Das Nokia Lumia 1020 soll mit seiner 41-Megapixel-Kamera neue Maßstäbe in Sachen Smartphone-Photografie setzen. Gestern hatte Nokia nach London geladen, wo man der versammelten europäischen Presse anlässlich des Europa-Launchs das neue Windows Phone ausführlich vorstellte. Andrzej war für uns vor Ort und hat ein ausführliches Hands-on-Video gedreht.

Nokia Lumia 1020 mit 41-Megapixel-Cam: Foto-Features & Kurztest im ausführlichen Hands-on-Video

In unserem Video stellt Andrzej euch das Nokia Lumia 1020 und vor allem dessen 41-Megapixel-Kamera in allen Details vor. Während die Hardware mit dem 4,5 Zoll großen AMOLED-Display und 1280×768 Pixeln Auflösung, der Dual-Core-CPU mit 1,5 Gigahertz, 2 GB RAM und in diesem Fall 64 Gigabyte Onboard-Speicher weitestgehend dem entspricht, was man von den anderen High-End-Smartphones von Nokia kennt, beeindruckt vor allem die extrem hohe Auflösung der Kamera. Im Video zeigt Andrzej, dass man dank der Nokia Pro Camera App in der Lage ist, sämtliche Einstellungen für Aufnahmen anzupassen, um ein möglichst ideales Ergebnis zu erzielen. Neben Belichtungszeit, Blende und Weißabgleich, kann auch der Fokuspunkt eingestellt werden.

Insgesamt gibt es wohl 26 verschiedene Einstellungsoptionen beim Lumia 1020, so dass gerade Fotofans mit dem Lumia 1020 mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Dank dem Xenon-Blitz mutiert das Telefon fast vollständig zur Digicam. Andrzej als neuer Windows Phone-User ist übrigens von dem Telefon extrem begeistert, denn er will es nicht mehr hergeben – eben vor allem wegen der Kamera. Wer sich zusätzlich den Kamera-Griff erwirbt, kann mit dem Smartphone künftig voll auf eine eigenständige Digital-Kamera verzichten. Praktisch ist dabei auch, dass der Griff ein Gewinde für ein Stativ und einen integrierten Akku mitbringt. Bleibt zu hoffen, dass der recht hohe Einstiegspreis von 699 Euro beim Lumia 1020 schnell fällt. Von uns gibt es abgesehen davon allerdings eine klare Kaufempfehlung, insofern ihr denn bereit seit, euch auf Windows Phone einzulassen.

Hier eine Ladung Bilder, die Andrzej mit dem Nokia Lumia 1020 aufgenommen hat:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • basterus

    Die Kamera nimmt nicht mit 41, sonder 38 megapixel Bilder auf und konvertiert diese dann auf 5 megapixel herunter!
    Ein echtes 38 megapixel Foto steht nie zur Verfügung!

    Das ganze ist ein Marketingtrick!

    Die Bilder der Kamera sind ok, reichen aber nicht an ein Htc One heran und schon garnicht an eine Digitalkamera

    • FD

      Du Schwätzer. Natürlich stehen die Bilder zu Verfügung und ein Htc One steckt schon ein Lumia 925 in die Tasche. Geh zurück in deine Traumwelt.

      • basterus

        Du lässt dich auch von jeder Werbung einwickeln oder?
        41 megapixel stehen nie zur Verfügung, das größte rohbild ist 38 megapixel.
        Es wird daraus aber ein 5 megapixel Bild erstellt. Man kann zwar die zusätzlichen bildinformatien Nutzen um einen anderen Ausschnitt mit immernoch 5 megapixel zu erstellen, das 38 megapixelbild steht aber nicht im ganzen zur Verfügung.

        Und ich laber nicht wie andere hier von dem was sie meinen zu Wissen aus irgendwelcher Werbung sondr habe das Lumina hier liegen und kann es ausführlich testen.

        • two

          http://arstwo.de/pics/fototest_high.jpg
          Mein Garten mit dem Lumia 1020 fotografiert, hier mit 33 Megapixel (die normale Version: http://arstwo.de/pics/fototest.jpg)
          Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal schweigen.

          • Daniel Schmidt

            Vielen Dank, dass du dem Dummschwätzer mit einem klaren Beweis das Handwerk gelegt hast.

