Der chinesische Hersteller Oppo will offenbar gegen Ende April versuchen, seinen einst mit dem Find 5 errungenen Platz als Anbieter des weltweit dünnsten Smartphones zurückzuerobern. In China ist ein erstes Bild aufgetaucht, das angeblich ein nur wenig mehr als 6 Millimeter dickes Smartphone von Oppo zeigt.

Oppo R809T – Mit 6,13 Millimetern Bauhöhe das “dünnste Smartphone der Welt”?

Als Name des lediglich 6,13 Millimeter dicken Geräts wird lediglich die Typenbezeichnung Oppo R809T angegeben. Außerdem ist fraglich, ob der Wert für die Dicke des Geräts an der dicksten oder der dünnsten Stelle gemessen wurde, so dass wir wohl noch warten müssen, bis Oppo sich offiziell zu seinem Produkt äußert. Mit 6,13 Millimetern wäre das Gerät gut 0,4 Millimeter als der aktuelle Spitzenreiter unter den dünnsten Smartphones, das Alcatel One Touch Idol Ultra.

Die Vorstellung des Oppo R809T soll bereits am 26. April 2013 erfolgen, so dass wir uns nur noch gut zwei Wochen gedulden müssen, bis offiziell bekanntgegeben wird, ob der Preis zutrifft. Zur Ausstattung liegen unterdessen auch schon erste Angaben vor. So soll das R809T mit einem vierkernigen MediaTek MT6589 ARM Cortex-A9 Prozessor ausgerüstet sein, 1 GB RAM an Bord haben und ein 4,5 Zoll großes Display mit 1280×720 Pixeln bieten. Der Preis fällt allerdings für chinesische Verhältnisse mit bis zu 2500 Yuan recht hoch aus, was umgerechnet etwas mehr als 300 Euro entspricht.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Tze

    Und der Akku hat dann sicher 1200mAh… =)

  • CptCosmotic

    Was immer alle an diesen dünnen Dingern finden verstehe ich nicht. Die Zeiten wo wir Backsteine in der Tasche getragen haben sind lange vorbei und irgendwann machte das mal Sinn dass die Geräte dünner werden, aber wo soll das denn enden? Irgendwann brauchen wir spezielle Hamdschuhe damit wir uns am rasierklingen dünnen Gehäuse nicht die Hände aufschlitzen :)
    Im Sinne von Design und Haptik würde ich mir ja persönlich eher wieder ein bißchen dickere Geräte wünschen. In puncto Akku und Abwärme hat das doch baulich auch nur Vorteile!

Trackbacks & Pingbacks