Als Microsoft seine Surface-Tablets mit Windows 8 erstmals der Öffentlichkeit präsentierte, pochten die Redmonder vollmundig darauf, dass man mit den Gehäusen aus Magnesium etwas großes schaffen wolle. Mit dem neuen Werkstoff VaporMg sollen die Hüllen der Tablets aus dem Hause MS nämlich widerstandsfähig und leicht sein. Doch gerade die Gehäuse aus VaporMg werden für Microsoft nun offenbar zu einem Problem, denn die Produktion läuft scheinbar nicht wie erhofft. So meldet die DigiTimes unter Berufung auf Quellen bei Zulieferern, dass die Qualität des Lieferanten nicht Microsofts Anforderungen erfüllt.

gallery 3 large2 550x402 Produktionsprobleme beim Microsoft Surface Tablet?

Weil bei der Fertigung der Gehäuse zu viele Fehler auftreten, können sie nicht in den erhofften Stückzahlen produziert werden. Die logische Folge könnten Lieferprobleme sein, denn ohne ausreichende Gehäusestückzahlen kann man auch keine fertigen Geräte bauen. Angeblich wollte Microsoft ursprünglich ein Unibody-Gehäuse aus Magnesium-Aluminium verwenden, doch als man bei den entsprechenden Zulieferern in Fernost anfragte, hieß es wohl, dass die gewünschten Stückzahlen nicht zu realisieren seien. Glaubt man den Angaben der DigiTimes, wäre dies ohnehin nicht leicht gewesen, rechnete Microsoft doch mit der gewaltigen Zahl von bis zu 5 Millionen noch in diesem Jahr verkauften Einheiten. Weil die großen Hersteller nicht liefern können, entschied man sich offenbar Risiken einzugehen und wählte VaporMg als Material, doch nun hat der chinesische Partner offenbar die oben beschriebenen Qualitätsprobleme bei der Fertigung.

Quelle: DigiTimes

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Production Problems with the Microsoft Surface Tablet? | Netbooknews - Netbooks, Netbook Reviews, Smartbooks and more