Der taiwanische Smartphonehersteller HTC wird möglicherweise der erste Anbieter eines Geräts mit dem neuen Nvidia Tegra 4 ARM-Prozessor sein. Laut Gerüchten aus China soll HTC als erster Hersteller ein Produkt mit Tegra 4 planen, offen ist dabei allerdings, ob es sich um ein Smartphone oder ein Tablet handeln wird.

Nvidia Tegra 4 zuerst bei HTC?

Aus asiatischen Medien geht angeblich hervor, dass HTC von Nvidia als einer der ersten Hersteller mit dem neuen Chip versorgt wird. Einer vor einiger Zeit veröffentlichten Roadmap zufolge plant Nvidia die Einführung des Tegra 4 für Anfang des kommenden Jahres. Es handelt sich dabei um einen ARM Cortex-A15 Chip, der bis zu zwei Mal so viel Leistung bieten soll wie der aktuelle Nvidia Tegra 3. Auch beim Tegra 4 will Nvidia wieder auf das 4-PLUS-1 Konzept setzen, bei dem vier leistungsstarke A15-Kerne mit einem stromparenden Kern für Standby und einfache Aufgaben kombiniert werden.

Die Taktrate des Tegra 4 soll anfangs bei bis zu 1,8 Gigahertz liegen. Mit Blick auf die Sache mit HTC gibt es allerdings ein Problem. Der Nvidia Tegra 4 ist nach Angaben des Herstellers eher für Tablets konzipiert. Gerade HTC hatte mit seinen Tablets jedoch nur begrenzten Erfolg. Denkbar ist auch, dass HTC den Chip im jüngst erstmals aufgetauchten “M7″ verbauen will, bei dem es sich angeblich um ein neues 5-Zoll-Smartphone für den High-End-Markt handelt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/nimbug Damir Franc

    nochmal tegra,nein danke,der tegra ist schon lagwunder genug für mich gewesen

    • Zyz

      Nunja langsam müssen die Leute das bei Nvidea es doch hinkriegen. :-P
      Wenn sie 28nm, A15 Design und mal ne mindestens doppelt wenn nicht sogar 4 mal so gute GPU im Vergleich zum Tegra 3 reinpacken dann muss sich der T4 nicht mehr verstecken.
      Vorallem die GPU muss reinhauen, die CPU Leistung ist eig. schon beim Tegra 3 beachtlich.

      Nunja, ich denke nen Exynos 5450 wird die direkte Konkurrenz sein.

      • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

        Lagwunder? Mein Htc One X mit Tegra 3 ist eigentlich immer flüssig …

        • Zyz

          So schlecht ist der Tegra jetzt nicht, er hat eig. mehr als ausreichend Leistung für Smartphones. Da macht Android bzw. die Software mehr aus.

          Trotzdem ist der Tegra jetzt schon 1 Jahr alt und mitlerweile gibt es bessere Prozessoren. Das ist normal und ist für normale Entanwender eig. nicht relevant. 2012er Smartphones haben deartig viel Leistung, die kann man eig. nur noch mit Spielen aussschöpfen.
          Selbst FullHD Filme sollten mit dem richtigen Player kein Problem sein.

          Dein One X wird auch noch in 1-2-3 Jahren schnell genug sein, auch wenn die Entwicklung gerade extrem schnell voran schreitet.(Ich hab selbst noch ein Samsung Galaxy S und selbst mit seinen 2 Jahren kann ich eig. alles relevante ohne Probleme lösen und das hat nichtmal 1/4 der Leistung)
          Aber Gerade bei Hochauflösenden Tablets ist der Tegra 3 einfach zu schwach.

      • Fabian Poppel

        ich denke nicht, dass der Exynos 5Quad (oder wie der auch immer bezeichnet wird) in direkter Konkurrenz steht, eher der Dual-Core. Nvidia will sich ja keines Falls den Markt für Smartphones und Tablets entgehen lassen und ein Quad-Core A15 ist in 32nm noch zu groß/Leistungshungrig. Den Gerüchten zu Folge verwendet der Quad ja eine T628 oder gar T678 die zwischen 100% und 400(!) % schneller als die T604 im Dual Core Exynos 5 ist. Ich glaube eher, dass der Exynos Quad-Core für Sub-Notebooks oder Notebooks gedacht ist (in 32nm würde das Telefon ja Glühen ;))

        Zur GPU vom T3:

        Anandtech hat die Produkte mit GLBenchmark getestet, dort schafft das Nex10 33 fps während das Nex7 8 fps erzeugt. Also sind schon aktuell erhältliche Produkte fast 4 mal schneller (die gpu aus dem ipad 4 sogar 6 mal). Damit Nvidia mal wenigstens für ein halbes Jahr die Performance-Krone behalten könnte, muss die GPU min. 8 mal schneller sein als die vom T3.

        Bei der CPU-Leistung werden sich die Hersteller nicht viel schenken, da das Design sowieso von ARM lizensiert wird, ich sehe Samsung/Apple allerdings in der Fertigung gegenüber Nvidia/Qualcomm im Vorteil in jedem Fall dürften die nächsten Monate wirklich spannend werden wenn der Wechsel von Cortex A9 auf A15 stattfinden wird

        • Zyz

          Der Tegra 4 wird doch auch ein Cortex A15 Quad, alles andere macht doch gar keinen Sinn. Im Exynos 5450 kommt nen Mali t-658 zum Einsatz(laut specs), der glaub doppelt so schnell sein soll wie der t-604 im aktuellen 5250. Außerdem müsste Samsung auch irgendwann nächstes Jahr auf die nächst kleine Struktur umsteigen, 20nm oder Trigate Bauweiße wie Intel wäre richtig cool. Außerdem gibt es Throttling um eine Überhitzung bzw. einen zu großen Energieverbrauch zu verhindern. Ich denke nicht das Samsung auf Dualcore downgradet, die Breite Masse(die die zumindestens schonmal Dualcore und Quadcore gehört haben) wird das als Rückschritt empfinden. Ich bin mir sicher das Samsung den 5450 in Handys bzw Tabs verbauen wird(oder einen anderen A15 Quadcore)
          Ich denke auch das sich das ARM Big-Little Konzept, also eine Starke CPU + eine schwache Energieffiziente CPU in einem in den nächsten Jahren durchsetzen wird.

          Nunja, ich erwarte ehrlich gesagt keine Wunder, denn der T4 soll bestimmt wieder für die Breite Masse sein, ich befürchte das max. die doppelte GPU Perfomance vorhanden sein wird.(Es gibt doch road-maps von den Tegra?!). Wenn es die Leistung von nem iPad 3 erreicht ohne die Hitzeprobleme(deswegen ist das iPad 3 und 4 auch so schwer und massiv im Vergleich zum Vorgänger, halt gigantischer Akku) dann wäre das schon ein großer Fortschritt.

          Das iPad 4 wird bestimmt in manchen Bereichen 8-10 mal schneller sein, dabei aber auch unglaublich Hitze entwickeln(Ipad 4 hat 128 GPU Recheneinheiten, und der Tegra 3 nur 12)

          Am besten wäre natürlich ein abgewandelter GPU Chip aus der Geforce Reihe, eig. müssten sie doch geügend Know-How haben um der Konkurrenz zu zeigen wo der Hammer hängt.

          • Fabian Poppel

            wahrscheinlich hast du recht, ich kann mir momentan aber leider nicht wirklich vorstellen, dass ein Quad A15 mit schneller GPU nächstes Jahr (auch nicht in 22nm) für Telefone kommt. Klar können die CPUs throtteln aber bei aufwendigen Spielen sind slowdowns auch nicht wirklich schön.

            Der Akku ist nicht nur wegen der CPU so groß beim Ipad, auch das Display hat eine wesentlich höhere Leistungsaufnahme (hab irgendwas gelesen von etwa 2 Watt zu 7 Watt beim Retina-Ipad).

            Das bl-Konzept macht erst ab dem half-node (20nm) sinn, dann ist der Chip mit 4 A7 + 4 A15 Kernen genau so groß wie ein reiner A15 Quad. Eine 32nm-Fertigung würde bei dem Konzept ne über 250 mm^2 große Die zur Folge haben xD

            Nvidia hab ich das know-how schon abgesprochen eine vernünftige GPU zu entwickeln. Das beste was die machen können ist Imagination Technologies zu übernehmen und die GPUs umzulabeln

Trackbacks & Pingbacks