Qualcomm hat zur CES 2013 die nächste Generation seiner ARM-Prozessoren für Smartphones und Tablets angekündigt und führt mit ihnen ein neues Namensschema ein, bei dem die bisher verwendeten Bezeichnungen S1, S2, S3 und S4 durch Hunderternummern ersetzt werden. Den Anfang machen Chips der Qualcomm Snapdragon 600 und Qualcomm Snapdragon 800 Serien, zu denen man heute ebenfalls erste Details verriet.

CES 2013: Qualcomm Snapdragon 200, 400, 600 und 800 Serie angekündigt – Neue Namen für mehr Durchblick

Wie bisher gibt es vier Leistungsstufen, in die Qualcomm seine Prozessoren einteilt. Die Basis bilden die Snapdragon 200 Chips, die ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung, Konnektivität und Akkulaufzeit zum kleinen Preis bieten sollen. Sie kommen vor allem in Einsteiger-Smartphones zum Einsatz. Wann die ersten Prozessoren dieser Reihe auf den Markt kommen sollen, ist derzeit noch nicht klar, offenbar will man sich damit aber noch etwas Zeit lassen.
qualcomm snapdragon 200 CES 2013: Qualcomm Snapdragon 200, 400, 600 und 800 Serie angekündigt   Neue Namen für mehr Durchblick
Die nächsthöhere Stufe stellen die Prozessoren der Qualcomm Snapdragon 400 Reihe dar, die den Bereich der unteren Mittelklasse abdeckensollen. Sie versprechen eine ausreichende Leistung, viele Features, ordentliche Konnektivität über aktuelle Mobilfunkstandards und gute Akkulaufzeiten und sollen in Smartphones und Tablets verbaut werden, die in großen Stückzahlen vertrieben werden. Im Grunde handelt es sich hierbei also um Prozessoren, die in günstigen Tablets verbaut werden können, die nicht viel kosten sollen.
qualcomm snapdragon 400 CES 2013: Qualcomm Snapdragon 200, 400, 600 und 800 Serie angekündigt   Neue Namen für mehr Durchblick
Die Snapdragon 600 Serie soll eine hohe Leistung für aktuelle Apps, schnelles Surfen, dauerhafte Internetverbindungen und lange Akkulaufzeiten ermöglichen. Die 600er-Reihe ist somit die neue Mittelklasse von Qualcomm und wird an die Stelle einiger S4-Modelle treten, die aktuell in Smartphones und Tablets der unteren Oberklasse und oberen Mittelklasse (jaja, ich weiss) verwendet werden.
qualcomm snapdragon 600 CES 2013: Qualcomm Snapdragon 200, 400, 600 und 800 Serie angekündigt   Neue Namen für mehr Durchblick
Die Topmodelle in Qualcomms Chip-Lineup sind künftig Teil der Snapdragon 800-Serie. Diese sollen wie schon zuletzt die S4 Pro Plattformen am oberen Ende der Leistungsskala liegen und somit eine absolute High-End-Performance mit hoher Rechenleistung und viel Grafik-Power ermöglichen. Sie kommen in Smartphones und Tablets zum Einsatz, die in der oberen Preisklasse angeboten werden, sollen aber auch in Smart-TVs und Set-Top-Boxen Verwendung finden.
qualcomm snapdragon 800 CES 2013: Qualcomm Snapdragon 200, 400, 600 und 800 Serie angekündigt   Neue Namen für mehr Durchblick
Qualcomm pocht darauf, dass die neue Namensstruktur dafür sorgt, dass die Kunden die verschiedenen Klassen besser auseinanderhalten können und sich so leichter für ein ihren Anforderungen entsprechendes Gerät entscheiden können. Zuletzt hatten die etwas komplizierten Bezeichnungen teilweise für Verwirrung gesorgt, denn auf den ersten Blick scheint zum Beispiel ein MSM8960 mehr zu bieten als etwa ein APQ8064 – zumindest wenn man sich an den Zahlen orientiert. Tatsächlich ist aber letzter ein Quad-Core High-End-Prozessor, während der erstgenannte eher ein in der Mittelklasse angesiedelter Dual-Core-Chip ist.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks