Schon mal probiert, Pink Floyd auf Spotify zu hören? Bislang war das das gleiche erfolglose Unterfangen wie die Suche nach Led Zeppelin, den Ärzten oder den Toten Hosen – der Name der letztgenannten Band war insofern also Programm.

Pfiffiger Deal zwischen Pink Floyd und Spotify könnte alle Songs der Band freischalten

Das dürfte sich in absehbarer Zeit ändern: Aktuell können wir nämlich zumindest schon mal den großen Pink Floyd-Hit “Wish you were here” auf Spotify hören, verbunden mit einer sehr cleveren Marketing-Idee. Spotify kündigt nämlich an, dass man den ganzen Pink Floyd-Katalog zum Streaming freigeben könnte unter einer Bedingung: Wish you were here muss 1 Million mal gehört werden auf Spotify.

Dass das kein Ding der Unmöglichkeit ist, dürfte jedem klar sein – ebenso wie die Tatsache, dass sich Band und das Unternehmen schon lange auf diese Zusammenarbeit verständigt haben dürften. Zum Vergleich: Der neue Song der Sportfreunde Stiller “Applaus, Applaus” kommt auf fast 300.000 Wiedergaben. Dieser fast ausschließlich in deutschsprachigen Ländern gehörte Song belegt damit gerade Rang 9 in den deutschen Spotify-Charts. Da sollte es wohl ein Kinderspiel sein für diesen Über-Klassiker von Pink Floyd, weltweit etwas mehr als drei Mal so viel Wiedergaben zu erzielen.

Ich persönlich hab den Song jetzt schon zwei Mal gehört – wenn ihr jetzt auch noch ein bisschen mithelft, können wir schon bald alles hören, was die Band jemals abgeliefert hat und ich würde mich sehr darüber freuen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • bloghandy

    Bin ich gern dabei, geiler Song

  • blitzkid

    Zur Info: Deezer hat mittlerweile alle Alben von Pink Floyd im Angebot.

  • optimismprime

    wenn die doch nur so einen deal für AC/DC hätten. Naja, ich hab mir mal aus Solidarität eine “Wish you were here” Playlist gemacht die ich auf repeat laufen lasse wenn ich nicht am Rechner bin ;)

Trackbacks & Pingbacks