Passend zum Verkaufsstart haben wir das Nexus 4 im Test und zeigen, warum Google nicht nur irgendein Smartphone vertreibt, sondern die Android-Plattform mit dem zur Zeit besten Preis/Leistungsverhaeltnis.

Nexus 4 im Test – Preiskiller in der Luxusklasse

Urspruenglich hatte Wirbelsturm Sandy das New Yorker Launch-Event der neuen Nexus Plattformen ausfallen lassen, jedoch entschloss sich Google in bester Guerilla-Marketing Manier sein Nexus 4 via Blogposting vorzustellen. Ein Schelm wer nicht daran glaubt, dass man ein wenig vom zeitgleich stattfindenden Windows Phone 8 Launch-Event ablenken wollte.
Die Nexus Serie ist inzwischen zu einer eigenen Marke mutiert und bezeichnet nicht mehr nur die Plattformen, die immer mit der puren und neuesten Android Version ausgeliefert werden, sondern Highend-Produkte zum Schnaeppchenpreis. Das Nexus 4 macht hier keine Ausnahme, sondern legt die Latte sogar noch ein wenig hoeher.

Das Nexus 4 ist nicht nur das neueste Smartphone der Mountain Viewer (es stammt uebrigens urspruenglich von LG und wird somit auch in Sued-Korea hergestellt), es ist vor allen Dingen das mit Abstand beste und zeigt, wie sehr man sich innerhalb von 12 Monaten (seit der Vorstellung des Vorgaengers Galaxy Nexus) weiterentwickelt hat.

Machen wir uns nichts vor, ein Blick auf das Datenblatt des 4ers laesst feuchteste Traeume zwischen den Ohren eines jeden Mobile Geeks entstehen. Der Qualcomm Snapdragon S4 Pro ist ein 1.5Ghz Quadcore-Prozessor und in Verbindung mit der Adreno 320 GPU steht er dem sensationellen Apple A6 in nichts nach. 2GB RAM, ein 4.7-inch HD Display und eine 8MP Kamera. Das Nexus 4 ist rein Spezifikationstechnisch ein absolutes Luxus Geraet, zum Preis eines Mittelklasse-Smartphones, denn bereits ab 299 Euro wechselt es in der 8GB Variante den Besitzer (16GB kosten 50 Euro Aufpreis und sind eine Investition, die wir jeden interessierten User ans Herz legen!)

Nexus 4 Front Nexus 4 im Test   Preiskiller in der Luxusklasse

Hardware

Auch wenn Smartphones der Nexus Reihe nicht immer die absoluten Topkomponenten in sich vereinigen, so reichte es in der Vergangenheit doch immer fuer extrem wettbewerbsfaehige Plattformen. Das Nexus 4 ist hier im positiven Sinne eine Ausnahme, denn mit diesem Geraet erhaltet ihr wirklich ein absolutes Highend-Smartphone, welches nicht nur mit seinen inneren Werten glaenzen kann. Wer den Begriff “Hingucker” als ein fundamentales Argument fuer den Kauf eines neuen Handsetz voraussetzt, der liegt hier genau richtig.
Das 4er ist optisch ein absolutes Sahnestueckchen und erinnert mich in einer gewissen Weise auch an seinen Vorgaenger, das Galaxy Nexus. Unibody Rueckseite, sanft abgerundete Ecken und Gorilla Glas, damit diese Schoenheit auch den Stresstest mit dem Schluesselbund in der Hostentasche uebersteht.

139 Gramm “Gewicht” und eine “Dicke” von 9.1mm sind zwar keine Bestwerte, dennoch reiht es sich damit in die Riege der HTC und Samsung Flaggschiffe ein, ohne herausragen zu muessen. Es passt einfach irgenwie alles zusammen und vor allen Dingen ergonomisch in die Handflaeche des Benutzers.

Auf der rechten Seite befindet sich der An/Ausschalter und der ist nahezu perfekt positioniert. Haelt man das Nexus 4 ganz natuerlich in der linken Hand (um es mit der rechten zu bedienen), dann sitzt der Schalter oberhalb des Zeigefingers, ohne dass man in die Gefahr geraet diesen zufaellig zu druecken.

Links haben wir, wie schon beim Galaxy Nexus, den Lautstaerke-Wippschalter, oben die Buchse fuer das Headset und unten den micro-USB Anschluss, sowie den sogenannten Slimport?

Slimport? Offenbar wollen LG und Google hier eigenes Zubehoer in Zukunft rausbringen, denn ich kann mir beim besten Willen nicht erklaeren, warum man hier nicht auf den Mini-HDMI Standard setzt. Ein passender Slimport auf HDMI Adapter wird ca. 20-30 Euro kosten!

Nexus 4 back Nexus 4 im Test   Preiskiller in der Luxusklasse

Auf der Rueckseite haben wir vor allen Dingen viel Glas. Ja, ihr habt richtig gehoert Glas und zwar von der widerstandsfaehigsten Sorte, damit das Nexus 4 nicht nach 3 Wochen Gebrauch wie die Eisflaeche der Koelner Haie in der Drittelpause aussieht. Dennoch moechte ich eindringleich davon abraten den Test “Nexus 4 vs Asphalt” mit dieser Rueckseite auszufuehren.
Oben links ist die 8MP Kamera angebracht, die von einem LED Flashlight unterstuetzt wird. Unibody Design bedeutet auch hier, dass man die rueckseitige Abdeckung nicht so einfach entfernen kann, es sei denn man entdeckt denn McGyver in sich und greift zum Schraubendreher.

Nexus 4 back ohne1 Nexus 4 im Test   Preiskiller in der Luxusklasse

Fernab des grossen Nexus Schriftzug (und des kleineren von LG) faellt vor allen Dingen das aussergewoehnliche Design der Rueckseite auf. Ist es die Matrix oder gar Life? Vielleicht inspiriert von beiden, mit einem Schuss Nexus One Live-Wallpaper? Wer auch immer hier Pate stand, es sieht einfach sensationell gut aus und macht das Nexus 4 zu einem aus der Masse der einfarbigen Smartphones herausragenden Handset.

Spezifikationen des Nexus 4 in der Uebersicht:

Abmessungen 134mm x 68.7mm x 9,1mm
Gewicht 139 Gramm
SoC QUALCOMM Snapdragon S4 Pro APQ8064
CPU Quadcore 1.5Ghz
GPU Adreno 320
RAM 2GB
Interner Speicher 8GB bzw. 16GB
Externer Speicher faellt aus wegen ist nicht
GSM/UMTS GSM / Quadband | GPRS / EDGE / UMTS / HSPA+ mit 42Mbit/s
NFC/BT Ja/V4.0
Wifi 802.11 b/g/n dual-band
Display 4.7-inch, 1280 x 768 (320ppi), True HD IPS Plus
Kamera hinten 8MPl (3.264×2.448 Pixel)
Kamera vorne 1.3MP (1.280×960 Pixel)
SIM microSIM-Karte
Akku 2.100mAh

Das Display

Ohne einen vernuenftigen Screen funktioniert nun einmal kein Smartphone und deshalb haben LG und Google auch so ziemlich das beste zur Zeit verfuegbare Display verbaut (nein, ich moechte hier keinen Glaubenskrieg zwischen IPS und AMOLED lostreten). Das 4.7-inch True HD IPS Display wird von einer speziellen Variante des Corning Gorilla Glass 2 bedeckt, denn die LG Ingenieure haben die Touchsensoren in die aeussere Schicht des Glas gepackt. Diese Technik wurde bereits von Apple im iPhone 5 verwendet und ermoeglicht zum einen duennere Handsets zu bauen, zum anderen scheinen die Pixel aber letztendlich naeher am Display zu liegen. Es sieht optisch einfach beeindruckender aus.

Nexus 4 Screen Nexus 4 im Test   Preiskiller in der Luxusklasse

Mit einer einer Pixeldichte von 320ppi und einer enormen Helligkeit, gibt es auch im grellen Sonnenlicht keine Probleme alles ablesen zu koennen. Hierzu war es noch nicht einmal notwendig die Helligkeit auf mehr als 70% zu stellen. Ja selbst bei ca. 30% konnten wir sehr gute Ergebnisse erzielen.

In Kombination mit den Betrachtungswinkeln und der Farbsaettigung (die im Vergleich zum HTC One X leicht verbessert ist und nur knapp hinter dem Super AMOLED Display des Galaxy S3 liegt) bleibt mir nur uebrig, dem Nexus 4 ein grandioses Display zu attestieren.

Die Kamera

Der groesste Nachteil des Samsung Galaxy Nexus vom letzten Jahr war in meinen Augen die Kamera. Wenn nicht optimalste Lichtverhaeltnisse gegeben sind, sehen die Bilder einfach blass und pixelig aus. Nein, das Galaxy Nexus war nicht wirklich fuer eine der beliebtesten Taetigkeiten mit einem Smartphone geeignet, dem Foto schiessen!

Bleibt die Frage ob das Nexus 4 hier punkten kann? Ohne lang um den heissen Brei zu reden, kann man dies mit einem klaren Ja beantworten! Auch wenn die Farben im Vergleich mit dem iPhone 5 ein wenig kalt rueberkommen, so lassen sich die Ergebnisse wirklich sehen.

