Nvidia hat soeben eine neue Roadmap für seine Prozessorplattformen für Smartphones und Tablets der Tegra-Reihe vorgestellt. Demnach plant das Unternehmen für Anfang 2014 die Einführung der neuen Nvidia Tegra “Logan” Plattform, bevor dann 2015 dessen Nachfolger “Parker” an den Start geht.

Nvidia-Roadmap: Tegra 5 “Logan” mit Kepler-GPU, Tegra 6 “Parker” mit 3D-Transistoren & 64-Bit-Support

Wie Nvidia-Boss Jen-Hsun Huang auf der Graphics Technologie Conference in San Jose erklärte, will man denn Nachfolger des Tegra 4 – der wie ich jetzt einfach mal behaupte den Namen Tegra 5 tragen dürfte – mit einer neuen Grafikeinheit auf Basis der Kepler-Architektur ausstatten, die bei den aktuellen Desktop-Grafikkarten verwendet wird. Dadurch soll Unterstützung für die High-Performance-Computing Technologie CUDA gegeben sein. Hinzu kommt Unterstützung für OpenGL 4.3. Nvidia will die Entwicklung noch in diesem Jahr abschließen und bereits erste Prototypen für Geräte auf Basis des Tegra “Logan” vorführen. Die Massenproduktion läuft dann Anfang 2014 an, hieß es.

Die Nachfolge von “Logan” tritt die für 2015 geplante Tegra “Parker” Plattform an, die möglicherweise Nvidia Tegra 6 heißen wird. Huang zufolge wird die übernächste Generation der Nvidia-Plattformen für mobile Geräte mit einer neuen CPU aufwarten, die den Codenamen “Denver” trägt. Ebenfalls an Bord ist dann die neue GPU “Maxwell”. Es wird sich um den ersten 64-Bit-fähigen ARM-Prozessor von Nvidia handeln, kündigte der Firmenchef an. Wie üblich nam er dabei kein Blatt vor den Mund, was vollmundige Versprechungen angeht – innerhalb von fünf Jahren werde man die Leistung der Tegra-Prozessoren um das 100-Fache steigern, versprach Huang.

Hinzu kommt, dass die Fertigung mit “Parker” auf einen FinFET -Prozess umgestellt wird. Bei der FinFET-Architektur werden die Transistoren eines Chips in einem dreidimensionalen Design gefertigt, das einen Betrieb bei niedrigerer Leistungsaufnahme und weniger Spannungslecks ermöglicht. Dadurch werden Chips mit einer höheren Energieeffizienz möglich, wobei die Leistung gleichzeitig gesteigert werden kann.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001438560925 Martin Endres

    Jetzt sollen die erst einmal Geräte mit Tegra 4 auf den Markt kloppen, bevor es zu spät ist…

  • simons700

    Ja, ne…
    Also momentan haben sie ja nur den Tegra 3 am Start ;)

Trackbacks & Pingbacks