Wenn die Android-Konsole Ouya in wenigen Monaten an den Start geht, soll mit Ouya Unleashed auch ein Videospiel-Magazin den Launch begleiten, welches durch Crowdfunding finanziert werden soll.

Ouya Unleashed: deutsches Videospiel-Magazin setzt auf Crowdfunding

Bei Startnext möchten die Ouya Unleashed-Macher um Ole Albers per “Krautfunding” 4.500 Euro einsammeln, um gewährleisten zu können, dass das Magazin pünktlich zum Ouya-Start für unter 5 Euro zu haben sein wird. Albers könntet ihr vielleicht auch noch von seinen Zeiten bei den Magazin-Klassikern Amiga Joker und PC Joker kennen. Aktuell bei der PixelPark AG beschäftigt, möchte er nun also per Crowdfunding sein jüngstes Kind anschieben und jeder von uns kann helfen, indem er Bares investiert und als Gegenleistung dafür natürlich auch das fertige Ouya Unleashed vor den “normalen” Käufern in Händen halten kann.

Ihr habt dabei die Wahl, ob ihr wirklich ein gedrucktes Heft ins Haus bekommen wollt, oder ob euch die digitale Ausgabe reicht. Schon mit 2 Euro für die digitale Version (oder 16 Euro im Abo) seid ihr dabei, das gedruckte Heft kommt für 4 Euro. Wenn das Geld bei euch a) wesentlich loser sitzt und ihr b) im Heft werben möchtet, könnt ihr ab 500 Euro auch eine halbe Seite des Magazins ergattern für eure Werbung.

Ouya Unleashed Cover

Nachdem die Konsole Ouya per Crowdfunding finanziert wurde und ebenso auch einige Software-Projekte auf diesem Weg realisiert werden, halte ich es nur für konsequent, dass auch dieses Magazin auf diese Weise finanziert wird. Ich glaube, ich werde auch mal 4 Euro in die Hand nehmen für die gedruckte Erstausgabe – vielleicht werden die nachfolgenden Nerd-Generationen ja einen Haufen Geld dafür bieten ;)

Ouya Unleashed wird (außer durch uns Spender) durch das „Nordstarter“-Programm von Hamburg kreativgesellschaft unterstützt und wird bei Erreichen der gewünschten Spendensumme ab Ende April zu kaufen sein in einer Auflage von wenigstens 5.000 Exemplaren. Ich würde mich freuen, wenn es gelingt, dass diese alten Videospiel-Hasen ein Magazin für die jüngste Gamer-Generation etablieren – wie sieht es mit euch aus?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
Kategorien Web

Über Carsten Drees

Author Avatar
Geek, Internet-Fan, Blogger: Die Mischung aus allem hat mich zu den Mobilegeeks gebracht. Weitere Hashtags meines Lebens: Depeche Mode, die Simpsons und der FC Schalke 04.
  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Sehr mutig, das Magazin auch in Heftversion zu bringen. Bin mal gespannt ob das Magazin über mehr als 2 Ausgaben hinaus kommt….

Trackbacks & Pingbacks