Lumia 1520-Phablets gibt. Paul Thurrott – ausgewiesener Windows-Experte – bestätigt nun die bereits durchgesickerten Specs und hat zudem auch den Preis (499 Dollar) und ein neues Bild des Geräts veröffentlicht. Demnach erwartet uns mit dem unter Codenamen Sirius laufenden Tablets ein Device, welches von einem Snapdragon 800 angetrieben wird, eine 6.7 Megapixel-Cam mit Zeiss-Objektiv und einen 10.1-inch großen Full HD-Screen besitzt und dessen Akku bis zu zehn Stunden durchhalten soll. Außerdem soll es ein Cover geben, welches das Tablet mit einer Tastatur und zusätzlichem Akku versorgt.

Me: Bei aller Freude über ein scheinbar wirklich technisch starkes Tablet ärgert mich die Entscheidung des Betriebssystems Windows RT nach wie vor maßlos.

nokia sirius News: Neue Android Tablets von Ramos, Bild vom neuen Nokia Tablet, Twitter geht an die Börse, Microsoft zahlt 200 Dollar für iPads

 

Twitter geht an die Börse

Wo kündigt ein Unternehmen wie Twitter an, dass es an die Börse will? Selbstverständlich: Bei Twitter! Tat das Unternehmen gestern und somit bahnt sich einer der größten Technologie-Börsengänge des Jahres an. Dementsprechende Dokumente sind bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht worden und wie es heißt, wird Goldman-Sachs den Börsengang begleiten. Aktuell rechnet man dem Unternehmen einen Wert von 10-15 Milliarden Dollar zu und spätestens, seit Facebook an die Börse gegangen ist, rechnete man auch bei Twitter mit diesem Schritt.

Me: Bei solchen Börsengängen bin ich immer ein wenig skeptisch. Bestes Beispiel ist Facebook, welches sich nach üblen Entwicklungen an der Börse erst jüngst ein wenig berappelt hat – und meiner Meinung nach für die Börsianer das deutlich interessantere Produkt bietet.


Microsoft nimmt für 200 Dollar Apple iPad in Zahlung

Wenn ihr in den USA ein Microsoft Surface kaufen wollt, euch aber das nötige Kleingeld fehlt, dann kommt euch Microsoft dort entgegen – falls ihr ein iPad (ab iPad 2) besitzt, welches ihr in Zahlung geben könnt! Wenigstens 200 Dollar will Microsoft seinen Kunden dafür in Form eines Gutscheins gewähren, den ihr dann für ein Surface oder ein anderes Produkt im Windows Store einlösen könnt. Die Aktion ist bereits angelaufen und geht bis zum 27. Oktober.

Me: Netter Versuch, Microsoft – ich fürchte nur, dass sich da nicht wirklich viele iPad-Nutzer drauf einlassen werden, zumal man sein altes iPad für mehr Kohle woanders loswerden kann.

2trade News: Neue Android Tablets von Ramos, Bild vom neuen Nokia Tablet, Twitter geht an die Börse, Microsoft zahlt 200 Dollar für iPads

 

Ramos bringt vier neue Android-Tablets mit Intel-Prozessoren

Gleich vier neue Tablets kündigt der chinesische Hersteller Ramos an. Alle vier mit Android und alle vier mit Intel-Chips. So randvoll ist der Markt nicht mit Intel-Tablets, daher ist die Ankündigung durchaus eine Erwähnung wert. Die Tablets werden Ramos i8, i9, i10 und i12 genannt werden, wobei uns die Namen die Ausmaße des Displays verraten. Im Innern wird der Z2580 mit 2 GHz sein, ein Clover Trail+-Prozessor. Das 8-inch-Gerät kommt mit HD-Auflösung, alle anderen mit Full HD-Panels. Noch diesen Monat sollen die Dinger in China auf den Markt kommen und ab 195 Dollar aufwärts kosten.

Me: Vermutlich kommen die Tablets nicht nach Deutschland, dennoch spannend zu sehen, dass ein chinesischer Hersteller im Budget-Bereich beginnt, Intel-Chips zu verwenden statt Allwinner, Rockchip und Co.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Chris B.

    @Herr Drees. Ich bin wahrlich kein Windows Freund aber ihr RT Rant an jeder Stelle dieses Blogs ist verwirrend und nervend. Haben Sie so schlechte Erfahrungen mit den RT Geräten gemacht ? Was genau wäre den der Vorteil von x86 Programmen auf einem Tablet? Alle .exe zu installieren ? Ja vielleicht wunderbar, aber dann die Bedienung auf dem normalen Desktop statt Metro UI + schwache AkkuLaufzeit ? Mir wäre es ein Grauss die kleinen Fensterchen mit dem Finger bedienen zu müssen im Explorer etc.

    Je mehr ihr das kritisiert umso interessanter wird es langsam, ist ja schlimm. Android auf Tablets ist doch ein viel größerer Rotz als Betriebssystem aber darauf geht keiner ein. Hätten Sie Windows RT einfach Metro OS genannt würden es alle geil finden….

  • ausweichschraube

    @casi: Ich gehe mal davon aus, dass du das new N7 hast?! Ärgert es dich dort auch jedes Mal, dass du eben keine Windows-Programme drauf installieren kannst?

    Oder anders gefragt: Würdest du dein Notebook gegen das Nokia-Tab + Tastatur eintauschen, wenn es ein Win8.1 drauf hätte?

Trackbacks & Pingbacks