Yahoo versorgt iPhone-Nutzer schon immer mit dem aktuellen Wetter: Die Wetterdaten der Standard-Wetter-App stammen werden von Yahoo geliefert. Mit der gestern veröffentlichten, eigenen Wetter App für das iPhone werden diese Daten jetzt mit Hilfe von Flickr deutlich ansprechender dargestellt.

Noch mehr Wetter: Yahoo Wetter App für iPhone

Im Gegensatz zu YoWindow, das berechnete Landschaften nutzt, um das jeweils aktuelle Wetter und auch die Vorschau zu visualisieren, greift Yahoo für die eigene App auf die gewaltige Fotosammlung des eigenen Dienstes Flickr zurück: Anhand der Geokoordinaten,  Tageszeit und Wetter werden dort passende Fotos gesammelt und dargestellt. Je mehr Fotos zu einer Stadt vorliegen, desto besser ist das Ergebnis natürlich, gerade aus Touristen-Hochburgen wie Paris gibt es natürlich viel mehr passende Bilder als aus kleinen Käffern.

Durch Wischen nach links und rechts wechselt man durch die verschiedenen angelegten Orte. Wischt man dort nach oben gelangt man zur Vorhersage und Detail-Informationen des aktuellen Ortes. Die Vorhersage gibt es für die nächsten Stunden und auch für die folgenden vier Tage. Bei den Details erhält man noch die gefühlte Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Sichtweite, Niederschlagswahrscheinlichkeiten für den aktuellen Tag, Windgeschwindigkeit, Luftdruck, Mondphase und die Zeiten für Sonnenauf- und untergang. Also wirklich alle Informationen, die rund um das Wetter interessant sein könnten. Allergiker würden sich noch Informationen zum aktuellen Pollenflug wünschen.

Gizmodo nennt das Werk von Yahoo „the most beautiful weather app“ und es fällt schwer dem zu widersprechen. Die App sieht einfach nur gut aus, mir persönlich gefällt die gesamte Optik, bei der die Fotos im Vordergrund stehen auch deutlich besser als die Darstellung in der Android-App. Diese arbeitet zwar im Prinzip gleich – aktuelles Wetter, garniert mit passenden Fotos von Flickr – hier sind aber die Wetterinformationen optisch im Vordergrund und die Fotos wirklich nur Hintergrundaufhübschung. Die Optik der iPhone-App wirkt hier einfach eleganter und moderner – das ist natürlich eine Geschmacksfrage.

Die Apps gibt es jeweils in iTunes App Store und die Android-Variante bei Google, für beide Systeme kostenlos. Eine Variante für Tablets würde mir jetzt noch gut gefallen, das wäre auf jeden Fall eine der Apps, die man auf dem Tablet nebenbei laufen lassen würde, während man am Rechner sitzt, als digitaler Bilderrahmen mit aktuellen Wetterinformationen.

Ach ja, zum Thema Wetter darf er natürlich nicht fehlen ;)

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks