Der neue Qualcomm CMO Anand Chandrasekher steigt wenige Woche vor dem Beginn des MWC 2013 in den Ring und zieht direkt die Handschuhe aus. In einem Interview mit TechPulse 360 hat er es vor allen Dingen auf NVIDIA abgesehen und erklaert zusammengefasst, dass Qualcomm bisher jede Tegra Plattform vernichtend geschlagen haette. Hossa und Ring frei zur ersten Runde!

Qualcomm CMO: “Erfahrungsgemaess schlagen wir NVIDIA bei der Grafikperformance”

Wer sich zuerst fragt wieso der Name Anand Chandrasekher so vertraut klingt… Stichwort Intel! Anand war der ehemalige General Manager der Intel Ultra Mobility Group und sollte der Atom Plattform zum Durchbruch auf dem Smartphone und Tablet-Markt verhelfen, was unter seiner “Regentschaft” dann nicht wirklich gelungen ist.

Jetzt ist er als CMO bei Qualcomm und legt in einem Interview mit TechPulse 360 mal so richtig los, wobei NVIDIA aus Hauptgegner von ihm ausgemacht wurde.

Anand-Chandrasekher

 

Nun, was macht ein “Chief Marketing Officer” eigentlich fuer eine Firma? Das kann man relativ einfach auf einen Punkt bringen: Die frohe Botschaft “was wir machen ist besser, als das was die anderen machen” in die Oeffentlichkeit tragen und genau hier setzt Anand an und wie:

“We clean Tegra 4′s clock. There’s nothing in Tegra 4 that we looked at, and that looks interesting. Tegra 4 frankly, looks a lot like what we already have in S4 Pro.”

Chandrasekher erklaert damit also mehr und weniger als dass Tegra 4 nun endlich zum Snapdrafon S4 Pro aufgeschlossen hat. Das duerfte NVIDIA nicht lange auf sich sitzen lassen. Aber er legt noch nach:

“On benchmarks published by Anantech, S4 Pro is twice as fast than the fastest Tegra processor commercially available [Tegra 3].”

und

“We believe our Snapdragon 600 outperforms Nvidia’s Tegra 4. And we believe our Snapdragon 800 completely outstrips it and puts a new benchmark in place.”

Das ist mal ne Combo aus linker Jab und rechter Haken, die gesessen hat. Qualcomms CMO behauptet nicht nur, dass selbst der hauseigene Mitteklasse SoC schneller aus Tegra 4 sein wird, er kuendigt sogar eine Vernichtung der NVIDIA Benchmark-Ergebnisse mit dem Topmodell der Snapdragon Reihe an.

Snapdragon S4

Yes, they [Nvidia] had the perception [of superior graphics] help them for some time, and that helped them for some tablet wins. I think that would change. The world is increasingly becoming aware that what we have in CPUs and graphics is beyond what anybody has. So usually that technical awareness happens at the OEMs and that takes a while for products to emerge…”

Uiuiui, die Tegra 3 Designwins des letzten Jahres beruhten also nur auf Marketing (also genau das was Anand betreibt) und das wuerde sich nun aendern. Ergo waren all die Einkaeufer der OEMs einfach zu blind um zu sehen, dass Tegra 3 ueberhaupt nicht die beste Wahl fuer sie war.

“Empirically, we completely beat them [Nvidia] on graphics performance!”

Kabooooom! Das war aber nun zumindest der technische K.O. oder “Finish him” Move a’ la Mortal Kombat! Ob NVIDIA das lange auf sich sitzen lassen wird?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/r4yNTv r4yN

    Die nVidia Tegra Platform ist halt nunmal schlechter als so ziemlich alle anderen großen SoCs (Qualcomm Snapdragon, Samsung Exynos). Punkt.

    Sie rühmen sich zwar mit einer tollen Grafikleistung (Tegra 4: 72 GPU-Kerne), und viele glauben das dann auch, weil nVidia ja auch sehr gute PC-Grafikkarten anbietet, aber in Wirklichkeit sind die Tegra-Prozessoren den anderen weit unterlegen.

    72 GPU-Kerne mögen noch so gut klingen, allerdings nützen all die Kerne auch nichts, wenn die Kerne an sich einfach schlecht sind.

    Tegra-Geräte kriegen extra hohe THD-Grafik / -Effekte. Klingt gut? Ja, nur können die Tegra-SoCs diese hohe Qualität nicht bewältigen.

    Spiele mit THD-exklusiven Effekten können diese meistens nicht ruckelfrei bewältigen, während z.B. der Snapdragon S4 Pro dies könnte, aber die Effekte nicht bekommt (außer mit gehackten/gepatchten APKs).

    Verrückte Welt, wenn man statt auf stabile Framerate (30+) auf hohe Auflösung + Effeke (bei niedrigen Frames) setzt und die SoCs, die letzteres bei hoher und stabiler Framerate bewältigen könnten nicht die Chance dazu bekommen, weil nVidia auf ihre Exklusivität besteht. :/

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      bei welchen THD Games und mit welchem Tegra S0C hast du die Probleme?

      • http://twitter.com/r4yNTv r4yN

        man nehme Modern Combat 4: Zero Hour als Beispiel… bei den Tegra 3-Geräten läuft das Spiel mit den höchsten Grafik-Einstellungen, aber bei einer katastrophalen Framerate (z.B. das Nexus 7, HTC One X), beim Nexus 4 läuft alles flüssig und das läuft auch mit THD Einstellungen noch alles flüssig (gemoddete APK)

        Gleiches auch bei Need for Speed: Most Wanted

        Ich finds halt einfach schade, dass nVidia so eine Exklusivität auf hohe Grafik/Effekt-Einstellungen hat, wo doch andere SoCs diese (vielleicht) besser bewältigen würden :/

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          das sind keine Spiele die fuer Tegra optimiert wurden aka keine THD Spiele. Aber ich gebe dir absolut recht, diese Spiele laufen wirklich nicht so wie es sein sollte. Ich dachte du meintest Tegra-Zone Spiele

  • Norbell

    Also die Tegra SoCs sind wirklich nicht gut. Ich bin kein Fan von den Teilen und ich fands sehr traurig das als das iPad 3 raus kam, lange keine vergleichbaren SoCs in der Android Welt verfügbar waren. Qualcomm soll sich also mal net so profilieren. Die sind teilweise einfach hinterm Nagel der Zeit und einen A15 Prozessor haben die ja auch noch net vorgestellt, oder?

    • http://twitter.com/r4yNTv r4yN

      Die Krait-Architektur gleicht der A15-Architektur in vielen Hinsichten… und man bedenke, dass die ersten SoCs mit Krait-Architektur bereits Anfang 2012 auf den Markt kamen, während die ersten SoCs mit A15 erst Ende 2012 vorgestellt wurden, da ist Qualcomm der Konkurrenz schon etwas vorraus.

      Und nun hat Qualcomm eine neue Version der Krait-Architektur vorgestellt, die im Vergleich zur A15-Architektur zumindest gleichschnell (wenn nicht schneller) ist… da kann man Qualcomm echt nichts vorwerfen :)

    • redalertexpert

      Nein, aber wenn du dich informieren würdest, wüsstest du dass sie ihre eigene Architektur haben, die ca. genauso stark oder etwas schwächer wie ein A15 ist. Und da wäre es verschwenderisch wenn sie die nicht nutzen würden. Mit dem Snapdragon 600 & 800 werden sie die noch mal verbessern, sodass sie dann wahrscheinlich den A15 überholen werden.

    • Zyz

      http://www.anandtech.com/show/6568/qualcomm-krait-400-krait-300-snapdragon-800

      Nunja ich würde nicht sargen das die Zurück liegen. Ich nehme eher an das sie die Führung im SoC markt übernehmen werden. Auch wenn weiterhin mehrere Hersteller darum kämpfen.

      Auch interessanter Vergleich und Entwicklung(Vorallem das Diagramm?!(Ob das tatsächlich so ist?!))

      http://www.elektroniknet.de/kommunikation/mobilfunk/artikel/94756/

  • Zyz

    Nunja, der Tegra 4 hat immerhin die sechsfache Grafikleistung des T3. Das ist aufjedenfall schonmal ein guter Schritt in die Richtige Richtung. Man muss auch bedenken das der T3, obwohl nur 12 Kerne gar nicht so schlecht darsteht im Vergleich zu Modellen die 32 Kerne haben.
    Zudem hat der T4 ein paar nette Extras. Ich glaube Nvidia vertraut zusehr auf den Erfolg des T3 und ist preislich nicht atraktiv genug.

    Absatz davon glaube ich das im richtigen High End Bereich die Qualcomm SoCs die Führung übernehmen. Die haben einfach ne Menge Know-How dahinter.
    Doch der kommende Samsung Octa 5410 (heißt der so?!)hat für ein paar Monate die Leistungskrone inne. Alleine die Big.Little Technologie und die geballte Power richtiger A15 Kerne sollte alles zerstören was im Wege steht. Auch die Mali t658 hat die DOPPELTE Grafikleistung des Nexus 10, das eine t-604, die genau halb so schwach ist, verbaut hat. Der Octa wird aber bestimmt richtig heiß. Auch wenn er noch so ein gutes Energiemanagment hat. Wenn Leistung abgerufen wird entsteht nunmal Wärme. Eher für laptops und stationäre Sachen geeignet. Tablet geht auch gut, wenn gute Akkus verbaut werden. Binecht espannt wie Samsung das regelt.

    Aufjedenfall wieder ein sehr sehr spannendes Jahr. Da alle mitlerweeile auf 28nm setzen auch gut zu vergleichen und auch Lieferengpässe sind nicht mehr, so stark wie im letzten Jahr, zu erwarten.
    Auch die Chinesen kommen solangsam mit billigen SoCs. Das drückt schön den Preis nach unten ;-). ARM ist echt ein voller Erfolg für die Kunden.

    Ich frage mich was Amazon nun in den neuen Kindle erbauen wird? Snapdragon der neuesten Generation wären richtig Klasse.

  • kai

    Ist auch keine Kunst, einen S4 pro mit einem Tegra 3 zu vergleichen…der Tegra 3 ist seit Januar 2011 verfügbar, der S4 ist mehr als ein halbes Jahr älter.
    In der Branche ist das eine Menge!

  • http://www.facebook.com/heinz.matthias Matthias Heinz

    Mich hat noch kein Tegra überzeugt, wobei der T3 durchaus genug Reserven für die meisten Anwendungen bietet.
    Sollte allerdings Samsung im S4 wirklich einen 8-Kern Mali T658 verbauen, dann kann sich auch Qualcomm warm anziehen, das Teil stellt derzeit wohl alles in den Schatten, dann haben wir wirklich die GPU-Leistung einer XBox 360 in einem Smartphone verbaut. Der 658 ist 4x schneller als der 604, und dieser hat bereits eine Rechenleistung von 68 GFlops, im Beyond3D Forum spricht man von 272 GFlops des 8-Kern T-658, Mali selber spricht in seinem Blog von 350 GFlops. Die XBOX 360 GPU (Xenos) hat eine Rechenleistung von 250 GFlops.

Trackbacks & Pingbacks