Beispielfotos

Die Kamera liefert nicht nur bessere Ergebnisse als die des Galaxy Nexus, sie loest vor allen Dingen auch eine ganze Ecke schneller aus. Als Schwachpunkt muss man jedoch das LED Flashlight, wenn sich dies auch erst einmal nach einem Luxusproblem anhoeren mag. Es ist zu grell! Richtig, wer ein Foto seiner Liebsten damit schiessen moechte, sollte sich schon einmal darauf einstellen, dass selbige sich in bester “Men in Black”-Manier “geblitzdingst” fuehlen werden. Farben koennen so einfach staerker auswaschen aber schlecht sehen die Bilder dadurch wahrlich nicht aus.

Die Videofunktion des Nexus 4 weiss wieder rundum zu ueberzeugen. Mit den Standard-Einstellungen werden mit 30fps und 12mbit aufgenommen (Audio leider nur Mono mit 96kbps). Die Qualitaet liegt dabei leicht hinter dem iPhone 5 aber um Laengen vor dem Galaxy Nexus. Ein Vergleich zum Nokia Lumia 920 ist uebrigens fuer jedes der aktuellen Smartphones unfair. Mit der PureView Technologie spielt es einfach in einer voellig anderen Liga!

Performance und Akkulaufzeit

iPhone 5 Nexus 4 Galaxy Nexus
Sunspider
(weniger ist besser)
929,3 1919,3 1923
Browsermark 190.642 90.917 97.261
Geekbench 1276 1884 1010
GL Bench Egypt HD Off
(weniger ist besser)
49.039 41.753 250.179
GL Bench Egypt Classic Off
(mehr ist besser)
10.340 8.792 1.676

Jetzt wissen wir natuerlich alle, dass synthetische Benchmarks relativ wenig mit der Alltagstaugleichkeit einer Plattform zu tun haben. Da geht es dann eher darum, dass sich Apps schnell oeffnen, Multitasking ordentlich funktioniert und Spiele ohne irgendwelche Ruckler dargestellt werden. All dies kann fuer das Nexus 4 bestaetigt werden, was angesichts des verbauten Snapdragon S4 Pro auch nicht wirklich eine Ueberraschung ist. Angesichts der Benchmarks muss man hier ganz klar eine Performance auf dem Level des Apple iPhone 5 attestieren, welches mit dem A6 SoC bisher die Benchmarkkrone auf hatte.

Die Akkulaufzeit hinterlaesst gemischte Gefuehle und warum das so sein kann, erklaeren wir im folgenden Absatz. Bei 50% Displayhelligkeit und dem Dauerplayback eines 1080p Videos konnten gerade eben so 5 Stunden Laufzeit erzielt werden (wohlgemerkt mit Wifi an und waehrend im Hintergund noch Emails syncten). Bei einer normalen Nutzung und abermals mit 50% Displayhelligkeit kommt man so gerade durch den Tag und das obwohl der S4 Pro eigentlich als Stromsparer gilt.

Disclaimer – Vorserienmodell:

Das von uns getestete Nexus 4 ist/war ein Vorserienmodell und damit unterscheiden wir uns nicht von der handvoll deutscher Testberichte, die in den letzten 2 Tagen online gestellt wurden. Aus diesem Grund besteht fuer uns auch nicht die Moeglichkeit ein finales Urteil bezueglich Android 4.2 und der Akkulaufzeit zu faellen. Das waere gegenueber euch und dem Hersteller einfach nicht fair. Was wir beurteilen koennen, sind natuerlich die inneren Werte, die Haptik und das Design, sowie das Preis/Leistungsverhaeltnis. Sobald wir die finale Version zugeschickt bekommen, werden wir ein entsprechendes Update durchfuehren.

Preis und Verfuegbarkeit

Ab dem 13. November ist das Nexus 4 mit 8GB fuer 299 Euro und mit 16GB fuer 349 Euro verfuegbar!

Fazit

Wenn uns vor 12 Monaten jemand erzaehlt haette, dass 2012 ein Smartphone mit einer derartigen Ausstattung auf den Markt kommt und das zu einem Preis von 299 Euro, haetten wir wohl unglaeubig den Kopf geschuettel. Das Nexus 4 ist damit ganz klar ein sogenannter “Game Changer” und gibt die Richtung fuer zukuenftige Android Smartphones vor. Die Tatsache, dass ein Nexus immer am schnellsten mit der neuesten Android Version versorgt wird, ist ein weiterer dicker Pluspunkt und ein Argument fuer die Marke Nexus!

Nexus 4 Titel Nexus 4 im Test   Preiskiller in der Luxusklasse

Fernab all dieser technischen Aspekte kann das Nexus 4 aber vor allen Dingen auch mit seinem Design und der Haptik begeistern. Das bereits gelungene Aeussere des Galaxy Nexus wurde noch einmal ueberarbeitet und herausgekommen ist eines der schoensten Smartphones mit dem Android OS.

Wer ein Highend-Smartphone zum Mittelklasse-Preis ergattern will, der kommt nicht um das Nexus 4 herum, wobei wir hier die 16GB Variante nur in etwa die Haelfte von einem vergleichbaren iPhone 5 kostet.

Von uns erhaelt das Nexus nicht nur eine Kaufempfehlung, sondern duerfte fuer einige Zeit der neue Preis/Leistungs-Koenig sein.

Statements

 Nexus 4 im Test   Preiskiller in der Luxusklasse

Mit dem Nexus 4 dürfte Google den Grundstein für weitere Android-Erfolgsmeldungen gelegt haben. Das Gerät überzeugte mich in meinen ersten Stunden der Benutzung. Es liegt ausgesprochen gut in der Hand und wirkt edel verarbeitet. Die Haptik weiss zu gefallen, mit seinen 4.7 Zoll ist das Gerät auch für meine nicht übermäßig großen Hände sehr gut zu halten und zu bedienen.

In Sachen Leistung muss sich das Nexus 4 nicht hinter anderen verstecken. Das Gerät ist ein wahres Performance-Biest und dürfte auch den Menschen gefallen, die ihr Smartphone für aufwendige Spiele nutzen – die Benchmarks beweisen es ja.
Weiterhin ist das LG Nexus 4 natürlich ein Must Have für jeden, der gerne die aktuellste Version von Android nutzen will, ohne dafür aber selbst Hand anlegen zu müssen. Hier weiss man, dass die neuen Features durch die Updates von Google zeitnah eingespielt werden, was ein weiterer Vorteil ist.
Doch nicht nur Google profitiert, auch LG kann sich ein Stück vom Kuchen abschneiden. Nicht nur, dass man wieder einen ganzen Schwung Geräte im Markt hat, man kann wieder positiv auf sich aufmerksam machen, nachdem es ja in der Vergangenheit Probleme mit den Software-Updates gab.
Was ich besonders gut fand? Die Haptik. Die Leistung. Den Preis. Die Qualität der Videoaufnahmen und das Mikrofon.
Was es zu bemängeln gab? Fotos wirkten in der Standardeinstellung der Kamera leicht blaustichig und farblos.
Mein Tipp: kauft euch das Gerät!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • sanko

    Vielleicht solltet Ihr euren Blog zu GoogleGeeks umbennnen…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      es freut mich dass der erste Kommentar so ungemein gehaltvoll ist ;)

      • sanko

        Hast Recht. Das trifft es noch nicht ganz. Siehe Nokia und die unglaubliche Ingenieurskunst für die Erfindung (oder 1-zu-1-Kopie?) der Nadel für den SIM-Karten-Halter …

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          Netter Trollversuch, den ich ins Leere laufen lasse :)

          • Denny

            Darfst das nicht so ernst nehmen. Aber beim lesen fand ich es auch seltsam, das du nicht wusstest das Apple die nadel schon “ewig” hat, und Nokia da wirklich nur reine 1zu1 Kopie abliefert (innovativ war das auf jeden fall nicht, maximal eben das gute von apple übernommen.) Ich finde deine berichte toll, aber manchmal musst du vielleicht solche sachen dann einfach sagen, wenn du bei etwas dich geirrt hast, dann haben auch viel mehr leute lust zu diskutieren (plus die ganze diskussion drum ist dann sehr kurz und erledigt, geht ja nur um objektive sachen). Das man mitten in einer aufnahme oft was verdrehen/vergesssen/versprechen kann ist ja sowieso klar.

            PS: wie würdest du das display sehen im vergleich zum S3, und würdest du privat als S3 besitzer umsteigen zum neuen nexus?

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            das sollte im eigentlich ohnehin sehr lockeren video auch ein wenig sarkastisch rueberkommen mit der nadel… das kann jeder kopieren wie er will und auch beim Lumia 800 hatte ich so ein Dingen (ich glaube sogar beim N9 muss mal nachsehen)

            Ich bin Amoled Fan und halte es fuer die zukuntstraechtigere Technologie und generell nutze ich das S3 nie. Seit JB 4.1 ist mein Galaxy Nexus das Smartphone der Wahl.

            Stichwort Apps, wir machen da besser einen Vergleich zwischen iOS, Android und WP 8

          • daniode

            Ne, das 800 kommt mit einer etwas seltsamen Schiebdrückmechanik. Dem einer oder andren flutsche die SIM schon mal raus, wenn er den Deckel zum USB Anschluss geöffnet hat. Beim 900 braucht es eine Nadel. Ich bin mir aber recht sicher, dass ich solche SIM Träger von Autotelefonen kenne (Volvo? …)

        • TweetsOfSumit

          wow…

        • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

          Butthurt Applefanboy?

    • http://twitter.com/pixelbash Pixelbash

      also Fakt ist doch, dass es über Android Smartphones/Tablets am meisten zu berichten gibt.. wenn Apple sein iPad vorstellt gibts hier doch auch fast nur noch über Apple zu lesen..

    • limbobruch

      ^^ Der ist ja niedlich…..

      Husch Husch zurück in deinen Käfig kleiner Troll und vergiss deine Scheuklappen nicht….

  • TweetsOfSumit

    Kein LTE, Glass Rücken der schon beim iPhone für haufenweise Ärger sorgte und sorgt, Display schlechter als beim 920 und iPhone 5, Kamera ebenfalls.
    Preis ist jedoch unschlagbar und wenn schon Andriod, dann natürlich Stock-Andriod.
    Wer UNBEDINGT Andriod braucht, für den ist das Nexus 4 evtl ausreichend, ansonsten würde ich das iPhone 5 und Lumia 920 empfehlen – die spielen einfach in einer anderen Liga – aber eben auch preislich.

    • http://twitter.com/GillyBerlin Gilly

      Ich hatte jetzt 2 Jahre das iPhone 4 und das 4S. Die Glasrückseite war nie ein Problem (trotz mehrerer Stürze).

      Worauf stützt du dein Wissen, dass das Display vom iPhone 5 (gerade mal 6 PPI mehr, ebenfalls IPS) besser ist? Ich hatte beide Geräte in der Hand und nebeneinander und würde nicht behaupten, dass das Display vom iPhone oder Nexus 4 besser ist. Die sind beide absolut gleich auf.

    • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

      weil LTE in deutschland (und vor allem im iphone) so sinnvoll ist, du das display direkt, ohne ein anderes danebenzuhalten, als schlechter einstufen kannst und diese marginalität dich immer stören würde, und das iphone 4(s) mit seiner glasrückwand nicht das sich am wertigsten anfühlende und meistverkaufte smartphone ever ist? Oo

      • TweetsOfSumit

        Für manche – wie für mich – ist LTE auch in Deutschland wichtig.
        Ich sagte nie, dass die Glasrücken nicht schön sind. Ich habe selbst ein iPhone 4 – ich mag das Design sehr. Nur haben 90% der User ein Case darüber genau aus dem Grund, dass es sonst kaputt geht. Da kann es noch so wertig sein.
        Und das Glas ist nicht der Grund warum das iPhone so oft verkauft wurde. Sondern das Apple Logo hintendrauf.

        • http://twitter.com/beko_29 Beko29

          Das Glas hinten soll ja Gorilla Glas 2 sein.
          Was ist denn der Unterschied, daran wenn beim Nexus 4 das Glas hinten kaputt geht und beim iPhone 5 das Glas hinten oben oder unten aufplatzt ? Sagt man da : ” Super ,dass 80% der Rückseite aus Aluminium besteht, zwar sind die Glasteile hinten völlig im Arsch aber wenigstens ist es nicht so schlimm wie beim Nexus 4″
          Das ist mir ein Rätsel…

          • TweetsOfSumit

            ist nicht weniger schlimm. Das Nexus wird z.B. auch nicht so schnell brechen wie ein iPhone 4/S ganz einfach weil das Glas nicht die abschließende Kante ist.
            Wie gesagt: Glas sieht gut aus, wirkt wertig usw – geht aber eben auch schnell kaputt.
            Da muss jetzt jeder für sich selbst entscheiden. Wenn einer ein Case ums iPhone macht, dann kann man die Optik zumindest nicht als Argument nehmen finde ich.

    • daniode

      Du machst das “bessere” Display aber bitte nicht an 6 bzw 12 ppi Unterschied fest. Und willst hoffentlich auch nicht erklären, dass Du den Unterschied sehen könntest. Da ich mit meinem Lumia 800 so schön klar komme, würde ich vermutlich aber auch zum 920 greifen. Aber eigentlich ist es mir schnuppe.

      • TweetsOfSumit

        ne da haben du und Gilly recht. Zwischen iPhone 5 und Nexus 4 gibt es nicht viel Unterschied. Zum Lumia 920 aber ganz klar. Das ist heller, ne höhere Bildwiederholrate und die Farben erscheinen besser – ist aber wie immer subjektives empfinden – muss jeder für sich entscheiden. Nein, ich mache es nicht an den PPI fest.

        • TweetsOfSumit

          + Super Sensitive Touch.

        • http://twitter.com/GillyBerlin Gilly

          Puh, du willst es ja nicht anders: Apps Apps Apps :-P #WindowsPhone

          (jaja, das Lumia 920 ist 100 Nit heller…)

          BTW Bildwiederholraten? Wie sind denn da bitte die Werte der drei Geräte?

          • TweetsOfSumit

            Lumia 920: 60 Frames/s.
            Rest: 30 Frames/s

            Du kannst nicht nur oben im VIdeo sehen dass das Lumia 920 heller ist, du kannst es auch einfach mal in die Hand nehmen neben das iPhone 5 und irgendein Andriod Flagship und es selbst begutachten.

            Zu den Apps: jap, da muss man vorher nunmal schauen ob alles da ist was man braucht. Mir fehlen z.B. paar Apps der Öffentlichen Verkehsmittel. Bevorzuge WP trotzdem. Aber klar, App Junkies werden auf WP (noch) nicht glücklich.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Seit Project Butter mit Android 4.1. sind auf dem Desktop 60fps

          • TweetsOfSumit

            Point taken. Und sonst? (Videos, Games, Apps)

          • TweetsOfSumit
        • daniode

          Na, dann bin ich mal gespannt. Ehrlich gesagt steh ich auf AMOLED, daher werd ich auch das 820 noch mal begutachten müssen, aber diese Wechselcoversache gefällt mir einfach nicht.

          BTW Apps interessieren mich auch nicht sonderlich. Das meiste ist Mist und den Rest benutze ich einfach nicht oft genug.

    • danielXY

      die glasrückseite unterscheidet sich zum iphone deutlich, beim nexus 4 ist sie nämlich rundherum mit einem kunststoff geschützt. sollte es auf einer ecke aufkommen, absorbiert die kunststoffseite die meiste energie. genau das war der fehler beim iphone 4/4S, dort wurde die energie komplett in das glas geleitet das dann sehr schnell zersprang
      und wegen kratzern, dafür ist ja hinten und vorne gorilla glas 2 verbaut.

      das nexus 4 ist einfach das minimalistischste spitzen smartphone! es überlässt den anderen modellen wie S3 oder one X+ bewusst noch luft, in form von grösserem speicher, wechselbarem akku, SD-slot, LTE usw. ich behaupte mal das 80% der smarphone user nicht mehr brauchen als das was das nexus 4 bietet

      • TweetsOfSumit

        Zur Glasrückseite – i know – siehe meine anderen Kommentare.

        “es überlässt den anderen modellen wie S3 oder one X+ bewusst noch luft”
        Dann würde man es nicht Andriods “Flagship”-Device nennen.

        ” ich behaupte mal das 80% der smarphone user nicht mehr brauchen als das was das nexus 4 bietet”
        Und trotzdem kaufen sie alle ein iPhone. Was sagt dir das? Dass das Argument nicht zieht. BRAUCHEN tu ich auch kein 920 oder iPhone 4 oder gar das Lumia 900. Ich möchte es aber.

        • danielXY

          ChWer bitte nennt es Android flag ship device?
          Was hat das mit dem iPhone zu tun? Das hat viele Gründe, u.a. das recht gute marketing und die Mrd summen für Werbung…

          Natürlich zieht das Argument, da Google mit dem nexus 4 was ganz neues probiert, super Technik und Verarbeitung zum unschlagbaren preis.

  • Defininendum

    Ich denke, wenn Google euch ein Gerät schickt, dann wird es ausreichend nah am Endprodukt sein, um es auch bewerten zu können.

    Dieses Vorserienmodell-Argument kommt doch nur von ein paar Rosarote-Brille-Trägern, die sich ihr nächstes Handymodell noch so lange wie möglich schönreden wollen.

    • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

      weil es auch noch nie so war, dass das endprodukt besser war als das vorseriengerät… einfach mal abwarten und dann weiter meckern, wenn tatsachen vorliegen

      • Kermit99

        Du glaubst doch nicht wirklich, dass in einer Woche bis zur Markteinführung sich großartig was an Software und Akkulaufzeit was ändern wird. Das ist doch Bullshit mit dem Argument eines Vorserienmodells.

        • danielXY

          du glaubst doch nicht wirklich das ein vorserienmodell eine woche vor dem marktstart produziert wird! :-D
          dann hast du von der technischen produktion keine ahnung… das vorserienmodell wurde sicher bereits vor 6-8 wochen mindestens produziert…

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          das von uns getestete modell steht hardwaretechnisch auf dem stand des serienproduktes. die software ist es nicht!

        • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

          bist du wirklich 13? sieht so aus, fühlt sich so an.
          vorserienmodelle sind auch auf den tag aktuell. jaja.
          die werden nich schon wiochen oder monate vorher produziert um sie rauszuschicken. neinnein. das wär ja was

    • Marcel

      Gerade hier kann man sehr gut von Software des Vorseriengeräts reden, da es mit dem Optimus G ein zu über 90% baugleiches Modell (gleiche/s/r CPU, Display, Hersteller und Akku) gibt, was sowohl besser in Benchmarks läuft als auch eine deutlich höhere Akkulaufzeit hat.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Wenn es ein Vorserienmodell ist, dann sagen wir das. Wir hatten noch nicht einmal die Photosphere Funktion der Kamera und nein, das Testsample kam nicht von Google

  • daniel

    Wie ist die Qualität vom Lautsprecher ?
    Einige Webseiten beschreiben dieses Problem.

