Verwirrung um das Nokia EOS, welches wohl am 11. Juli in New York City der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden dürfte: Plötzlich taucht in Asien nämlich ein Bild auf, welches ein Aluminiumgehäuse zeigt, welches zur vermeintlichen Form des EOS passt.

Nokia EOS: Kommt das Kamera-Smartphone auch mit Aluminiumgehäuse?

Waren wir bislang von einem Boliden mit Polycarbonat-Gehäuse ausgegangen, zeigt sich auf den nun aufgetauchten Bildern ein Gerät bzw ein Gehäuse, welches aus Aluminium gefertigt zu sein scheint. Nokia wird uns vor dem 11. Juli beim angenommenen Launch-Event vermutlich eher nicht den Gefallen tun, uns zu erklären, mit was wir es genau zu tun bekommen, also müssen wir uns selbst einen Reim auf das machen, was wir auf der Abbildung sehen.

Es kann natürlich sein, dass wir tatsächlich verschiedene Versionen mit verschiedenen Materialien angeboten bekommen, ehrlich gesagt kann ich mir das aber nicht vorstellen und halte es daher für die unwahrscheinlichere Möglichkeit. Da wir nicht wissen, aus welchen Zeiträumen dieses und die vorherigen geleakten Bilder stammen, können wir auch schlecht abschätzen, ob man sich während der Produktion eventuell spontan für ein anderes Material ausgesprochen hat.

Am ehesten könnte ich mir vorstellen, dass man einfach Prototypen gefertigt hat, die aus einem anderen Material bestehen wie das Endprodukt. Ob man dabei nun einfach ein wenig experimentiert hat oder eventuell wirklich den Plan hat bzw hatte, zwei alternative Varianten anzubieten – in knapp einem Monat werden wir es spätestens wissen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks