Per Crowdfunding wird gerade für das popSLATE Kohle eingesammelt – ein Case für das Apple iPhone 5 – mit 4 Zoll E-Ink-Display! Geplant ist also eine handelsübliche Schutzhülle, die aber dem iPhone 5 zusätzlich eben noch einen zweiten Screen auf der Rückseite verpasst!

popSLATE – E-Ink Display für das iPhone 5

Wozu braucht man ein E-Ink-Display auf der Rückseite eins Smartphones? E-Ink spricht schon mal für geringen Energieverbrauch und gute Lesbarkeit, auch in der Sonne. Darauf setzt man auch bei popSLATE, bietet allerdings anfangs erst eine recht eingeschränkte Funktionalität. So könnt ihr mit dem iPhone Bilder machen und die dann auf der Rückseite auf dem zweiten Screen anzeigen lassen. Mag für den ein oder anderen frei von jeglichem Sinn sein, versetzt uns aber in die Lage, jedes iPhone 5 immer wieder aufs Neue individuell zu gestalten.

Der offenen Schnittstelle sei Dank können aber Entwickler eigene Apps entwerfen, die dann den Funktionsumfang deutlich aufbohren. So könnt ihr auf dieser Rückseite dann E-Books lesen, euch auf Fingertipp Karten aufrufen lassen und vieles mehr. Dabei soll der Screen – wie sich das für eine Schutzhülle gehört – absolut unempfindlich sein und dabei eben auch allzeit gut ablesbar sein. Die Daten zieht sich das Teil via Lightning Collector und viel Energie wird natürlich bei dieser Technologie nicht verbraucht.

Alles in allem eine richtig feine Idee, die natürlich auch ihren Preis hat: Wenn ihr über das Crowdfunding-Portal Indiegogo in das Projekt einsteigt, bekommt ihr die Hülle für aktuell 99 Dollar, später im Laden soll es dann 119 Dollar kosten. Erwartet wird es auf dem Markt ca im Mai 2013 und dass es erscheint, davon dürft ihr ausgehen: das Projekt läuft erst seit vier Tagen und von den angestrebten 150.000 Dollar sind die ersten 108.000 bereits im Sack.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Ben_Voigt Benjamin Voigt

    Hätte ich ein iPhone, wäre das eine Kampagne für mich.

    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster: Das Teil bringt Anzeige-Widgets auf das iPhone fast ohne Stromverbrauch (nur die Bildaktualisierung halt).
    OK, Twitter wäre jetzt vermutlich in Echtzeit doof.

    Aber trotz Widgets in Android würde ich ein solches Display zur Anzeige der nächsten Kalendertermine begrüßen, da ich mir das Einschalten des Gerät sparen kann.

  • colorado109

    Wie bekommt das teil strom?

Trackbacks & Pingbacks