        • Psychotikus

          Das 38 Megapixel bild wird genauso im Lumia gespeichert wie das 5 Megapixel bild. Und man kann es jederzeit auf seinen PC ziehen. Wenn du das Lumia ausführlich testen kannst warum tust du es dann nicht`? :D

    • Textverfasser

      Doch.
      Informier Dich doch mal, bevor Du so nen Müll schreibst.
      Das große Bild wird ebenfalls gespeichert, damit man danach sogar noch den Ausschnitt aus dem gesamten Bild ändern kann, wenn man digital gezoomt hat.
      Was mich viel mehr stört, ist, dass offenbar ein recht hohes Bildrauschen vorhanden ist.

      • Phreeze

        mit nem Mikroobjektiv kein Wunder :) ansonsten hast du recht

      • stagerbn

        Sogar beim Lumia 925 kann man ja schon eine Menge einstellen – und damit auch das Rauschen deutlich minimieren. Ich denke, das gilt erst recht beim 1020er.

      • Jonas_D

        Die Idee hinter den 41MPx ist ja das Runterrechnen auf eine geringere Auflösung, was der Schärfe und dem Rauschverhalten zugute kommt.

    • Jan

      LOL, reichen nicht an ein HTC One heran? Mit der Aussage hast du dich direkt ins Aus geschossen… Ich hab das One hier und die Fotos sind für ein Handy okay, aber sicherlich nicht annähernd so gut wie die des Lumias

    • miweru

      Und wie kommst du auf die Idee?
      Der Sensor vom Nokia ist wesentlich größer.

      Die Bilder vom HTC One vielleicht für Facebook tauglich, für mehr aber auch nicht. Die Auflösung ist einfach zu gering.
      Dafür rauscht es vieleicht nicht ganz so viel pro Pixel wie das Nokia.

      Wenn du es hier liegen hast, kannst du sicher ein Foto in voller Auflösung (mit der Pro Kamera) machen und daneben ein Bild von HTC One. Und dann mal nebeneinander legen.

      Natürlich braucht man eine gewisse Mindestauflösung. Mir wären 18 Megapixel fürs Lumia bei gleicher Sensorgröße lieber gewesen, die Auflösung steckt auch in meiner DSLR und funktioniert.

      Das mit der nicht vollen Auflösung liegt daran, dass das abgespeicherte Seitenverhältnis nicht der Sensorgröße entspricht und daher je nach Seitenverhältnis unterschiedliche Bereiche des Sensors abgespeichert werden. Man kann aber durchaus ein 38 MP Bild machen, wenn man denn in die Einstellungen der Pro Kamera App reinschauen kann.

      Aber klar, wenn man die Bilder nur auf Facebook postet, dann macht es keinen radikalen Unterschied zwischen HTC One und Lumia 1020.
      Wenn man mal den Automatischen Weißabgleich und den Blitz außen vor lässt.

      Und wer richtig Fotos machen möchte, der braucht zumindest eine Systemkamera, eine Spiegelreflexkamera. Eben etwas mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, einem großen Sensor und hochwertigen Objektiven.

      Und unter den Smartphones ist die die Detailltreue der Bilder des Lumia 1020 unerreicht.

  • derflo

    wo ist das Video? Habe ich das übersehen, oder kommt das noch?

    • Ingens

      Video ist heute dann auch aufgetaucht. :)

  • pFn0L

    Es werden immer 2 Pics gespeichert. Eins mit 5 MPixel und eins mit 38 MPixel.
    Im Handy hat man glaub nur das runtergerechnete 5 MPixel Bild zur Verfügung. Da reicht das eigentlich auch. Auf dem Speicher (also im Hintergrund) ist aber sehr wohl auch das 38 MBixel Bild vorhanden. Dies lässt sich per USB Kabel auf den PC übertragen.

    • Psychotikus

      jap so ist es auch. Und ich finds cool =)

  • Benni Inneb

    Nokia ist und war schon immer scheisse. Schade das Microsoft sie jetzt aufgekauft haben sonst wären sie bald endgültig vom Markt verschwunden die Pfeifen

  • gerd99

    Hier sind ja recht interessante Beiträge zu dem PureView zu lesen. Ich finde das schon sehr amüsant, was hier abläuft. Vielleicht sollte doch etwas über die verbaute Technik nachgelesen werden, bevor hier abenteuerliche Aussagen gemacht werden.

    • Ingens

      Vide ist jetzt auch drin

Trackbacks & Pingbacks