gimg01-bDer japanische Elektronikanbieter Onkyo hat mit dem Onkyo DE411 einen weiteren Nettop vorgestellt. Das Gerät kommt in einem offenbar auf Design getrimmten Gehäuse daher und wird mit weit über 700 Euro nicht gerade günstig. Unter der Haube steckt hier der Intel Atom 330 Prozessor mit seinen zwei 1,6 GHz schnellen Kernen. Außerdem verwendet Onkyo den Nvidia ION Chipsatz und dessen GeForce 9400M Grafiklösung, so dass Videos problemlos auf dem 21,5 Zoll großen Full-HD-Display des DE411 wiedergegeben werden können.

Allein schon die oben genannten ersten Ausstattungsdetails dürften klar machen, dass das Gerät als High-End All-in-One Nettop positioniert werden soll. Dieses Konzept setzt sich auch bei der weiteren Hardware fort. Onkyo lässt unter anderem 2 GB RAM und eine 320-Gigabyte-Festplatte sowie einen DVD-Writer verbauen. Das Display ist offenbar nicht Touch-fähig, bietet dafür aber eine mit 1920×1080 Pixeln bei 21,5 Zoll Diagonale sehr hohe Auflösung.

gimg05-b

Weiterhin sind ein Kartenleser, WLAN nach 802.11b/g (kein N-WLAN!), Gigabit Ethernet und 5.1 Audio vorhanden. Das Gerät hat außerdem einen digitalen TV-Empfänger, der aber wahrscheinlich nur in Japan funktioniert, und zwei 5-Watt-Lautsprecher. Als Betriebssystem wird Windows 7 Home Premium verwendet. Ob der Onkyo DE411 auch außerhalb von Japan eingeführt werden soll, ist nicht bekannt. Den Preis gibt Onkyo mit umgerechnet 721 Euro an.

gimg02-b

gimg07-b

gimg08-b

Quelle: Onkyo via AkihabaraNews und Softpedia

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Der Wolf

    Full HD-Display mit DVD Writer.
    Ohne Blu-Ray Player?
    Wo ist da die logig.

  • Klemens

    schönes ding, aber für alle, die eine billigere Lösung suchen:
    Zotac ITX auch mit ION + Atom 330 + 4gb ram + 1tb hdd + ein 24 incher + blue ray.
    läuft ganz OK :)

    mit touchscreen wär das was neues, aber so…

  • signorRossi

    Gibt es wirklich keine bessere CPU-GraKa Kombo fuer diese Preisklasse, die man auch in einem Nettop verbauen könnte?

  • Tobias

    halte ich für nicht besonders interessant, ehrlich gesagt. einen 21,5″ iMac bekommt man in D-Land für 1099 Euro und der Onkyo wird hierzulande sicher nicht unter 800 kosten. Und wenn man schon auf Design steht, und viel Geld ausgibt, dann doch bitte auch mit etwas mehr Leistung.

Trackbacks & Pingbacks