Gestern gab es wieder eine Rutsche Nexus 4 Smartphones bei Google Play und auch gestern schauten wieder viele Interessenten in die Röhre. Wer noch einen Rest Geduld hat, kann es alternativ auch bei Saturn probieren, dort wird man das von LG gefertigte Smartphone “in mehr vier Wochen” ebenfalls ausliefern.

Nexus 4 – in vier Wochen bei Saturn für 395 Euro

In exakt vier Wochen würde bedeuten, dass es Anfang Januar in den Saturn-Märkten verfügbar wäre – was immerhin flotter wäre als die bei Google Play derzeit angegebene Verfügbarkeit in “5-6 Wochen”. Aber da von “in mehr als” vier Wochen die Rede ist, wäre das vermutlich ein wenig zu optimistisch gedacht. Könnte also ebenso gut sein, dass Ketten wie Saturn und Media Markt ebenso auf dem Trockenen sitzen bleiben werden, wie es derzeit bei Google Play der Fall ist und die Verfügbarkeit für das Nexus 4 erst im Laufe des Monats Januar gegeben ist.

Wollen wir aber den Teufel mal nicht an die Wand malen und hoffen darauf, dass der Hobel dort in gut vier Wochen zu haben ist und schauen statt auf das Datum mal auf den Preis: 395 ruft Saturn auf für die Version mit 16 GB Speicher und ist da wie erwartet teurer, als es Google über seinen eigenen Shop ist. Mit einem Aufpreis von 46 Euro spielt sich das aber alles noch in einem vertretbaren Bereich ab und so bleibt das Nexus 4 auch für diesen Preis ein absolut attraktives Gerät. Vorteil Saturn: wenn der Betrag, gerade kurz nach Weihnachten, nicht so wirklich über ist, könnt ihr es bei Saturn natürlich auch finanzieren und eine kleine Monatsrate zahlen – vielleicht rechtfertigt das ja für den ein oder anderen die Wartezeit bis nächstes Jahr.

Danke an Markus für den Tipp!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • dennyfischer

    Da steht schon seit Wochen “in vier Wochen”. Das wissen die selbst offenbar nicht so richtig.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      jetzt sind es aber wirklich 4 wochen, weshalb wir die kiste nich auch schon vor wochen gebracht haben. Es soll noch in diesem Jahr verfuegbar sein

      • gate057

        Zum Glück gehören ich zu denen die vor kurzen das N4 im PlayStore kaufen konnte, das hat mir sehr viele graue Haare gekostet, aber man wird dafür auch endschädigt…

        Das Gerät ist toll und Ice 4.2.1 auf den N4 ist klasse nur auf einen Tablet finde ich bis dato einfach nicht erträglich…da muss Google endlich mal wirklich was bewegen, so lange bleibe ich auf jeden Fall beim iPad…so ist Android für mich einfach nicht brauchbar, wobei jeder natürlich andere Prioritäten setzt…ganz klar…das ist also rein mein Empfinden.

        • ausweichschraube

          Auf welchem Tablet ist 4.2.1 nicht erträglich? Kann man eigentlich solch ein Update bei nichtgefallen wieder deinstallieren, sprich auf 4.1.x zurück? Hatte beim geekweek podcast mitbekommen, dass die neuste Version aufm N10 lahmer scheint (mit Rucklern), als vorm Update. Und da ich mich bei einem neuen Nexus- Gerät nicht mit sowas befassen möchte, würde mich mal die “Downgrade”-Option interessieren! Gibt es in den Einstellungen eine solche Option?

          • danielXY

            nein,das geht nicht, da musst du es rooten und downgraden…

            wegen der performance, da machen viele sehr gute erfahrungen indem sie bei google currents die automatische aktualisierung abschalten

          • gate057

            Auf den Nexus 7 ist es einfach nicht Benutzbar, allgemein muss Google an Android schrauben wenn man es auf den Tablet Markt wirklich was reißen will, mit Masse kann man zwar Marktanteile gewinnen, aber die Bedienung und die Apps sind einfach nur Krottig…sorry aber so bleibt mein iPad die erste Wahl und das N4 derzeit meine erste Wahl wenn es um Smartphone geht.

  • Thomas

    steht da schon immer, ebenso wie der 19.12. sieht man ja sogar auf eurem screen^^

  • Andreas Jung

    Wenn das Nexus 4 flächendeckend verfügbar ist, dann steht das Nexus 5 schon in den Startlöchern :-)

  • Helge Dienhart

    Nur gut das ich gestern eins ergattern konnte mit Lieferzeit 1-2 Wochen. Schaun mer mal ob das klappt… ;-)

  • Erwin Schröder

    ich finde es sehr interessant was Google sich da alles an Unvermögen leisten kann ohne einen sichtbaren Schaden zu erleiden. Ich dachte bisher, das würde nur Apple schaffen.

  • danielXY

    der reale preisunterschied sind nicht 46€ sondern 36€, da man im play store zwangsweise 10€ für den Versand zahlen muss! im saturn und Media Markt kann man die geräte abholen.
    finde das immer etwas augewischerei wenn man von 349€ spricht

    • ausweichschraube

      Zumal durch die Zahlung via Kreditkarte auf den einen oder anderen noch Gebühren für diese bei der Bank des Vertrauens dazukommen könnten.
      Frag’ mich auch, wann endlich die Geschenkkarten für den PlayStore hier in Dtl in den Handel kommen …

Trackbacks & Pingbacks