Wer die Pebble Smartwatch bestellt, muss damit rechnen, dass der Zoll bei der Einfuhr nach Deutschland Schwierigkeiten macht. Das könnt ihr derzeit in der Pebble-Community German Pebblers nachlesen.

Pebble Smartwatch: Zoll verhindert Einfuhr nach Deutschland

Die Pebble Smartwatch übergehen wir hier zumeist wenig charmant, wenn wir davon reden, dass 2013 das Jahr sein dürfte, in welchem “Wearable Computing” Einzug in unseren Alltag hält. Während wir nämlich auf die Apple iWatch, das Samsung-Pendant S Watch und weitere Kandidaten warten, ist Pebble bereits zu haben. Die Smartwatch geht dabei aus einem Crowdfunding-Projekt hervor. 100.000 Dollar wollte man bei Kickstarter einsammeln – fette zehn Millionen Dollar sind es geworden und machten aus dem Ding das erfolgreichste Kickstarter-Projekt des letzten Jahres.

Wie die deutsche Community beweist, gibt es auch hierzulande bereits eine große Fan-Schar um die Smartwatch, die sowohl Android-Smartphones als auch das iPhone unterstützt. Dumm nur, wenn man die smarte Uhr bestellt und sie dann am Zoll hängen bleibt. Genau das scheint passiert zu sein, wie uns ein Leser per Mail mitteilte. Er wollte die Smartwatch am Zoll abholen, bekam sie aber nicht ausgehändigt, weil der Mensch beim Zoll die Uhr von der Bundesnetzagentur überprüfen lassen wollte – fehlende Dokumente könnten der Anlass dafür sein, dass er mit leeren Händen nach Hause gehen musste. Wenige Tage später dann das traurige Ergebnis dieser Überprüfung. Der User “bigboxx” berichtet:

So….es ist nun so gekommen, wie ich es befürchtet habe. Die Uhr ist nicht EU-Konform und wird nun zurück geschickt. (alternativ hatte sie mir vorgeschlagen, dass sie vernichtet werden kann)
Ich weiß grad echt nicht was ich nun machen soll. Geld weg, Uhr nicht da. Ich hoffe vor allem, dass das nicht so ne Lawine lostritt und andere Uhren auch nicht mehr an die Empfänger weitergeleitet werden.

Eine fehlende deutschsprachige Anleitung, Konformitätserklärung oder das Bluetooth-Zertifikat könnten ein Grund dafür sein, wieso sich der deutsche Zoll (in diesem Fall in Essen) quer stellt. Tendenziell könnte es aber ein Problem sein, welches Deutschland- oder gar EU-weit auftaucht.

Der Fall ist mittlerweile etwa zwei Wochen alt und der Käufer wartet immer noch darauf, dass er am Zoll grünes Licht bekommt. Hier könnt ihr den ganzen Fall und den aktuellen Stand nachlesen. Der Käufer der Uhr hat sich wie gesagt an uns gewandt in der Hoffnung, dass wir einen Tipp oder eine Idee haben und genau deswegen schreibe ich gerade diesen Artikel: Um euch einmal zu sensibilisieren, dass Pebble hier augenscheinlich versäumt, dringend benötigte Dokumente der Ware beizulegen – und um zum anderen natürlich euch um Mithilfe zu bitten, wenn ihr eine Idee habt, wie man diese Situation nun bereinigen kann. Dazu ein Auszug aus seiner Mail:

Das Pebble Team scheint die Problematik nicht richtig zu begreifen. Sie stellen jetzt zwar weitere Dokumente zur Verfügung, die gehen aber am Problem vorbei. Ansonsten gibt es bis jetzt keine sichtbare Reaktion von denen. Hast du eine Idee, wie man mit dem Management Team von Pebble sinnvoll Kontakt aufnehmen kann? Die offiziellen Kanäle sind scheinbar überlastet. Ich will denen nix verkaufen, ich hätte nur gerne meine Uhr, die auch im Zollamt in Frankfurt liegt. Und würde ihnen die Probleme (keine Modellnummer, fehlende, schriftliche Hinweise zum Akkuhandling, etc.) gerne näher bringen und suche dafür einen Weg.

Solltet ihr also eine Idee haben, wie man nun Pebble deutlich verklickern kann, dass man hier für den Versand ein paar äußerst wichtige Dinge zu beachten hat, dann wären wir euch sehr dankbar. Zumindest aber sollten alle Interessenten an der Pebble Smartwatch diese Geschichte im Hinterkopf behalten, weil schlimmstenfalls eine Uhr bezahlt wird, die ihr nicht erhaltet.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Memorion Bastian

    Vielleicht versuchst du es mal hier reddit.com/r/pebble , das team ist da relativ aktiv

  • http://www.bloghuette.eu/ Thomas

    Na klasse! Und ich wundere mich, wo meine Uhr bleibt. Die ist laut Transportfirma schon seit 2 Wochen auf unserem Kontinent.

