Mit dem Nokia 108 haben die Finnen jetzt ein Kamera-Mobiltelefon für ganz kleines Geld vorgestellt: Für lediglich 29 Dollar erhaltet ihr das Einsteiger-Telefon, welches es auch in einer Variante mit Dual-SIM gibt.

Nokia 108: Ultra-günstiges Mobiltelefon mit Kamera vorgestellt

Klar, für den Smartphone-verwöhnten Geek ist das Nokia 108 mit Sicherheit nicht gedacht, allenfalls vielleicht als Notfall-Telefon, welches man mal als Ersatz einsetzen könnte. Vielmehr hat Nokia hier aber auch Kundschaft im Sinn, die wirklich nur wenig Geld in die Hand nehmen wollen oder können, dennoch aber auch zum ersten Mal über ein Mobiltelefon mit Kamera verfügen wollen. Aus diesem Zweck hat Nokia eine VGA-Cam verbaut in diesem Preisbrecher.

Knapp 70 Gramm wiegt das Ding und die technischen Daten sind dem Preis entsprechend selbstverständlich ziemlich überschaubar. Wir bekommen es zu tun mit einem 1.8-inch großen Display (65k colour TFT display) und einer klassischen Tastatur. Prozessor-Power und ähnliches nennt man uns noch nicht, aber immerhin wissen wir, dass wir eine microSD-Karte mit bis zu 32 GB Speicher reinpacken kann.

Die Standby-Zeit wird mit 31 Tagen angegeben, telefonieren könnt ihr knapp 32 Stunden, oder 45 Stunden Musik hören. Die Maße des Geräts, welches sich am Lumia-Design orientiert, betragen 110.4 x 47 x 13.5 mm und ist – wie von Nokia gewohnt – in mehreren knalligen Farben verfügbar. Im vierten Quartal soll das Nokia 108 erscheinen und ist mit seinem Preis von 29 Dollar (plus Steuern) sowohl für Emerging Markets-Länder geeignet als auch als “Ersatz”-Telefon, wenn man aus irgendeinem Grund mal nicht sein richtiges Smartphone einsetzen kann oder will.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.pc-newsblogger.de/ Andreas Jauß

    Oha, kann mir gar nicht mehr vorstellen so ein Handy zu haben.
    ——————
    http://www.pc-newsblogger.de

    • Maximilian O.

      Fällt überhaupt nicht auf dass du bloß kommentierst um deinen Blog zu bewerben.

Trackbacks & Pingbacks