Nokia ist offenbar durchaus bereit, seine neuen Windows Phones in großem Umfang an die Anforderungen einzelner Netzbetreiber anzupassen. Das in Mexiko eingeführte Nokia Lumia 505 ist ein weiteres Beispiel dafür. In einem Video hat der Netzbetreiber Telcel das Gerät nun im Rahmen eines Unboxings für den Rest der Welt präsentiert.

Nokia Lumia 505 Einsteiger-Smartphone mit Windows Phone 7.8 im Unboxing-Video

Das Nokia Lumia 505 erinnert optisch stark an das Lumia 800, 900 oder auch 920, ist aber im Gegensatz dazu ein Low-End-Gerät, das sich einzig durch die Verwendung einer 8-Megapixel-Kamera von anderen günstigen Windows Phones abhebt. Bei einem Preis von umgerechnet nur gut 200 Euro ist das Lumia 505 sehr günstig zu haben, was nach Angaben von Telcel auch zu einer ordentlichen Nachfrage geführt hat. Für Nokia zahlt sich die Strategie einer direkten Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern also offenbar nicht nur dadurch aus, das man mehr Partner unter den Mobilfunkpartnern gewinnen kann, sondern eben im Rahmen dieser Exklusiv-Deals auch mehr Geräte absetzt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks