Eben wurde hier in Las Vegas die mobile Spielkonsole Project Shield von NVIDIA offiziell der Weltöffentlichkeit präsentiert. Glücklicherweise blieb es nicht nur bei einer Video-Präsentation, sondern es gab zudem auch live eine Präsentation der mobilen Android-Konsole auf Tegra 4-Basis.

Project Shield von NVIDIA im Walk-through bei der CES

Tegra 4 setzt wie schon beim Vorgänger auf 4 Kerne, vertraut dieses Mal aber erstmals auf den A15 Chip. NVIDIA will in eigenen Tests ermittelt haben, dass selbst der im neuesten iPad von Apple verbaute Chip hier nicht mithalten kann, was die Leistung angeht.  Erzählen kann man natürlich viel, daher ist es schön, dass es die passende Vorführung auch gleich beim Präsentations-Event gab.

>>Diskutiert mit uns über die CES in unserer Community<<

Auf einem protzigen 4K-Fernseher zeigte man, was mit der Konsole möglich ist. Im Video könnt ihr sehen, dass sowohl Musik als auch Videos problemlos gestreamt werden. Navigieren könnt ihr dabei übrigens je nach Laune über den Touchscreen oder über die Tasten des Controllers. Aber im Mittelpunkt bei einer Spielkonsole stehen natürlich die Games. Spätestens, wenn man sieht, was NVIDIA anhand eines TegraZone-Spiels auf den großen Fernseher zaubert, wird man anerkennen müssen, dass NVIDIA nicht nur eine feine kleine Konsole zusammengeschraubt hat, sondern ihr mit dem Tegra 4-Herz auch ordentlich Dampf verpasst hat. Hier ist das Video von der Project Shield-Präsentation, welches euch einen Walk-through zur Konsole liefert:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: CES 2013: NVIDIA präsentiert Project Shield | anDROID NEWS & TV