Nokia CEO Stephen Elop schaltet im Interview mit Bloomberg einen Gang hoch und behauptet, dass Windows Phone das Potential hat um Android und iOS zu schlagen. Nebenbei laesst er sich noch eine Kampfansage Richtung BlackBerry entlocken, denn auf deren Kunden hat Nokia offenbar ein Auge geworfen.

Nokia CEO: “Windows Phone kann Android und iOS schlagen” – “Wir sind sehr an BlackBerry Usern interessiert”

Nokia hat anscheinden ordentlich Selbstbewusstsein getankt in den letzten Monaten und wenn man sich die ermutigenden Zahlen des letzten Quartals anschaut, dann kann man wirklich zu dem Schluss kommen, dass die Finnen wieder Licht am Ende des Tunnels sehen.

In einem Interview mit Bloomberg holt Nokia EO Stephen Elop nun ordentlich aus und positioniert Windows Phone noch aggressiver und direkter gegenueber Android und iOS:

It can be the biggest operating system in the world

Nun, wir alle kennen die ueblichen “haette, wenn und aber”-Floskeln aber man kann Elop sicher nicht absprechen, dass er kein Vertrauen in die Partnerschaft mit Microsoft hat.

Einmal in Schwung gekommen, wirft er auch noch ein Auge auf einen der Smartphone Pioniere, BlackBerry!

I get asked a lot of questions about this relative to BlackBerry, and what I’ll say is: I’m very interested in BlackBerry customer

und denen zeigt er dann:

a very different, very modern and very superior business experience

Es spricht definitiv fuer die Finnen, dass sie sich nicht nur bereits als starke Nummer 3 auf dem Markt sehen, sondern auch glauben, dass man User der anderen Systeme rueber zu Windows Phone und natuerlich vor allen Dingen Nokia ziehen kann.

Nach stuermischen Monaten, viel Kritik aus der Industrie und vor allen Dingen ehemaligen Nokia Managern, hat Stephen Elop das angeschlagene Schiff wieder auf Kurs gebracht und ich wuerde mich nicht wundern, wenn wir bereits Ende diesen Jahres vermelden koennen, dass “the big N” BlackBerry ueberrundet hat.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • elkgrin

    Das Potenzial dazu hat WP auf jeden Fall. Hier und da mal noch etwas nachjustert und man steht den Platzhirschen in Nichts nach.

    Vor allem Nokia steht halt gut da. Die Zusatzsoftware wertet die Smartphones gehörig auf.

    Ich habe jetzt zwar nach dem Omnia 7 ein GNote 2, aber fast nur aus Hardwaregründen. Pentilefreies AMOLED über 5 Zoll gab es vor vier Monaten halt nicht mit WP8.

  • MetalHead6

    Ohne einen vernünftigen Taskmanager und die Möglichkeit Ordner zu erstellen wird das nichts!!

  • http://twitter.com/ArsTwo Two

    Du hattest doch mal einen Windows Phone 2 Wochen Test angekündigt, was ist denn daraus geworden?

  • st0815

    Das mit der “Nummer 3″ wird aber nur dann was wenn man alle Android-Hersteller zusammenrechnet – was für einen Smartphone-Hersteller eigentlich keine sinnvolle Metrik ist. Ehrlicher wäre es sich an der Rangfolge der Smartphone-Hersteller zu orientieren, und da wird es für Nokia schwer werden in den Top-Ten zu landen..

  • http://twitter.com/coriandreas Andreas CC

    Die Aktie ist heute auch aus dem EuroStoxx50 rausgeflogen, zuvor hatte sie bereits den Stoxx50 verlassen. Seit 5 Jahren hat die Aktie 90 Prozent des Wertes verloren. Es geht jetzt eigentlich nur noch ums Überleben, aber Elop hat anscheinend nichts begriffen und träumt weiter. Hoffentlich wacht er nicht erst dann auf, wenn es Nokia nicht mehr gibt…

  • http://www.facebook.com/heinz.matthias Matthias Heinz

    Und von was träumt er Nachts? :)

Trackbacks & Pingbacks