Das ist eine Überraschung, was den Jungs von ifixit da beim Auseinandernehmen des Nexus 4 von LG ins Auge gefallen ist. Im Gehäuse des Android 4.2-Smartphones findet sich erstaunlicherweise nämlich ein LTE-Chip! Von vielen Seiten wurde kritisiert bzw bedauert, dass es einen solchen Chip nicht an Bord des neuen Android-Aushängeschildes   gibt.

Nexus 4 hat doch einen LTE-Chip verbaut *Update: Speed Test Video*

Wie von ifixit gewohnt, hat man sich auch die neuen Google-Geräte – also neben dem Nexus 4 von LG auch das Nexus 10 von Samsung – vorgeknöpft und ist dann über diesen LTE-Chip gestolpert. Es handelt sich dabei um den Qualcomm WTR1605L und der funkt gleich in sieben Frequenzbereichen. Theoretisch handelt es sich also um einen LTE-Chip, der weltweit zum Einsatz kommen könnte.

Der Haken an der ganzen Geschichte: ihr könnt ihn nicht so einfach verwenden. Der Chip ist nicht aktiv und es wird nun gemutmaßt, dass er schlicht ein Überbleibsel des LG Optimus G ist, dessen Weiterentwicklung das Nexus 4 darstellt. Im Bild seht ihr grün umrandet den LTE-Chip:

nexus 4 lte chip Nexus 4 hat doch einen LTE Chip verbaut *Update: Speed Test Video*

Nun gibt es bereits Bastler, die eifrig nach Lösungen suchen, wie man diesen Chip denn nun doch zum Einsatz bringen kann. Bis dato gibt es da noch kein Ergebnis, ob man das bewerkstelligen kann, ohne dass Modifikationen der Hardware notwendig sind. Eventuell könnten aber auch Software-Updates dazu ausreichen. Eins jedoch scheint sicher: von Google brauchen wir diesbezüglich nicht sehr viel Hilfe erwarten, denn die haben mit Sicherheit einen Grund dafür, wieso man das Nexus 4 grundsätzlich ohne LTE herausgebracht hat.

Darüber hinaus hat das Zerlegen des Nexus 4 übrigens die Erkenntnis gebracht, dass man es relativ gut zerlegen kann, verglichen mit vielen Konkurrenten. Beim Akku allerdings – eigentlich das spannendste Bauteil, wenn es um das Ersetzen geht – ist es einigermaßen kompliziert. Ein einfaches Austauschen des Akkus steht demnach leider nicht zur Debatte und wer darin nicht geübt ist, sollte besser die Finger davon lassen.

Update:

Jetzt haben wir ein Video aufgetrieben, welches beweist, dass die LTE-Geschichte nicht nur eine theoretische Nummer ist, sondern auch in der Praxis funktioniert. Die Jungs machen einen Speed Test, der zeigt, dass man im TELUS Netz richtig flott unterwegs ist.  TELUS ist auf den gleichen Frequenzen unterwegs (1700/2100MHz) wie Bell, Rogers und AT&T – könnt zumindest jenseits des großen Teiches für Viele interessant sein. Wie schnell das Teil ist und wie es funktioniert, erfahrt ihr im Clip von tekgadg:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Simon

    Der Punkt ist dass ein LTE-Gerät nicht ins AOSP gekommen wäre, wegen der Lizenzen.

    • LinusX

      bisher hieß es überall, ein weltweit funktionierender LTE Chip wäre zu teuer gewesen. Das ist ja nun vom Tisch. Hast Du ne Quelle für Deine These mit den Lizenzen?
      Bin gespannt, ob jemand ne Softwarelösung findet, um das Ding zu aktivieren!
      Gruß,
      Linus X.

      • JJ

        Der Chip selber ist nicht zu teuer sondern die Lizenzen die man bezahlen muss, wenn er zum Einsatz kommt….

  • Novocain

    Hab heute morgen irgendwo gelesen, das irgendwas der Stromversorgung des Chips wegen fehlt bzw für LTE nicht dimensioniert sei. Davon mal ob nun per Software möglich oder nicht kommt noch die Frage des Antennen-Designs ob die im Nexus4 überhaupt LTE fähig sind -Ein Chip und nen bissel Software reicht nunmal nicht aus…

  • http://www.facebook.com/christoph.dejok Christoph Dejok

    Also der Akkutausch unterscheidet sich eigentlich nicht sonderlich vom Vorgehen beim iPhone. Lediglich die Verklebung könnte schwerer zu lösen sein.

  • http://www.pingumedia.de pingu2k

    Mal zum Abschweifen: Das ist so ähnlich wie beim originalen Motorola (droid) Razr – Ein NFC Chip ist eingebaut, wird nicht genutzt. Alle hofften mit dem Update auf ICS es nutzen zu können, nö, er ist sogar aus den Datenblättern verschwunden. Auch das 5GHz Wlan ist heimlich deaktiviert worden.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1426963292 Mark Baumgartl

    Der ultimative Vorteil von Geek-Geräten: Man kann heimlich sachen einbauen,die von den Profis dann erkannt werden und von der Community verwendet werden können.