    Quelle chip.de
    Am Freisprecher zeigt es aber einen kleinen Konstruktionsfehler. Der Lautsprecher ist in der Rückseite integriert, was dazu führt, dass das flache Handy ihn komplett abdeckt, wenn es auf einem Tisch liegt. Klar: Das macht ihn verdammt leise. Quelle chip.de

    Quelle areamobile.de
    Der Lautsprecher unserer Testeinheit klang viel zu dünn und war sehr leise. Wer das absolut plane Gerät außerdem beim Spielen flach vor sich auf den Tisch legt, hört fast gar nichts mehr – das ist alles andere als optimal.
    Quelle areamobile.de

    Für mich wäre das ein Grund das Smartphone nicht zu kaufen.

    • sanko

      Es ist ein Vorserienmodell. Alles negative wird sicher noch überarbeitet ;-)

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        Lieber Sanko, es ist doch voellig legitim, dass dir der Test so nicht zusagt und dass wir im Gegensatz zu diversen anderen deutschen Tests nun einmal darauf hinweisen, dass dies nicht das finale Produkt ist… Musst du nun aber versuchen hier alles ins Laecherliche zu ziehen? Ich unterbinde das nur zu gerne!

      • daniel

        Nein die Hardware ist Final nur die Software ist Beta. Behauptet Bestboyzs.de. Merkwürdig ? Ist das jetzt ein Hardwareproblem oder kann man das mit einer Firmware beheben ?. Denn was soll ich mit einem Smartphone anfangen, das wenn es auf dem Tisch liegt und man sich ein wenig entfernt nicht hört ? Für mich sieht das so aus als ob Google unbedingt vor dem Lumia 920 raus kommen wollte. Dashalb die widersprüchlichen Tests und der katastrophale Start, nach 5 Minuten ausverkauft.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Hi Daniel, das koennen wir genau so bestaetigen! Wenn die finalen N4s bei uns sind werden wir den Test mit den Vor- und Nachteilen updaten und dann auch eine Wertung aussprechen

      • daniel

        Ok , Danke dann werde ich noch etwas abwarten müssen.

  • http://twitter.com/beko_29 Beko29

    Entweder kommt es nur mir so vor oder es ist einfach so in der mobilegeeks community aber hier sind ganz schön viele Apple Anhänger (Apple Fanboys wäre das treffendere Wort), damit ist natürlich nicht das Mobilegeeks Team gemeint.
    Wie sie ohne das Gerät selber benutzt und getestet zu haben es schon runterreden. Vlt. will man sich auch nur schönreden ,dass man für ein Gerät viel mehr Geld ausgegeben hat als für ein Spitzengerät wie das Nexus 4.
    Dann wird nach Schwachstellen gesucht wie in etwa das fehlende LTE.
    In Deutschland ist ja das LTE auch sooo verbreitet und seit Jahren wünschen wir uns das LTE Netzt stimmts ? *ironie*
    Bin noch nicht sicher ob ich mir das Nexus 4 hole oder ein anderes Gerät wird sich in den kommenden Wochen denke ich mal rausstellen.
    Man sollte vlt. weniger rummeckern und eher froh sein ,dass so tolle Geräte auf den Markt kommen.

    • Quiltifant

      Meine Erfahrung: Je lauter die iSchäfchen blöken, um so besser ist das jeweilige Produkt.

  • http://www.facebook.com/people/Ralf-Winkler/100002489357038 Ralf Winkler

    Hattet ihr im Test Hitzeprobleme? Das Teil soll sich laut einigen Seiten ja ganz ordentlich aufheizen.

    • Cedrik L

      Tut mein Galaxy Note, mit dem ich hier gerade schreibe auch. Würde mich auch interessieren!

      • http://www.facebook.com/people/Ralf-Winkler/100002489357038 Ralf Winkler

        Das es warm wird, ist ja eigentlich so dramatisch. Macht eigentlich jedes Smartphone, dass etwas mehr unter der Haube hat. Bei Areamobile heißt es aber, die hätten 55 Grad gemessen. Und das wäre schon ziemlich heftig.

        • Andyeggy

          naja wenn ich mein Galaxy S I 9000 lade und gleichzeitig Navigon am laufen habe sagt mir mein Telefon auch dass es über 50 Grad hat…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      es gab keine aussergewoehnlichen hitzeentwicklungen. auch nicht punktuell, was man ja schon mal hat. alles im rahmen

  • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist
    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      es ist so unglaublich :(

    • optimismprime

      Ich könnte mir gut vorstellen das da einfach Österreicher / Schweizer drauf bieten, die so einfach unkomplizierter und günstiger ans Gerät kommen als es offiziell von LG in ihrem land ab 549,- aufwärts zu kaufen.

  • danielXY

    bester test den ich bislang zum nexus 4 gelesen habe!
    jetzt würde ich es nur noch gern bestellen :-(

  • Thomas Schär

    Den Fehler den hier sehr viele machen ist hier 3 Themen miteinander zu vermengen um ein Phone zu bewerten.

    a) Ecosystem

    b) HW Specs

    c) LTE Verfügbarkeit

    Ecosystem
    iOS – Android – WP8

    Hier muß jeder für sich selbst entscheiden was einem selbst wichtig ist. Alle 3 haben ihre spezifischen Vor- aber auch Nachteile

    HW Specs
    Das N4 spielt hier sicher mit in der 1. Liga, auch wenn LTE fehlt. Der Prozessor und das Display sind performant genug um es zumindest in den TOP10 zu platzieren.

    Aber nur mal zur Erinnerung, das N4 kostet 350€ (16GB) – das sind mindestens 100€ weniger als die Konkurrenz.

    LTE Verfügbarkeit
    Leider spielt in Deutschland LTE noch keine wirkliche Rolle. Weder Verfügbarkeit noch Preise sind massentauglich. Also warum bewrten manche das fehlen dieses Features als Nachteil – wenn es eh die wenigsten benutzen.

    Das N4 ist in meinen Augen ein top Gerät zu einem sehr guten P/L Verhältnis – nicht mehr und nicht weniger.

    Werde ich mir deshalb ein N4 holen – NEIN – denn ich bin mit meinem S3 mehr als zufrieden.

  • MM

    Nichts für ungut. Ich bin Apple Fan und ich bleibe Apple Fan. Es gibt hinsichtlich Verarbeitung m.E. keinen Hersteller der da ran kommt. Der AppStore ist aus meiner Sicht besser und die Bedienung genau so, wie ich sie brauche. Aber hey: Ich habe mir ein Nexus 4 bestellt. Warum? Weil ich das Design, die Ausstattung und das Bedienkonzept ebenfalls Klasse finde und zu diesem Preis bei keinem anderen Hersteller bekomme. Schon gar nicht bei Apple. Für mich hat das Gerät definitiv das Zeug zum Game Changer, für mich selbst ist das der Weg in die 4. Hardware-Generation. bin gestartet mit Palm, dann gewechselt zu Windows PDAs (gräßlich), nach kurzem (wirklich kurz) Abstecher bei Nokia dann zu Apple und jetzt erstmals zu Android. Und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ich enttäuscht werde.

    • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

      Glückwunsch meinerseits! Ernstgemeint. Ich denke wenn man sich mal anschaut wie veraltet iOS doch mittlerweile ist sollte selbst dem eingeschränktesten und uneinsichtigsten Applefan doch mal auffallen, dass das iPhone nicht immer das Nonplusultra ist.

      Beispiele?

      https://www.youtube.com/watch?v=YwwJ8kgmcdc&feature=related

      • MM

        Gähn… Ich habe doch geschrieben: die Bedienung genau so, wie ich sie brauche…. Für mich ist iOS ausreichend. Auch wenn bekloppte Fanboys aus beiden Lagern es nicht kapieren: Es ist völlig wurscht, was ihr euch gegenseitig an den Kopf werft. 90% der 200 jährlichen Neuerungen aus iOS oder Android braucht keine Sau, insofern sollte sich jeder das raussuchen, was er braucht. Die Schwanzvergleiche die hier jedesmal rausgekramt werden langweilen mich. Den schnelleren Prozessor aus dem iPhone 5 oder dem N4 brauche ich schlicht alleine deshalb nicht, da ich nicht spiele…

        • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

          Das war eigentlich ein ernstgemeintes “Glückwunsch” dazu dass du eben nicht nur dich auf der “einen Seite” rumtreibst sondern auch über den Tellerrand schaust o.O

          Und die Beispiele die in den Videos vorkommen sind eben solche Beispiele die auf Alltagssachen hinauslaufen und nicht Sonderfeatures die man als Gimmicks bezeichnen kann.

      • yepp

        Veraltet verstehe ich in dem Zusammenhang nicht. In den Videos werden Funktionen gezeigt die Android hat und iOS nicht (Camera, Widgets, Upload,…), sowie die wenig überaschend umfangreichere Maps Applikation.

        Aber Funktionen ansich sind ja nicht unbedingt eine Definition für veraltet oder nicht. So gesehen ist Windows Phone im Vergleich zu Windows Mobile hoffnungslos veraltet.

