Im ersten News-Überblick des Tages haben wir zum einen Vodafone Deutschland, welches gehackt wurde, Bilder vom neuen Amazon Kindle Fire HD, Apple scheint Probleme bei der iWatch zu haben und die NASA hat seit neuestem einen Instagram-Account.

News: Vodafone gehackt, Amazon Kindle Fire HD, Apple mit Problemen bei iWatch, NASA bei Instagram

Vodafone Deutschland gehackt, 2 Millionen Nutzer-Daten gestohlen

Vodafone wurde Opfer einer Hacker-Attacke, bei dem die Stammdaten von 2 Millionen Personen inklusive Angaben zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankleitzahl sowie Kontonummer entwendet wurden. Der Täter hatte allerdings keinen Zugriff auf Kreditkarten-Daten, Passwörtern, PIN-Nummern, Mobiltelefonnummern oder Verbindungsdaten!

Der Angriff konnte gestoppt werden und Vodafone arbeitet eng mit den deutschen Behörden zusammen, um dem Täter das Handwerk zu legen. Eine Hausdurchsuchung bei einem Tatverdächtigen hat bereits stattgefunden. Betroffen ist ausschließlich Vodafone Deutschland. Hier erfahrt ihr, ob auch ihr betroffen seid.

Me: Schlimme Geschichte, aber die deutlich sensibleren Daten wie eure Kreditkarten-Daten oder PIN-Nummern hat der Täter glücklicherweise nicht in die Finger bekommen. Wie generell ist bei E-Mails Vorsicht geboten – niemals würde euch Vodafone auffordern, Bankdaten oder Ähnliches per Mail abzufragen.

vodafone-logo

 

NASA mit Account bei Instagram

Mag sein, dass euch das schrecklich wenig interessiert, aber falls ihr gern bei Instagram unterwegs seid und Lust auf wirklich ungewöhnliche Fotos habt, dann lege ich euch den NASA-Account wärmstens ans Herz. Seit letzter Woche ist diese US-Institution bei Instagram vertreten und wird uns mit aktuellen Bildern vom Boden versorgen, selbstverständlich aber auch atemberaubende Bilder aus dem Welt in diesen Kanal füttern. Man betont, dass man unzählige Fotos in den Archiven habe, von denen nun einige den Weg auf diesen Instagram-Account finden werden.

Me: Finde ich klasse, wenngleich die NASA eh schon fleißig auf Facebook, Google+, Flickr, YouTube und Co unterwegs ist. Schaut mal drauf, es sind großartige Aufnahmen dabei!

 

Amazon: Bilder vom neuen Kindle Fire HD aufgetaucht

Schon bald rechnen wir mit einer neuen Generation der Kindle Fire Tablets. Amazon dürfte hier den letzten Informationen zufolge deutlich nachbessern und wesentlich stärkere Geräte anbieten als noch im letzten Jahr. Jetzt sehen wir erstmals Bilder davon, genauer gesagt vom 7-inch Modell. Dort seht ihr nicht nur ein verändertes Design an sich, sondern auch komplett anders angebrachte Buttons. Wir rechnen damit, dass Amazon hier dick auffährt, von Snapdragon 800 bis Full HD-Display wird alles am Start sein, was sich ein Tablet-Fan aktuell wünscht.

Me: Mir persönlich gefällt die Form nicht sonderlich gut, aber das ist selbstverständlich Geschmackssache. Sieht mir ein bisschen zu kantig aus, allerdings sind die Buttons sehr pfiffig angebracht.

Apple scheinbar mit Schwierigkeiten bei iWatch-Produktion

Spätestens seit Samsung die Galaxy Gear vorgestellt hat, ist Apple bei seiner eigenen Smartwatch ein wenig unter Zugzwang geraten. Bei der aktuell oft als iWatch betitelten Uhr sollen Informationen aus Asien zufolge die Partner von Apple leider nicht die Kapazitäten haben, um das Unternehmen zu bedienen. Inventec und Quanta sollen die iWatch fertigen, die wir etwa in einem Jahr erwarten und scheinbar kann man nur 30-40 Prozent der Mengen liefern, die Apple vorschweben. Das Problem scheint zu sein, dass man ein sehr schlankes Gerät bauen möchte, welches aber dennoch so elegant und wertig ist, wie wir es nun mal von Apple gewohnt sind.

Me: Apple wäre hier gut beraten, sich lieber ein paar Monate Zeit zu nehmen, wenn dafür gewährleistet ist, dass man ein wirkliches Hammer-Device abliefern kann. Konkurrenten wie Sony und Samsung preschen zwar vor, aber aktuell sehe ich noch nicht die riesige Nachfrage, die Apple zur Eile treiben sollte.

Apple iWatch

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • two

    Apple muss doch nur ein Armband um den iPod Nano schnallen und schon haben sie das Gerät das alle wollen: klein, schlank, teuer und völlig unbrauchbar im Alltag.

Trackbacks & Pingbacks