Nokia-Chef Stephen Elop sieht das Jahr 2013 als extrem wichtig für sein Unternehmen an, weil sich in diesem Jahr zeigen soll, dass die tiefgreifenden Veränderungen, die sich mit dem Wechsel auf Windows Phone und der Neuordnung des Unternehmens vollzogen haben, auch wirklich auszahlen. Dabei setzt er auf eine äußerst aggressive Produktpolitik und eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen.

Nokia-Chef Stephen Elop im Interview: Viele neue Windows Phones noch 2013, Umstellung war richtig

Im Gespräch mit MobileGeeks erklärte Elop gestern während eines Besuchs am Berliner Nokia-Standort, dass man mit Windows Phone die richtige Wahl in Sachen Betriebssystem getroffen hat. Erstmals seien derzeit in einer immer noch kritischen Phase die positiven Auswirkungen der Umstellung zu spüren, womit er sich wohl auf die steigenden Verkaufszahlen und Marktanteile der Nokia Lumia-Serie bezog. Mit den seit Ende 2012 eingeführten neuen Modellen und dem Launch von gleich zwei neuen High-End-Geräten (Nokia Lumia 925 und Lumia 928) in den letzten Wochen, sei deutlich geworden, dass Nokia ein volles Sortiment an Smartphones bieten will. In den kommenden Monaten wolle man weiterhin eine aggressive Produktpolitik verfolgen und diverse neue Lumia-Modelle auf den Markt bringen, kündigte Elop an.

“Wir haben noch viel mehr für das Jahr 2013 geplant”, sagte der Nokia-Chef. So will man neue Maßstäbe bei den Smartphone-Kameras setzen, bei denen die massiven Investitionen in die Optik und Sensoren genutzt werden sollen. Damit deutete er wohl bereits die Einführung des schon lange erwarteten ersten Windows Phones mit der aus dem Nokia 808 PureView bekannten High-End-Kamera an. Das sogenannte Nokia Lumia EOS (Codename) wird wahrscheinlich am 9. Juli erstmals vorgestellt und wird wie das 808 PureView mit einer Kameraoptik aus 16 Linsen und einem 41-Megapixel-Sensor aufwarten.

elop-demo

Für Elop sind dabei neben der Kamera, die im Rahmen der jüngsten Werbekampagnen voll in den Mittelpunkt gerückt wurde, auch diverse weitere Alleinstellungsmerkmale von großer Bedeutung. So will Nokia seinen Angaben zufolge die Bildverarbeitungssoftware weiter verbessern, also im Bereich der sogenannten “Computational Photography” weiter neue Angebote schaffen. Schon jetzt können die Lumia-Geräte mit verschiedenen hauseigenen Apps verwendet werden, die eine Nachbearbeitung von Fotos über das von anderen Herstellernbe kannte Maß hinaus erlauben. Außerdem soll das Design der Nokia-Geräte als Alleinstellungsmerkmal dienen, denn die Kunden sollten nach Vorstellung von Elop in der Lage sein, ein Nokia-Smartphone schon weitem problemlos zu erkennen.

Ein weiterer Bereich, den Nokia beim Marketing allerdings bisher nicht so sehr betont, sind die leistungsfähigen Karten- und Navigations-Features der Lumia-Smartphones auf Basis der hauseigenen HERE-Dienste. Am Berliner Standort arbeiten mehr als 700 Entwickler dafür, dass Nokia als einziger Smartphonehersteller seine Geräte mit kompletter Offline-Navigation und diversen weiteren Karten-Apps ausliefern kann.

nokia-drive-plus

So bieten die Geräte nicht nur die von Android oder iOS bekannten Online-Kartendienste, sondern können auch ohne Internetverbindung als Navigationssystem (in den meisten Fällen sogar weltweit) und als Helferlein bei der Nutzung von Öffentlichen Verkehrsmitteln oder der Suche nach Sehenswürdigkeiten, bestimmten Orten oder auch Geschäften genutzt werden. Dabei bieten die Nokia HERE Apps in vielen Fällen mehr Features und genauere Daten als die Konkurrenz – einfach weil Nokia mit der HERE-Sparte eine riesige Abteilung für Kartendienste hat, die unter anderem auch dafür sorgt, dass vier von fünf Auto-Navigationssystemen heute mit Nokia-Karten arbeiten.

Wie gut die HERE-Mitarbeiter sind, sei unter anderem daran zu erkennen, dass er bei der Anfahrt vom Flughafen bei einem kleinen Test feststellte, dass weder Apples, noch Googles Kartendienste den neuen Apple Store am Berliner Ku’damm kennen – Nokias HERE hingegen schon, so Elop.

PS: Weil Stephen Elop nur wenig Zeit hatte, um mit uns zu sprechen, konnten wir leider nur sehr wenige der vorab gesammelten Fragen auch an ihn weitergeben. Wir werden jedoch zusammen mit Nokia daran arbeiten, euch dennoch Antworten zu verschaffen, die dann allerdings nicht von Elop, sondern von der Pressestelle oder den Produkt-Teams kommen. Sorry :(

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • derflo

    Schade, dass du die Fragen nicht alle stellen konntest. Prinzipiell finde ich es aber gut, dass ihr versucht Fragen aus der Community im Vorfeld zu sammeln. Das solltet ihr beibehalten!

  • Jan Degenar

    Mir gefallen Nokias Geräte wirklich am besten, aber Nachhaltigkeit und soziale Fragen gehen bei mir vor, weshalb nur noch, dass Fairphone in Frage kommt.

  • matrixcruiser

    Die offline Karten sind echt genial. Denn nicht nur im Ausland will man Traffic sparen. Im Inland hat man mal kein Netz und schon gibt es Probleme mit der Navigation. Und die Navigation brauch man nun meistens genau in dem Moment der Benutzung am dringendsten.
    Für die meisten klingt das jetzt eher unwichtig oder “trifft” eh nie ein. Aber ich als nicht Autobenutzer habe mich schon öfter gefreut offline Karten zu haben. Noch dazu sind sie ja wesentlich schneller vom Speicher als aus dem Netz geladen.
    Für jemand der sein Handy als zuverlässiges GPS nutzen will kann ich daher die Lösung von Nokia zu empfehlen.

  • Alex

    Die Karten mögen gut sein, die Satellitenbilder jedoch vollkommen unbrauchbar. Meine Region (etwa 20Min. über Hamburg) ist nur grüner Matsch, mein Urlaubsziel in Dänemark auch nur grüner Matsch (beides in Google Maps 1A scharf), und sogar Hamburg oder Berlin nur extrem unscharfe, veraltete Karten.
    Hält mich momentan davon ab ein WP zu holen.

    • matrixcruiser

      Dafür kannst du noch immer gmaps nehmen, wenn dir das so wichtig ist. außerdem sind z.b. in meiner stadt die satellitenbilder deutlich schärfer und aktueller(2012) als die von google maps.

      • Alex

        Wichtig? Es ist ein Standardfeature, wo ich nicht gewillt bin irgendwelche Kompromisse einzugehen, wenn es so viel besser geht. Verstehe nicht, wie Nokia dass einfach so hinnehmen kann, das komplette Bereiche in Deutschland nur grüner Matsch und somit satellitentechnisch quasi nicht abgedeckt sind.

        In welcher Stadt wohnst du denn, wenn man fragen darf?

        • Daniel Schmidt

          Für mich sind offline Karten z.b. Noch weniger Kompromiss. Ich wohne in Dresden. Dank bing Satellitenbilder ist es sehr aktuell. Sogar Gebäude Karten.

        • Daniel

          Standarfeature vielleicht für dich, für mich ist das völlig unwichtig. Ich muss nicht vorher schon wissen wie es da aussieht wo ich hinwill, mir ist wichtiger wenn ich da korrekt ankomme und es dann mit eigenen Augen sehen kann. ;-)

      • Radoje Stojisic

        Man kann Here Maps nicht mit GMaps vergleichen. Was POIS angeht ist GMaps der Marktführer. Bezweifle, dass Nokia jemals an dieses Niveau kommen wird.

        • matrixcruiser

          Natürlich ist die Anzahl der Nutzer hinter den Systemen sehr verschieden. Demnach auch die Anzahl der von der Community hinzugefügten Punkte. Doch wenn es um Navi-Funktionalität geht(um die geht es ja hier), würde ich Offline-Karten der Zahl von POIS vorziehen.

  • disqus_hbCxazZrU7

    Bitte Fragt auch nach warum der Akku maximal 2 stunden hält beim Lumia 920.Das Gerät war schon einmal bei der Reparatur deswegen. Ein zweites Mal steht an und ich werde das Gerät bestimmt gegen ein Samsung dann eintauschen

    Danke im Voraus
    Gruss
    Lui

    • Daniel

      Länger als zwei Stunden hält der bei mir aber dicke…vermutlich hast du dann zweimal ordentlich Pech gehabt. :-|
      Was hast du laufen? Rufst du zufällig mehrere E-Mail-Postfächer regelmäßig automatisch ab?

      • disqus_hbCxazZrU7

        Nur gelegentliches surfen innerhalb 2 Stunden undder Akku wird leer. habe schon alle stromfreesenden Quellen beseitigt. Dennoch das Gerät ist defekt da es zudem überhitzt. Hier muss Nokia nachbessern. Das Problem ist bei meinem Kollegen genauso da gewesen und er hat sein gerät daraufhin ausgetauscht. Das Problem ist Nokia bestimmt bekannt und in manchen Foren wird hierüber diskutiert. Das Lumia 920 ist ein spitzengerät aberr das mit dem Akku raubt einem die Nerven. So wird man nicht in der Topriege überleben. Empfehlen kann ich das Gerät daher nicht. Gruss

        • Daniel

          Ok, das natürlich dann ärgerlich.
          Wie gesagt, mein Akku hält jetzt auch nicht Bombe, aber immerhin deutlich länger. Ganz astrein ist auch mein Akku nicht (bin ich vermutlich ein stückweit selber dran schuld, Stichwort Akkuentleerer), aber für den Alltag reicht es locker.

          Denke auch, dass Nokia da nachlegen muss, wobei es natürlich auch sein kann, dass der Akkulieferant hier Mist gebaut hat. ;-)

  • Karl Klawa

    Das verfluchte 920 ist viel zu groß. Der Bildschirm bei 820 eine absolute Katastrophe. Wieviele Modell muss Nokia denn noch launchen, damit was ordentliches dabei ist: Die Größe soll nicht größer als das 620 sein. Es soll wasserdicht sein, es soll Full HD anzeigen können, es soll drahtlos ladbar sein, es soll Dual-Sim haben, es soll kratzfestes touch sensitives Glas haben, Es soll eine Pure View Kamera haben, es soll einen wechselbaren Akku haben.
    Und dann soll Nokia mal eine App rausbringen mit der man Musik auf seinem Skydrive Account abspielen kann ohne so einen blöden Music Pass haben zu müssen.
    Außerdem wird es mal Zeit für mehrere Start Screens. Es gibt die Situation, dass ich auf der Arbeit ganz andere Kontakte und Apps ständig brauche als zuhause. Es wäre sehr nett wenn ich mir morgens nicht immer den Start Screen für die Arbeit zusammen fummeln müsste und Abends dann alles wieder zurück fummel.

    • Daniel

      Am besten dann noch so flach wie ein Blatt Papier?

      • Karl Klawa

        Nein es darf ein bisschen dicker sein, eine physische Tastatur soll nämlich auch noch rein.
        Ein Telefon mit diesen Specs wäre halt mal mal echte Innovation und nicht so ein Kindergarten.

        • Daniel

          Also eine eierlegende Wollmilchsau?