    Man spart die Lizenzkosten und die Geeks sind glücklich.Und falls der Chip doch nicht gehen sollte,dann hat man auch kein Minus gemacht,

    • BjoernDoblert

      Sorry, aber das ist großes B und kleines Ullshit. Weder ist das ein Geek-Gerät noch hat das primär was mit irgendwelchen Lizenzkosten zu tun. Es geht schlicht und ergreifend um den Heimatmarkt USA und die dortigen LTE Verhältnisse würden zwei Geräteversionen für AT&T und Verizon sowie eine Unified-Verion als drittes Gerät für weitere internationale Gebiete bedingen. LG würde sich mit einem Nexus Gerät mit allen drei LTE Spezifikationen dauerhaft zum Wühltischpreis ins Knie schießen und hätte darum einem solchen Deal nie zugestimmt. Umgekehrt hätten die beiden größten US-Carrier AT&T und Verizon nie LTE Verträge als Bundle mit schon von Google subventionierten Billig-Smartphones der Nexus Baureihe verkaufen können und schon von daher das Nexus aus den Regalen geworfen. Zum Direktvertriebspreis und von Google mit um die EUR 400,- je Gerät subventioniert sollte jeder froh sein wenn er so ein billiges und recht aktuelles Smartphone wie das Nexus 4 bekommt und fertig.

      • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

        “recht aktuelles”… lol

        • BjoernDoblert

          Stimmt doch. Es ist ein nettes Smartphone mit dem unbestrittenen Vorteil der Pure-Google-Experience. Aber ansonsten hat es viele absolut gewöhnliche Eckpunkte wie zum Beispiel die erstaunliche Dicke, das relativ hohe Gewicht, das fehlende LTE, die für einen 10-12 Stunden Tag zu schwache Akkuleistung. So als Beispiel halt. Da gibt es aktuell von anderen Herstellern durchaus etwas hochwertigere Modelle. Samsung, HTC selbst LG selbst hat da ein enormes Angebot draussen.

          • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

            ich stimme nicht zu, dass die “dicke” und das “höhere” gewicht (mal ehrlich, beim iphone 4 warn 140g wertig, bei allen anderen isses zu schwer, einfach weil andere auch nur 110 wiegen können?) es weniger aktuell machen. es hat den aktuell stärksten smartphone prozessor, das höchste an RAM was momentan (und auch erst seit kurzem) geht, einen super radioempfänger mit brillanter gesprächsqualität und einen akku der gleich auf ist mit allen anderen aktuellen smartphones (in den meisten tests zumindest). und LTE ist nicht unbedingt ein ein zeichen von high-end, vor allem in nicht amerikanischen märkten. jedes smartphone schwächelt an manchen stellen etwas, deswegen sind sie noch lange nicht nur “recht aktuell”. sie kommen alle mit dem aktuellsten, sind aktuell und jedes hat halt seine spezifikationen oO sonst wär das iphone z.B. nur recht aktuell weil sich die 110g nicht mehr so wertig anfühlen, das neue htc weil der akku nur 2020mah usw.

      • CornelS

        Das Nexus 4 wird sicher nicht mit 400 EURO subventioniert.

  • CornelS

    wär ja zu schön wenn man es durch ein Software Hack aktivieren könnte :) und Google so einfach die Lizenzkosten gespart hat.

  • Stothed

    Was ist daran jetzt erstaunlich?

    Das ist doch gang und gebe, das nicht für jedes Modell eines Herstellers eine komplett neue Platine entworfen wird.

    Es werden Standardkomponenten verwendet und dann einzelne Funktionen deaktiviert.

    So enthält beispielsweise auch jede Variante eines Automodells alle Kabelbäume, Sensoren etc. der Variante mit Vollausstattung, da es günstiger ist als für jede Variante eigene Komponenten zu entwickeln.

  • Micha Ols

    Das hat doch Anandtech schon vor einer Woche geschrieben.
    Jetzt geht es plötzlich durch alle Blogs. Komisch.
    Ist doch selbstverständlich, daß LG möglichst die gleiche Platine wie beim Optimus G benutzt um die Produktionskosten zu senken. Ich wette beim N4 wurde das noch per lasercut deaktiviert.

  • Stefan Richert

    Das muss man nicht verstehen, oder? Welchen Vorteil hat denn Google dadurch? Der Marketing-Effekt wäre doch riesig, gerade im Vergleich zu den anderen Flagschiffen, z.B. iPhone, Lumia 920 und auch den Androidgrößen von HTC und Samsung??? Ich bin mal gespannt was sich die Modder-Community dazu überlegt :)

  • LinusX

    Wie bitte? Das Ding hat einen LTE Chip, er funktioniert, aber Google wirbt nicht damit und bisher hat es noch keiner bemerkt???
    Das kommt mir irgendwie zweifelhaft vor. Mal sehen, ob es dazu noch weitere Updates gibt.
    Gruß,
    Linus X.

Trackbacks & Pingbacks