Was war das für ein Debakel, als Apple “the new iPad” vorstellte, es großspurig mit LTE ankündigte und sich dann herausstellte, dass LTE in Deutschland (und einigen weiteren Ländern) überhaupt nicht verfügbar ist, da es in einer falschen Frequenz arbeitet.

Nicht schon wieder: iPhone 5-LTE nur über Telekom und in der Stadt verfügbar

Apple musste schließlich den Namen von iPad + “4G”, in “iPad + Cellular” ändern und durfte so nicht weiter mit LTE werben.

Jetzt kommt also das iPhone 5, wird ebenfalls mit LTE angekündigt und scheint ähnliche Probleme mitzubringen.
Schaut man sich nämlich das verwendete Modul an – das GSM Modell A1429 – kann man den Arbeitsbereich im LTE-Netz erkennen – 850 MHz, 1800 MHz und 2100 MHz.

Jetzt sehen wir mal, in welchen Bereichen die deutschen Anbieter funken:

Vodafone: 800 und 2.600 MHz
O2: 800 und 2.600 MHz
Telekom: 1.800 MHz(in der Stadt) und 800 MHz(auf dem Land)

Einzig und allein die Telekom, und auch nur in der Stadt (!), arbeitet also mit einer Frequenz um 1.800. MHz – bedeutet:
um LTE mit dem iPhone 5 nutzen zu können, muss man Kunde der Telekom sein und in der Stadt wohnen.

Kein ganz so großes Debakel wie beim iPad, aber dennoch nur vergleichbar mit einem schalen Bier ohne Schaumkrone – oder nicht?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Sascha K.

    Muss ich jetzt verstehen, warum 1850 (iphone) zu 1800 (telekom stadt) dafür sorgt, das LTE funktioniert, während 850 (iphone) zu 800 (ALLE) dafür sorgt, dass LTE nicht funktioniert? Entweder ist deine Recherche unvollständig, oder du solltest dazuschreiben, das 800 und 1800 andere frequenzeBEREICHE unterstützen.

    • Matze

      Die 1850 MHz sind wohl ein Tippfehler. Hier ist die Originaltabelle von Apple:
      http://www.apple.com/iphone/LTE/

      • http://www.fuchsphones.de Andreas

        So schaut´s aus – habe es soeben korrigiert, danke!

      • http://twitter.com/Nitek Nitek

        Und jetzt einfach kommentarlos im Post korrigiert?!

        • http://www.fuchsphones.de Andreas

          Siehst du den Kommentar unter Dir?
          Eingereicht am 13.09.2012 um 08:50 | Als Antwort auf Matze.

          So schaut´s aus – habe es soeben korrigiert, danke!

  • Valdet Beqiraj

    Debakel? Naja, man kann es ja auch übertreiben. Ein Debakel wäre es wenn a. LTE bei uns in DE wirklich flächendeckend verfügbar wäre und b. das neue iDing damit überhaupt nicht umgehen könnte, denn so fällt das nicht mal auf.

  • Chris

    Es gibt kein 850er LTE Band in der Welt das gabs nur bei GSM. Apple meint das 800er Band, wobei die deutschen Anbieter genau im Bereich um 850 Mhz funken. Der Artikel ist also falsch.

    • Janne

      Das iPhone wird das Frequenzband eUTRAN V unterstützen. Das wird in Nordamerika für LTE verwendet und auch als LTE850 Bezeichnet. Die 800MHz-Netze hier verwenden hingegen eUTRAN XX.

  • Stefan

    LTE ist Schnee.
    LTE,UMTS,blabla.

    Die Frage ist wo kann ich ohne Einschränkung(Internet während Telefonaten) mit ner brauchbaren Geschwindigkeit(Minimum 1 mbit/s) das Netz nutzen.

    Ob da LTE ,UMTS oder Kartoffelsalat genutzt wird,ist doch egal.

  • Pingback: iPhone 5 - doch nicht so beschämend ?

  • Ender

    Ähhhh… Wo ist jetzt das Debakel?
    Also in der Keynote, die ich gesehen habe, hat Phil Schiller explizit darauf hingewiesen, das LTE in D nur mit der Telekom funzt!!

    • http://www.fuchsphones.de Andreas

      Und wie viele iPhone-Käufer schauen sich die Keynote an?
      Wenn Apple angibt, dass das iPhone mit LTE kommt, geht man davon aus, dass es bei jedem Anbieter verfügbar ist – da gibt´s garnichts zu diskutieren.

    • Rene_K

      Das Problem kommt dann auf, wenn ein Kunde zum Händler geht und es sich kauft, weil dort eben nur LTE gesagt wird! Die wenigsten iPhone-User haben tatsächlich die Keynote verfolgt und wissen das es nur mit der Teledumm funktioniert.

      Problem besteht somit zwar nicht auf seiten Apple´s, sondern bei den Verkäufern die ganz sicher die Kunden wegen des Profits nicht korrekt aufklären. Das dürfte auch im Appleshop sein. Und ganz sicher wird die Teledumm sagen das LTE ausschließlich in Städten funktioniert! Genauso wie sie es beim neuen iPad gemacht haben. Einfach Gerät mit LTE-Tarif kombinieren – egal ob es funtkioniert oder nicht!

      Problem erkannt? ;-)

  • jomein

    Haetten sie das 800er Band genommen wuerde es in ganz EU gehen, so geht es nur in Deutschland, bei einem Provider, in der Stadt. Das haette sich mal Samsung erlauben sollen.

  • Bernd Rubel

    Auf der T-Mobile Seite wird’s schon angekündigt: “iPhone 5 – mit LTE exklusiv bei Telekom”. Jetzt schauen wir mal, ob die anderen Anbieter auf die fehlende LTE-Fähigkeit transparent hinweisen, ne?

  • Pingback: Shildes Blog - iPhone 5: Preis und neue Tarife der Telekom mit LTE

  • Sonic

    Naja so schlimm ist das ja nicht. Auf die paar Minuten high speed die die Telekom dir zuspricht kann man dann ja auch noch verzichten.
    Mit 100 Mbit sind die paar GB die man bekommt ruck zuck erledigt.
    Falls man aber irgendwann zur Besinnung kommt und echte Flatrates anbietet wirds ärgerlich – aber bis dahin gibts vermutlich längst ein iPhone X.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: iPhone 5 - doch nicht so beschämend ?

  2. Pingback: Shildes Blog - iPhone 5: Preis und neue Tarife der Telekom mit LTE