  • screamyat
  • http://twitter.com/crack_king Martin Schwitalla

    Und ich hab mich schon gefreut, dass meine Uhr jetzt die Tage verschickt wird…Das klingt alles andere als gut…

  • M. Gast

    Wie man die Aufmerksamkeit von Pebble erreicht?
    Online Petition, Google+ “+1″ oder Facebooks “like it” verwenden.

    Wenn tausende mitmachen ist das Problem schnell begriffen. Hat ja schon früher funktioniert, z.B. bei HTC und deren Bootloader …

    • valbeo

      Den Bootloader von meinem HTC Smartphone kann ich trotzdem nicht öffnen obwohl mein Smartphone als kompatibel ausgewiesen ist -.-

      • M. Gast

        So etwas ist natürlich Mist … kein verlass mehr auf die Unternehmen …

  • Hans Bickhofe

    Durch den Kölner Zoll sind 3 durch gegangen. Eine davon wurde per Post zugestellt und die anderen 2 mussten abgeholt werden. Einzig bei den zu entrichtenden Steuern gab es uneinigkeit. Auf allen Karton waren 95 US$ Warenwert ausgewiesen, jedoch wurde jeweils der Kickstarter Gesamt Betrag (115/130 US$) für die Berechnung angenommen. Aber ehe man sich auf eine nicht zielführende Diskussion einlässt …

  • Bastian

    Ich habe mir mal ein China-DVB-T-Handy bestellt die hatten da angegeben das es ein Testgerät/Prototyp sei damit es am Zoll vorbei kommt. 19% musste ich natürlich zahlen aber sonst gab es keine probleme.

  • http://twitter.com/Technikfaultier Technikfaultier

    Krass, ich habe ja schon etliche coole Kickstarter Projekte unterstützt und bisher problemlos bekommen. 70% davon musste ich beim Zoll auspacken, wobei die nie nach einer deutschsprachigen Anleitung oder irgendwelchen Siegeln (CE etc.) gesucht haben, sondern einfach nur wissen wollten, was es ist.

    Das es jetzt ausgerechnet bei einem so großen Projekt wie Pebble daneben geht, uiuiui.

    • http://www.zweipunktnull.org Casi

      Scheint ja auch hier so zu sein, dass es nicht generell Schwierigkeiten gibt – so ziemlich jeder andere hat sein Gerät ja auch anstandslos erhalten :-/ Sind wohl manchmal die zuständigen Beamten päpstlicher als der Papst…

  • MrOllium

    Ich habe meine beim Zoll in Duisburg abgeholt, aber such erst nachdem ich einen Rechnungsnachweis (Amazon) vorgelegt habe. Auf meine Displayprobleme habe ich bis heute keine Antwort von Pebble erhalten (ca. 1,5 Wochen her).

    • rockeumel

      Eine Pebble von Amazon? *kopf kratz*

      • MrOllium

        Nee, aber Kickstarer bucht über Amazon Payment ab :)

  • http://twitter.com/comguard Max Powers

    Mit Pebble kann man nicht reden. War auch beim Kickstarter dabei, die Kommunikation mit den Backern wurde auf Null zurückgefahren. Die 3 Stooges wären bessere Geschäftsleute.

  • Da.Rein

    In Essen ist von mir auch schon einiges hängen geblieben. Die stellen sich da absolut stur! Keine Chance wenn nicht alles 100%ig bürokratisch korrekt ist! Und anstatt den Empfänger der Sendung vorab darauf hinzuweisen, dass eine Freigabe nicht gewährt werden kann, solange die fehlenden Dokumente nicht vorgelegt werden, schreibt man, dass die Sendung zur Abholung bereit liegt und lässt die Leute dort persönlich antanzen (natürlich nur zu kundenfreundlichen Öffnungszeiten von 7 Uhr bis 15:45 Uhr) um denen dann direkt zu sagen, dass das Paket nicht herausgegeben werden darf! Freundliches Nachfragen wurde dazu bei mir mit patzigen und besserwisserischen Antworten belohnt.
    Die “Prüfung” durch die Bundesnetzagentur sieht so aus, dass sie ebenfalls nur feststellen, dass die Unterlagen nicht ausreichend sind und entsprechend keine Genehmigung erteilen.
    Eine technische Prüfung findet auf jeden Fall nicht statt. So viel Arbeit machen die sich nicht.

  • http://www.facebook.com/matthias.bort.3 Matthias Bört

    Zwei Wochen Versand und mehr sind normal. Habe meine nach ca. 3 Wochen in Bochum aus dem Zoll bekommen.

  • Pingback: Pebble Smartwatch: iWatch Konkurrent bekommt offenes SDK spendiert - Apfelnews

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Pebble Smartwatch: iWatch Konkurrent bekommt offenes SDK spendiert - Apfelnews