          Ich wage zu behaupten, dass die Absatzzahlen für so ein Gerät viel niedriger sind als z.B. für das Lumia 920. Nokia muss für den breiten Markt denken – nicht so sehr an Nischenprodukte.
          Und Full-HD ist ja eh derzeit noch nicht möglich. ;-)

          • Karl Klawa

            Darum bringt Blackberry auch wieder Modelle mit Tastatur, nicht wahr? Weil es ein Nischenprodukt ist…..
            Jeder, der ernsthaft auf dem Telefon arbeiten will kommt an einer Tastatur nicht herum. Diese Touch Tastatur ist Kindergarten.

          • Daniel

            Du sagst es: der damit ARBEITEN will braucht sowas. Ottonormal-User brauchr es nicht. Daher Nische. Der Normaluser guckt ob das Teil flüssig läuft, gut aussieht, etc. Der will keine Tastatur, der will große DIsplays und so nen Schnickschnack.

          • Karl Klawa

            Und ein Kamera für Fotos im Dunkeln sind dann die Dinge, die jeder braucht?
            Anstatt sich auf Hobbyfotografen zu konzentrieren, sollte sich Nokia lieber auf den Businessbereich fokussieren. Wobei da steht ja dann WP8 mit seinen Unzulänglichkeiten im Weg.
            So mehr ich darüber nachdenke komme ich zu dem Schluss, dass sich da der Blinde und der Lahme zu einem Topteam zusammen geschlossen haben.

          • Daniel

            Das werden mehr Leute brauchen als Businessfeatures, da gehe ich aber mal sehr start von aus. Das hat nix mit Hobbyfotografen zu tun, sondern mit einer derzeitigen Entwicklung auf dem Markt.
            Solange Windows Phone 8 nicht auch super für den Businesseinsatz gewappnet ist, braucht Nokia da auch nix anzubieten. Wenn WP8 oder WP9 dann mal so weit ist hoffe ich auch, dass Nokia dann mitzieht. Bzw. ich bin mir fast sicher, dass sie das dann tun. Bis dahin heißt es einfach mal etwas Geduld zu haben. :-)

          • http://www.facebook.com/stanislaus.szczepaniak Stanislaus Szczepaniak

            Da große Firmen wie Sanofi-Avensis, BMW oder Electrolux auf iOS setzen, kann ein touchscreen im Geschäftsbetrieb so schlecht ja nicht sein :)

  • Pingback: Nokia рассчитывает на удачный квартал и обещает много новинок - Технологии onliner.by

  • Pingback: Elop: strategia WP sempre più matura prossime settimane

  • Pingback: Stephen Elop cree que pronto veremos los beneficios de haber escogido Windows Phone | Noticia Libre

  • Pingback: Elop si dice soddisfatto di Windows Phone e annuncia ancora molte sorprese per il 2013 · 8 Log

  • Pingback: Stephen Elop asegura que Nokia tiene mucho más por lanzar en 2013 | Tecno BLog celulares nuevos, descargas de temas juegos y aplicaciones,todo sobre nuevos modelos de celulares

  • Pingback: Stephen Elop konfirmasi lebih banyak smartphone Nokia di 2013 - perantiNET

  • Pingback: Elop spokojny o Nokię. Na potwierdzenie wyciek zdjęć modelu EOS | AntyWeb

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Nokia рассчитывает на удачный квартал и обещает много новинок - Технологии onliner.by

  2. Pingback: Elop: strategia WP sempre più matura prossime settimane

  3. Pingback: Stephen Elop cree que pronto veremos los beneficios de haber escogido Windows Phone | Noticia Libre

  4. Pingback: Elop si dice soddisfatto di Windows Phone e annuncia ancora molte sorprese per il 2013 · 8 Log

  5. Pingback: Stephen Elop asegura que Nokia tiene mucho más por lanzar en 2013 | Tecno BLog celulares nuevos, descargas de temas juegos y aplicaciones,todo sobre nuevos modelos de celulares

  6. Pingback: Stephen Elop konfirmasi lebih banyak smartphone Nokia di 2013 - perantiNET

  7. Pingback: Elop spokojny o Nokię. Na potwierdzenie wyciek zdjęć modelu EOS | AntyWeb