Heutzutage ist es wohl Teil des guten Tons, ein neu eingeführtes Produkt auch Mal mit einem Wetterballon in die Nähe des Weltalls zu schicken. Diesmal war nun das neue Nokia Lumia 920 an der Reihe, das vom finnischen Einzelhändler Verkkokauppa.com auf die Reise in fast 30 Kilometer Höhe geschickt wurde.

Nokia Lumia 920 ins (fast) Weltall geschickt – Videos

Das neue Windows Phone kam praktischerweise gut wieder zurück, nachdem es seinen Startplatz bei ziemlich miesem Wetter verlassen hatte. Nach Durchbrechen der Wolkenschicht ging es weiter aufwärts, bis der Wetterballon irgendwann platzte und das Telefon sich im freien Fall auf den Weg in Richtung Erde machte. Offensichtlich hat der Nokia-Bolide die rund 27-einhalb Minuten lange ohne weitere Schäden überstanden und wird von den Hintermännern des Flugs nun als “Space Edition” bezeichnet. Unter anderem gibt’s in den folgenden Videos auch einige kurze Videoaufnahmen zu sehen, die von dem Telefon selbst aufgezeichnet wurden:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Anold

    Bescheuert. Heutzutage wird wohl jeder Müll ins All geschossen, wa?

  • ausweichschraube

    Nice! Ich glaub, die Madels und Jungs von Nokia wollen wieder ein wenig trendiger werden! Find’ ick jut!
    Nicht, weils keinen Sinn macht, sondern weil es mit Spaß und Erfindertum zu tun hat!

  • Pingback: Nokia Lumia 920 goes Baumgartner – vergisst Fallschirm | WP7App.de

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Nokia Lumia 920 goes Baumgartner – vergisst Fallschirm | WP7App.de