        Da ist doch ein UI bzw. noch eher eine UI wesentlich entscheidener, und auch der Punkt wo WinMobile gegen WinPhone nicht den Hauch einer Chance hat. Und in diesem Bereich finde ich es eher eindeutg, wie weit Android trotz Holo iOS in vielen Punkten hinterherhängt. Die Navi bzw. Maps ansich ist optisch und auch von der Usability bei iOS meilenweit vorraus. Und auch die Dialoge, Buttons usw, erinnern unter Android doch eher noch (teilweise!!!) an WireFrames als an eine zeitgemäße, konsistente GUI.

        iOS mag also von Haus aus in vielen Bereichen eine geringere Funktionsvielfalt bieten, aber in Sachen Usability und Interface Design liegt es dafür genau so weit vorne. Ist dann einfach nur eine Frage worauf man mehr Wert legt.

        • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

          iOS mag zwar aufpolierter und bei vielen Handys etwas flüssiger sein (obwohl ich auch schon dutzende “alte” iPhones (3GS/4) gesehen haben die unter neuesten Firmwares ruckeln), jedoch zeigen diese Videos eindeutig wieviel weiter Android vom Funktionsumfang und von den Möglichkeiten ist.

          Wenn du statische, langweilige, uninformative Reihen von Icons, Seite für Seite magst ist das deine Sache, aber du kannst mir nicht erzählen dass das NICHT veraltet ist. Im Vergleich zu Widgets und Livetiles ist iOS noch in der Steinzeit.

          Aber die Videos zeigen auch noch was anderes. Viele der Fuinktionen die iOS erst jetzt bekommt waren in Android drin schon seit Ewigkeiten. Zwar vielleicht nicht so poliert wie bei iOS aber sie sind vorhanden und nützlich. Beispiele? Notificationbar, Logscreen (hah, iOS hat gerade einmal die Möglichkeit in die Kamera hinein zu “unlocken”), Panoramafotos, 3rdPartyApp Anbindung (“Share with…” ist doch seeehr limitiert in iOS) etc etc.

          Und das Interface Design ist von 2009/2010 und seitdem nicht großartig verbessert worden. Willst du mir nun sagen dass es aktuell ist und weit vorne liegt?

          Zur Navi App: Das Video zeigt doch eindeutig dass die Navigation bei Android weitaus besser ist von der “Usabillity” also der Möglichkeit es zu benutzen. Warum? Weitaus mehr Optionen, übersichtlichere Dateneinblendungen etc. Und dennoch sagst du es wär bei iOS besser?

          Mach mal die Augen auf.

          • FuderT

            Na ja, es gibt halt Frickler und Bastler die auf das eine stehen.Und Leute die lieber fertige Dinge kaufen. Ist doch mehr als legitim. Ich würde mir nie im Leben ein Bastler-OS wie Linux auf einen Computer installieren. Windows mag zwar in deiner Definition langweilig und wenig “anlassbar” sein, ist aber herausragend in dem was es macht. Scheinbar ist das mit der Frickelei etwas religiöses, so wie du dich hier echauffierst. Es ist primär ein Handy zum telefonieren, Mails empfange und senden, im Web surfen, Photos machen. Und das schafft heute jedes Smartphone ganz ordentlich. Das eine mehr. Das andere weniger. Das Lumia gefällt mir zum Beispiel wegen der Qualität der Cam und der vollen Integration in die Windowswelt. Ich will da gar nix anpassen, prickeln, rebooten und so einen Autsch. Alternative Launcher schon einmal erst recht nicht. Anschalten, benutzen. Ausschalten. Schlafen gehen. Dazwischen sollten 10-14 Stunden Nutzungszeit liegen, das sollte ein Akku ab können. Darum geht es. Alles andere ist aufgeplustertes Dicke-Backe-machen von Bastlern.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Ganz ehrlich, die Frickler und Bastler Titulierung hat aber auch ein eigenes Kapitel im Apple Bullshit Bingo Buch.

          • FuderT

            Für wie dumm bzw. unfähig sich zu artikulieren hälst du eigentlich den Patrick Blumberg? Das bekommt der schon alleine hin sich gegen das Frickel-Bastel-Thema zu positionieren. Er bedient zwar immer mehr diese Plattitüden, auf die ihn der User Yepp mehrfach hingewiesen hat (Kindheitstrauma, Apfel-Mißbrauch in der Familie, Logo-assoziierte Phobie, wer weiss), hat aber einen eigenen Standpunkt der, auch wenn er völlig negativ “gegen” statt dynamisch positiv “für” ein System argumentiert – er hat wenigstens eine Meinung. Dann lasse ihn sie auch alleine äussern und “verteidigen”.

          • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

            Deiner Logik nach haettest du hier auch nicht fuer “yepp” in unsere Argumentation eintreten duerfen, nicht wahr?

            Zum Thema auf andere Argumentationen antworten: Keine Sorge, das werd ich noch, nur heute nichtmehr, hab da besseres zu tun als mich zu so spaeter Stunde noch mit auseinanderzusetzen.

          • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

            Ein bissel kindisch nichtwahr Fuder? Anderen das Einmischen in eine Unterhaltung vorzuwerfen aber selber nicht besser zu sein. Hach die gute alte Hypokrisie…

          • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

            So da du ja möchtest dass ich _unbedingt_ Stellung zu deinem Bullshit da oben “AndroidUser = Frickler und Bastler” bezieh, hier hast es:

            Android ist genau so wenig ein Frickler und Bastler OS wie iOS. Man kann Android ohne Probleme “out of the box” verwenden ohne daran rumbasteln zu müssen. Beste Beispiele? HTC und Samsung Skins die ~90% der User benutzen ohne sich a) Gedanken darüber zu machen dass ihr Handy evtl mehr kann und b) mit großartigen Problemen rumschlagen zu müssen. Viele der Leute die ich kenn die ein HTC oder Samsung (zB SII und SIII) benutzen sind zufrieden mit dem Standart”Skin” den der entsprechende Hersteller über Android legt und schauen bei der Erwähnung von “CustomROM” oder “CM10″ doof drein weil sie davon noch nie gehört haben oder es für unsinnig halten.

            Wieso auch nicht? Wieso sollte man an Android “rumbasteln” müssen um es zu benutzen? Erklär das doch mal anstatt hier so einen Bullshit zu behaupten!

            Nur weil Android einem die MÖGLICHKEIT bietet an seinem Betriebssystem etwas zu ändern, seine Benutzeroberfläche anzupassen, die Rechte von Apps zu Verwalten (Zugriff auf X verweigern) etc etc heisst das noch lange NICHT dass Android ein “Frickler OS” ist. Die Leute die mit Android rumfrickeln sind eh eher die Technikaffinen die sich mit sowas auskennen oder es ausprobieren möchten, ihr Handy mal mit einem anderen ROM zu benutzen (was auch durchaus Vorteile haben kann, aber nicht nötig ist).

            Was du nicht verstehst ist das Android einem die MÖGLICHKEIT ERLAUBT etwas anderes draus zu machen als was eventuell der Hersteller (zB HTC mit Sense) sich darunter vorgestellt hat. Man hat die Wahl ist aber nicht gezwungen.

            Was ist daran schlecht? Erklär das mal!
            Jedes Android Handy (natürlich mit Abweichungen im Einsteigerbereich wo man auch deutlich unter 200€ zahlt und daher nicht alle Möglichkeiten erwarten darf!) ist von Grund auf genau so “Nutzbar” wie ein iPhone. Manche haben etwas weniger Gunktionen, die meisten aber genau so viele oder mehr – und das bei meist deutlich geringerem Preis.

            Nur weil du anscheinend keine Zeit/Geduld hast mit deinem Handy etwas anderes mal auszuprobieren heisst nicht dass es Schwachsinn ist so etwas auch zu tun.

            Krieg das mal in deine eingeschränkte Sichtweise rein!

          • FuderT

            Es ist schon signifikant, wie grundaggressiv, beleidigend und aufbrausend Hardcorevertreter eines speziellen Systems scheinbar sein können. Du bist da ein herausragendes Beispiel für einen Nischen-Nerd, der seine Systemspielereien mit einer Vehemenz verteidigt, die schon erstaunlich ist. Es ist ein Smartphone! Egal welches OS. Telefonieren, SMS/MMS/Messages als solches, Mail, Web, Wetter, Börse, News, Nachrichten allgemein, Nachrichten speziell und regional, Suchen und Finden, Kontakte und Adressen, Kalender und Termine. Dazu noch Bilder, Filme und Spiele. So, das wäre im groben der Inhalt und der “Auftrag” eines Smartphones. Wie kann man wegen so etwas simplem eine solche Litanei mit solch einem Schaum vorm Mund verfassen? Du bist halt ein Frickler-Basteler und probierst gerne irgendwelche Dinge aus. Ich halt nicht. Darum habe ich auch keinen Reservereifen im Auto. Wenn etwas sein sollte rufe ich den ADAC und fertig.

          • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

            Kommt ja eindeutig hier vom richtigen, der unter jede Blognews die irgendwas positives zu Android oder negatives zu iOS verlautet doch felsenfest Apple und seine Soft/Hardware verteidigt.

            Und Schaum hatte ich keinen vorm Mund, ich habe dich lediglich aufgefordert mal konkrete Beispiele zu nenen, wozu du eindeutig NICHT in der Lage bist. Und warum bist du nicht dazu in der Lage? Weil du keine Ahnung von diesem Thema hast und offensichtlich unfähig bist auf vernünftige Argumente einzugehen und diese einzusehen.

            Beispiel? Du unterstellst Android ein Bastler&Frickler OS zu sein, ich beweise dir das Gegenteil – nämlich das man auch als nicht-Bastler&Frickler sehr gut mit Android fährt – und du hast nichts besseres zu tun als mich dafür als Bastler&Frickler darzustellen.

            Schon eine arme Vorstellung von dir hier.

          • FuderT

            Darum geht es doch gar nicht. Wie man sich generell für oder gegen ein Betriebssystem so absolut pampig und überschäumend engagieren kann, ist mir halt ein Rätsel. Heutzutage ist doch wirklich nur, wenn überhaupt, ein marginaler Unterschied und der ist generell fast nur optischer Natur. Die wirklich wichtigen Grundfunktionen beherrschen alle. Der Rest ist Wischiwaschi-Gefummel.

          • yepp

            Also. Immer wieder die Widgets anzuführen ist doch langsam echt langweilig, oder? Das ist nicht mehr als eine Spielerei. Egal unter welchem System halte ich mich auf dem Homescreen am wenigsten auf. Die Iconreihen sind dann vieleicht langweilig, aber eben immer noch am effektivsten.

            Und Funktionen die das eine schon hatte und das andere bekommt findest du bei jeder neuen OS Version, egal in welche Richtung. Das gleiche könnte man auch bei 4.2 schreiben (AirPlay, Panorama, Filme bei google Now,…) oder 4.1 (Butter, Sprachsuche, Fotos vom Lockscreen, erweiterte Notificationbar, …). Sogar von Windows Phone aus könnte man es in beide Richtungen machen. Und ob es jetzt bessere Umsetzungen sind oder nicht ist dabei ja nebensächlich. Letzenendes sind das erstens nur “Kopien” aus der Jailbreak/Modder Szene und zweitens nice-to-hace Dinge bzw. Feinschliff.

            Wenn ein Interface von 2009 nicht mehr Zeitgemäß ist, worum geht es dann dann bitte? Um Veränderungen aus Langeweile? “Zeitgemäß” hat nichts mit alter zu tun. Ist die Anordnung Kupplung-Bremse-Gas auch nicht mehr Zeitgemäß da schon Jahrzehnte alt? Bei der Frage ob etwas Zeitgemäß ist geht es doch erstens um Designtrends – da liegt iOS immer noch ganz vorne und es wird auch stetig gepfeilt, wie bei der Hardware ja auch, ein iPhone Classic wäre nicht mehr “zeitgemäßes” Design. Und zweitens um veränderte Bedürfnisse die über die Jahre entstehen. Sowas geht aber auch langsam vorran und ich sehe bei iOS nicht irgendeinen Punkt der 2009 Sinn gemacht hat und heute nicht mehr. Offensichtlich ist doch die einfache Bedienung immer noch der Punkt warum die Leute iOS Geräte kaufen. Diese Grundlegend zu verändern nur um ein paar gelangweilte Geeks kurzweilig glücklich zu machen wäre so ziemlich das dümmste was man machen kann.

            Ich finde Apple Maps WESENTLICH übersichtlicher und “schöner”. Sowohl Navi Ansicht, als auch Maps Ansicht. Und Usability hat überhaupt gar nichts mit Funktionsvielfalt zu tun. Da, und auch bei der Kartenqualität liegt Google weit vorne. Aber das sind 2 verschiedene paar Schuhe, also sage ich auch nicht das Apple Maps ansich besser ist, nur in Sachen Usability und UI liegt ihre Lösung vorne. Jeder hat seine Prioritäten. Du legst anscheinend viel Wert auf so viele Funktionen wie nur möglich, andere auf Usability und UI. So findet jeder seine Platform. Aber nach deiner ganzen Definition von “veraltet”, “Usability” und “zeitgemäß” müsste Windows Mobile mit einem 2012er Skin ja in allen 3 Punkten Windows Phone überlegen sein. Das Gegenteil ist der Fall, oder möchtest du das bestreiten?

          • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

            Leider zeigt dein obiger Post genau dass du von Android leider keine Ahnung hast.

            Aber ich gehe mal der Reihe nach.

            Widgets und “ich halte mich eh nie lange auf dem Homescreen auf”:

            Schon einmal drüber nachgedacht dass Widgets einem zusätzliche Klicks sparen? Dass Widgets einem Möglichkeiten geben auf Informationen und Funktionen zuzugreifen OHNE erst eine App starten zu müssen wie iOS?

            Beispiele?

            - WetterWidgets: man kann direkt auf einem Blick nach dem Unlock(!!!) sehen wie das Wetter ist und wird etc (ob mans braucht ist dahingestellt) und muss dafür nicht erst die WetterApp starten oder die Notificationleiste herunterziehen

            - Email: Die Widgets erlauben einem direkt nach dem Unlock seine neuesten Emails auf dem Homescreen zu sehen und gegebenenfalls mit einem einzigen weiteren Klick auf diese zu gelangen und darauf zu antworten. Dafür muss keine App gestartet werden oder der Umweg über die Notificationleiste gegangen werden (auch wenn Android auch hier die Möglichkeit bietet die eMails über die Notificationleiste zu erreichen wenn man kein eMail Widget möchte)

            - SMS: Selbe wie oben

            - Quicksettings: Weit voraus dem was iOS zu bieten hat. Ohne lästig auf “Einstellungen” gehen zu müssen hat man die Möglichkeit (und Variabilität) auf die einem selbst wichtigen Einstellungen zuzugreifen, direkt vom Homescreen (oder Notificationleiste) aus ohne weitere Klicks. Unlock – WLAN an, Bluetooth an, GPS an etc etc, alles weitaus schneller machbar als unter iOS

            - Evernote/GoogleDrive etc etc sind auch Möglich und noch viele weitere wie zB Musik, alles kann man vom Homescreen aus steuern und im Hintergrund laufen lassen ohne lästig erst die App öffnen zu müssen.

            DAMIT SPART MAN ZEIT. Auch wenn man es nicht benutzen möchte, so ist Android hier im Vorteil weil es eben genau diese Möglichkeiten bietet. iOS nicht.

            Livetiles ist dort ähnlich und bietet fast dieselben Vorteile wie Widgets. Schonmal drauf geachtet wie UNINFORMATIV der iOS (besonders der iPad) Homescreen ist im Vergleich zu Android?

            Android (und W8) erlauben einem hier eine deutlich bessere Oberfläche. Beispiel? Chameleon:

            http://static.androidnext.de/chameleon.jpg

            Dagegen sieht das iPad aus wie ein Spielzeug.

            “Funktionen die das eine schon hatte”:

            Du zählst hier Sachen aus die Android angeblich erst mit 4.2 und 4.1 bekommen hat, zeigst damit aber deutlich dass du KEINE AHNUNG von Androidhandys hast, wahrscheinlich nicht einmal eins besessen hast sonst wüsstest du dass deine Aussage falsch ist.

            Du behauptest Funktionen wie Airplay, Panorama etc wären erst in 4.2 gekommen? Airplay (DLNA) hatte mein eineinhalb Jahre altes LG Optimus Speed schon das mit Android 2.2 herauskam. Und im Vergleich zu “Airplay” auf einem iPhone ist es bei Android nicht nur auf Applehardware (AppleTV/MacMini etc) limitiert sondern funktioniert mit dutzenden(!) TVs.

            Panorama: Erster Fehler: 4.2 führt OS Übergreifend die Photosphere (3D Panorama auf der X&Y Achse) ein, was nochmal einen Schritt dem ApplePanorama voraus ist. Zweiter Fehler: In einem der drei von mir oben geposteten Videos wird doch eindeutig gezeigt dass viele Android Handys mit 2.3 schon über die PanoramaFunktion (und mehr wie zB “Cloning”) verfügt haben.

            Und so weiter und so weiter. Bis auf Project Butter ist jeder deiner Punkte falsch und zeigt dass Android diese Funktionen weit vor iOS zur Verfügung hatte.

            DAS führt weiter zum Thema wie veraltet iOS doch ist und wie sehr es doch gerade mit iOS6 nur ein catch-up-game “spielt”.

            Während ich dir zustimme dass kleine InterfaceÄnderungen “aus Langeweile” keine Innovation sind und kein Hinweis auf die Aktualität eines Betriebssystems, so habe ich dies jedoch auch nie behauptet. Ich rede vom großen Gesamtbild.

            80-90% der “über 200 Neuerungen in iOS6″ sind größtenteils kleine bis kleinste Veränderungen im der Benutzeroberfläche (minimal andere Buttons, minimal andere Schriftzüge etc) jedoch keine echte Veränderung. Vergleich mal iOS5 mit iOS6 und der Unterschied ist minimal. Warum dann also mit “über 200 Änderungen” werben? Anstatt hier wirklich zu innovieren ist Apple von der Funktionsvielfalt hier gerade am aufholen und in manchen Dingen sogar einen Schritt am zurückfallen (MAPS Disaster, später mehr dazu).

            Die erwähnst hier immer wieder die ach so tolle Bedienung von iOS, wie sie ja doch so einfacher sei. Nenn doch mal konkrete Beispiele! Ich habe oben schon welche genannt wo iOS eindeutig Bedienungsunfreundlicher ist wie Android (Quicksettings etc).

            Zu Maps: iOS Maps mag zwar optisch etwas ansprechender sein, aber zeigt doch eindeutig das von mir gespostete Video dazu dass es von der Bedienung (und damit auch Usability) im Nachteil ist, Geschwindigkeits& Kilometerangaben sind entweder zu obstrusiv (bedecken zuviel Fläche im Bild) oder geben nicht so viele Informationen her wie bei den GoogleMaps. Gerade auf dem “kleinen” Bildschirm vom iPhone ist dies ein Nachteil. Hast du mal darauf geachtet wie schwer es ist während der Fahrt notfalls Änderungen an der Routeneingabe etc zu machen? Die Buttons sind auf dem kleinen Bildschirm umso schwerer zu treffen (Spracheingabe ebenso schlechter Möglich als bei Android) und daher von der “Usability” definitiv schlechter.

            Mal ganz davon abgesehen dass iOS6 Maps ein Disaster ist, fehlerhaft und erlaubt sich überall Schnitzer die das Navigieren damit schlechter machen als bei der Konkurrenz.

            Schau mal:

            http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apple-maps-die-schoensten-schnitzer-des-ios-kartendienstes-a-857229.html

            Wie gesagt öffne mal die Augen und schau mal über den Tellerrand. Es ist nicht alles Gold was glänzt bei iOS.

          • yepp

            Wow. Ich glaube du bist der größte Android-Hardliner mit dem ich es bis jetzt zu tun hatte. Tut mir leid wenn ich dein System nicht in allen Punkten auf den ersten Platz hebe, ich wusste nicht das dich das persönlich trifft. Absolut Großartig das du hier jedem der nicht Android über alles stellst vorwirfst mal die Augen zu öffnen, selbst aber dir wohl nichtmal ansatzweise vorstellen kannst, das jemand lieber auf iOS oder WinPhone zurückgreift, obwohl er alle Systeme kennt.

            Ein paar Anmerkungen trotzdem noch:

            - Ich habe nie behauptet das Apple Maps besser ist als Google Maps. Nur in den Punkten Usability und Optik/Übersicht.

            - diese “kleinen” Veränderungen sind für MICH viel mehr Wert als besonders tollte “Innovationen”, welches meist Dinge sind die den inneren “ich woll was neues!!” Zwang befriedigen und als Demo für Freunde dienen, aber den Alltag nicht verbessern. Egal unter welcher Plattform!

            - Du redest von Funktionen die durch Aufsätze, Moddings oder Apps kamen. Ich habe ja gesagt das alle OS Herstelelr dort “klauen”. Und wenn du so vergleichst, solltest du auch ein JB iPhone nehmen und alles hebt sich wieder auf.

            - Chameleon ist ein super Beispiel dafür, das es irgendwie supi dupi abgespacest zukunftsmäßig aussieht, aber für den eigentlichen Zweck, also ein produktives Alltagsgerät hinderlich ist. Da ist Vannila Android wesentlich effektiver. Ein Tablet/Smartphone ist wie eine Leinwand die durch Apps zum jeweiligen “Gerät” (Navi, MP3 Player, Webviewer, Übersetzer, usw) wird. Der Homescreen ist nur dafür da zwischen diese “Geräte” schnellstmöglich griffbereit zu haben.

            - Das gilt dann auch für die Widgets. Nett das du mir erklärst was Widgets sind ;) Es bleibt trotzdem eine Spielerei. Erstens ist das Öffnen eines Wetter/Mail/SMS App usw. heute so schnell, das du die Informationen schon siehst bevor der Daumen den Bildschirm wieder verlassen hat, soviel zu “lästig”. Und zweitens nimmt ein Widget unmengen an Platz weg. Wenn du also nicht gerade die Infos aus deinen 3 Widgets willst, musst du wischen bzw. wechseln. Das heißt du hast bei den meisten Anwendungszwecken mehrere Schritte als unter iOS oder auch Android ohne Widgets. Toller Preis. SMS sieht man übrigens direkt im Lockscreen und man kann von da auf diese zugreifen, da ist jedes SMS-Widget nonsene.

            Widgets im Lockscreen sind imho dafür eine nette Sache. Und fehlende Quicksettings unter iOS ein echtes Manko.

            Ansosnten empfehle ich dir mal dich an deine eigenen Sprüche zu halten und dich einfach mal zu fragen, ob du tatsächlich weiter davon überzeugt sein solltest das Android für alle und jeden besser ist, und iOS in den Zufriedenheitsumfragen nur weit vorne liegt weil du nicht alle aufklären konntest.

          • Vincvega

            Ihr könntet euch auch einfach mal überlegen ob ihr den Schwachsinn, der mit jeder Gerätegeneration neu eingebaut wird, überhaupt braucht… würde eine Menge Geld, Ressourcen und Elektroschrott einsparen.

          • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

            Keine Sorge, als Student hab ich (derzeit) eh nicht die Mittel immer das aktuellste an Technik zu holen. Bin dennoch derzeit glücklich mit einem HTC One X das ich sehr günstig bekam ;)

  • Christoph Dejok

    Verstehe das Geschrei nach LTE nicht. Hätte es LTE, könnte man es eh nur über T-Com, Vodafone oder O2 in Verbindung mit nem sündhaft teuren 2 Jahres Vertrag erwerben. Frei und unlocked verkäuflich wäre es dann garnicht. Wäre das denn besser? LTE wird in Deutschland für die Massen vielleicht in 1-2 Jahren interessant und dann gibts bereits das Nexus 5 oder 6, welches dann sicherlich auch LTE haben wird, sobald sich die Vermarktung von LTE in Deutschland soweit entspannt hat.
    Zur Glasrückseite: Finde ich genial! War beim iPhone schon super und ist in jedem Fall besser als so ein labbriges Plastikteil. Wenn die Rückseite mal kaputt oder verkratzt ist – meine Güte, dann tauscht man sie halt aus. Wird doch wohl jeder in der Lage sein 2 Schräubchen rauszudrehen! Gleiches gilt im Übrigen für den Akku.
    Mir persönlich gefällt das Nexus 4 sehr gut. Sorgen macht mir nur die Kamera, denn die Foto Samples finde ich ehrlich gesagt ziemlich übel.Hoffe das Google da über die Software nochwas rausholen kann.
    Das Bestellverfahren sollte Google allerdings dringend überarbeiten. Ich möchte das Gerät gerne ganz normal vorbestellen und es geliefert bekommen, sobald es halt lieferbar ist. Werde mich sicherlich nicht morgens vor den Rechner setzen und auf die Aktualisierung einhämmern, bis es dann mal irgendwann klappt…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Das verbaute HSUPA+ Modul schafft bis zu 42mbit im Idealfall. Ich denke viel mehr geht auch mit LTE nicht

      • http://www.facebook.com/christoph.dejok Christoph Dejok

        Da bin ich mir auch ziemlich sicher ;-)

  • Quiltifant

    Bei den Sunspider-Werten greife ich mir wieder mal an den Kopf. Mein Tegra 2 schafft mit 1 Ghz 2250 ms und übertaktet auf 1,2 Ghz 1850 ms. Beim Browsermark ist er mit 10020 Punkten auch schneller. Kann doch nicht sein, dass ein 2 Jahre alter Zweikerner mit 1,2 Ghz schneller ist als ein aktueller Quadcore mit 1,5 Ghz?

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Bitte bedenke hierbei auch, dass die verwendeten Browser hier einen nicht unerheblichen Einfluss auf das Resultat haben

    • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

      wo hast du nen 2 jahre alten dualcore her? oO

  • jewrigal@wegwerfemail.de

    Ein Stück Seife,mit dem man Telefonieren kann ! Nein, klasse Designe, die Werte lesen sich recht gut, eigentlich ein 4.3 Zöller mit schwachem Akku!! Erst mal schauen,was geht!

  • Andyeggy

    ich verstehe nicht die vergleiche iOS zu Android bzw. WP 8. dass da immer gesagt werden muss “meins ist aber besser”. tut mir leid ersehe es als kindisch. Hier ist ein Produkt vorgestellt worden was gut ausgestattet ist und dass zu einem top Preis. egal ob ein iPhone 5 oder Galaxy S3 vielleicht etwas mehr kann. bei dem Preisunterschied sollten die auch mehr können. Wie schon Sascha gesagt hat es hat ein super Preis/Leistungsverhältnis. ob ich mir das kaufen würde weiß ich nicht. evtl warte ich dann doch auf dass ASUS Padfone 2 was natürlich auch wieder teurer ist und auch alle top Leistungen vereint.

  • Jörg

    Schöner Garten übrigens :D

  • Martin Konzet

    LG ist leider beim strom-management allerhöchstens unterer durchschnitt, sonst wär das ding schon gekauft :)
    hoffe, bis zum finalen gerät tut sich noch was beim akku – ich hab eh nichts dagegen, wenn mein sgII jeden tag an den tropf muss, aber wenns dann gar nur mehr 4 stunden wären, die so ein gerät durchsteht, dann findet das teil allen specs zum trotz keine käufer. zumindest mich nicht…

    • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

      Das LG beim Strom-Management unterer Durchschnitt ist wage ich zu bezweifeln. Das Lg Optimus L7 meiner Freundin läuft selbst mit täglichen SMS, Spielen, Surfen immer ca 3 Tage mit einer Akkuladung.

    • chris

      Da wär ich mir gar nicht mal so sicher. Heute wurde eine neue firmweares hochgeladen die die Akkulaufzeit angeblich verbessern soll.

    • Michael

      Wenn ich das in einigen anderen Tests richtig verstanden habe, dann fehlt dem Nexus 4 u.a. ein zusätzlicher Energiesparmodus, den z.B. das LG Optimus G und andere Geräte verschiedener Hersteller bieten. Das ist wohl ein Grund für die eher mäßigen Laufzeiten bzw. es fehlt dadurch eine Option, diese zu verbessern.

      Gemessen an der sonstigen Leistungsfähigkeit aktueller High-End Smartphones wäre es mMn dringend von Nöten, dass sich die Hersteller noch sehr viel mehr dem Thema Stromverbrauch bzw. dessen Optimierung widmen. Größere Akkus in allen Klassen wären da zumindest mal ein Anfang.

  • Pingback: Testberichtsammlung - Seite 59 - Android-Hilfe.de

  • FuderT

    Nur interessehalber: Wurde der Test sowie der Artikel (im Kern) nicht von Caschy verfasst?

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ja wurde er und ich habe ihn aufgesetzt

  • Jörg

    @nbnde:disqus Hi Sascha. Kannst du mal etwas zu dem Bumper sagen und ob es sich lohnt den für 20 Euro zu kaufen? Ist ja nicht gerade günstig. Auf 3rd-Party Hersteller warten? Ist er überhaupt notwendig?

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ganz ehrlich, hol dir fuer den Preis lieber ein schickes Case

  • https://twitter.com/SavanTorian SavanTorian

    ein smartphone mit 8/16GB datenspecher, aber mit festverbautem akku und 2GB ram? hat da einer bei der konzeption gesoffen?

  • http://twitter.com/andiliciouscom Andi Wieser

    Es ist ja schön und gut dass du nicht in DE sitzt und international unterwegs bist, Sascha, aber kannst du dir für eure deutsche Website nicht einmal bitte irgendein Schreibgerät zulegen, an dem du auch Umlaute genutzt kannst?! Das wäre auch ein deutlich angenehmerer Lesefluss…

    Schöner Test, aber mir wäre einer mit dem “echten Betriebssystem” deutlich lieber. Schließlich rühren ja vor allem daher einige “Probleme”.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ist in den letzten 5 Jahren die Frage, die ich bestimmt 100 mal beantwortet habe. Nein, sorry kann ich nicht

    • da andy

      Wofür?

      Es spielt doch keine Rolle, so lange Sascha ae, ue usw. benutzt, versteht doch jeder!

      Ich finde die deutsche Tastatur bzw. das Layout eins der schlimmsten Sachen, die uns überhaupt passieren konnten. Seitdem ich ich längere Zeit in Neuseeland war und überwiegend englisches Layout benutzt habe, konnte ich mich in der ersten Zeit überhaupt nicht an das deutsche Layout gewöhnen, das war für mich so eine üble Umstellung (irgendwie).

      Alleine die Tatsache, dass das @-Zeichen so umständlich zu bedienen ist, ist für mich ein Schlag ins Gesicht. Das deutsche Layout mag ja in den Zeiten von Schreibmaschinen usw. noch brauchbar gewesen zu sein, aber im Internetzeitalter ist das deutsche Layout einfach nur MÜLL, sobald es irgendwie in Richtung Internet/Programmierung usw. geht ist das Tastaturlayout voll umständlich!

      Habe mir zwar auch ein Gerät mit deutschen Tastatur gekauft, aber da es sich um ein Apple-Gerät handelt und hier die Tastatur nicht tauschbar ist, was dann wieder später massive Probleme beim Verkauf bereiten würde, aber ich denke das war ehe mein letztes Apple-Gerät und ich werde mir dann nächstes Jahr wieder einen Thinkpad kaufen, wo ich auch die englische Tastatur einbauen kann.

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        das kann ich nur bestaetigen. Ich blogge nun seit mehr als 6 Jahren ausschliesslich auf englischen Tastatur-Layouts und ich schreibe taeglich viel, sehr viel!
        In diesem Leben schaffe ich einfach nicht mehr den Wechsel, sorry

  • Uwe

    Gibt es eigentlich neue Erkenntnisse zur Akkulaufzeit [beim Serienmodell}? Kann das Ding rsap?

  • http://www.facebook.com/people/Michael-Jahn/100000482188164 Michael Jahn

    Moin Palle,sehr schön beschrieben,jedoch würde mich auch brennend interessieren (wird aber meist nicht beachtet), wie sich die Geräte für Linkshänder bedienen und halten lassen.

  • http://www.facebook.com/NadjaStuchlick Nadja Stuchlick

    Klingt ja alles ganz gut, auch wenn ich eigentlich in Sachen LG ein gebranntes Kind bin (LG Optimuss Speed), aber warum gibts bei den Nexus-Geräten kein UKW-Radio?

  • Pingback: Nexus wagen | Lens Error

  • Pingback: Kopfhörer: Skullcandy Supreme Sound Navigator (inkl. Headset) für iPod, iPhone und iPad | venue music

  • sanko

    Weil die ganzen “Mängel” des iPhone (LTE nur bei der Telekom, keine Speicherkarte, hat das N4 nen NFC?… ) hier keine sind.

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    Die Kiste kostet hier mal eben die Haelfte eines iPhone 5 und ja, es hat NFC. Ist doch kein Problem, dass dir das nicht gefaellt. Damit kann ich sehr gut leben

  • http://blog.gonline.at Georg S.

    Der größte Mangel beim iPhone 5 ist (neben dem Preis) iOS :-)

    Nein Spaß beiseite, mir gefällt das iPhone 5 von der Hardware her recht gut und das Schwarze Modell sieht dazu auch noch Top aus :-)
    Aber irgendwie ist iOS nicht das richtige OS für mich als Linux und Android User. Ich will Widgets, auch mit einem Windows und/oder Linux Rechner und vor-allem ohne zusätzliche kosten selbst Apps für mein Phone schreiben können und natürlich möchte ich auch keine “Schrott Software”wie iTunes verwenden müssen um meine Daten mit dem Rechner per USB auszutauschen (zumal es den misst für Linux erst gar-nicht gibt) dafür sind mir die Preise für ein iPhone einfach zu hoch damit ich diese Defizite hinnehmen werde.

    Lieber gehe ich hier den Nexus Kompromiss ein. Das Nexus 4 hat zwar nur 16GB Speicher (ich hätte lieber 32GB oder 16GB+SD Steckplatz) eine Glas-Rückseite, nur einen fest verbauten Akku und eventuell eine etwas kürzere Akkulaufzeit aber dafür hat es für gerade einmal 360€ ein Qualcomm Snapdragon Pro Quadcore, 2GB RAM und immer die Aktuellste Android Version installiert.

  • daniode

    *gähn* >>><|

  • sanko

    Wie war das mit Luxusklasse?

  • sanko

    Also ist es doch kein High End Gerät, man muß Abstriche machen. Oben stellst du es so dar als wäre es das Nonplusultra. Das stört ein bisschen. Eigentlich lese ich euren Blog sehr gern. Aber manchmal sind eine Beiträge doch sehr tendenziell … Schade

  • Cedrik L

    Wo ist LTE eine Bedingungen für die Luxusklasse?

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    42mbit HSUPA+ ist Luxusklasse. Mein Rekord in Deutschland lag mit LTE bei knapp unter 50mbit und das auch nur in einer recht leeren Zelle

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    Ich habe nicht gesagt, dass es das nonplus ultra ist. auch im test selber verweise ich immer wieder darauf, dass es z.b. phones mit besseren displays oder einer besseren kamera gibt.

    es ist das nonplus ultra zu diesem preis. da darfst du mich gerne zitieren

  • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

    Dann ist das iPhone 5 ja auch kein Highend-Gerät nach deiner Logik.

    Ich müsste Abstriche machen bei:

    - NFC

    - Bildschirm (nichtmals HD-Ready)

    - Kein WiDi/DLNA (nur AirPlay, was mit nur gaaaaanz wenigen Geräten klappt)

    - Software

  • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

    Bei einem Preis von 600-900€ sollte man LTE erwarten (eigentlich letztes Jahr schon) für 300-350€ hingegen kann man es verschmerzen. Mal ganz davon abgesehen dass LTE in Deutschland ja eh so toll verbreitet ist (nicht).

  • jehaa

    google hat lte weggelassen, weil in es in den usa mit den betreibern von lte-netzen probleme gibt. aktuell ist es dort so, dass diese jedliche softwareupdate noch extra prüfen. dies führt dazu, dass es einfach zu monatelangen verzögerungen von updates kommt. dies ist nicht im sinne von “nexus” und wird damit behoben, dass wir ein gerät ohne lte bekommen. google geht hier aber in der tat nicht mehr diplomatisch vor sondern setzt ganz klare richtlinien. googles vorgehen ist härter geworden, dies sieht man auch am preis vom nexus4 und 7.

  • Cedrik L

    ich weiß. Habe da nicht nach gefragt^^ Deine Antwort war bestimmt an jemand anderen gerichtet.

  • Cedrik L

    Eben. Aber hier wird über fehlendes LTE “geweint”. So muss man es schon sagen.

    Mir persönlich macht es überhaupt nichts aus, ich komme sehr gut mit HSPA+ aus.

  • Richard Lange

    es ist aber das einzige highend gerät welches mit dem konkurrenten iOS in zusammenhang steht.

  • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

    und wieso ist es “das einzige highend geraet das mit dem konkurrenten iOS in zusammenhang steht” erklaer das bitte mal…

  • Richard Lange

    es war bezüglich zum iphone gemeint, das iphone 5 ist das momentan neuste highend gerät der marke apple mit dem konkurrent betriebssystem iOS gegenüber android, win8 usw..

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Testberichtsammlung - Seite 59 - Android-Hilfe.de

  2. Pingback: Nexus wagen | Lens Error

  3. Pingback: Kopfhörer: Skullcandy Supreme Sound Navigator (inkl. Headset) für iPod, iPhone und iPad | venue music