Qualcomm lässt sich ein wenig in die Karten blicken und erklärt uns, dass man dank seiner Quick Charge 1.0-Technologie Akkus deutlich schneller laden lässt. Das Unternehmen zeigt uns, wie das vonstatten geht und welche Geräte das bereits heute betrifft.

Quick Charge 1.0: Deutlich schneller laden dank Qualcomm

Es geht also nicht darum, was in künftigen Devices möglich ist – wir reden von einer Technologie, die die Qualcomm-befeuerten Geräte mitunter heute schon einsetzen. Mit der angewandten Technik sei es möglich, dass Akkus von mobilen Devices bis zu 40 Prozent schneller geladen werden können als es bei älteren Modellen der Fall war.

Die technischen Anforderungen sind nicht anders als bei herkömmlichen Modellen auch – es wird hier also nicht etwa ein spezielles Kabel oder ein spezielles Ladegerät verlangt, damit euer Smartphone oder Tablet wieder marschbereit ist. Qualcomm sagt, dass ein Smartphone, welches normalerweise in mehr als vier Stunden geladen würde, mit der Quick Charge-Technik immerhin schon in weniger als drei Stunden vollgetankt ist.

Und klar – ich höre schon die Kritiker, die sagen, dass eines der in der Folge hier aufgelisteten Geräte aber gar nicht so schnell lädt. Das wird zumindest bei dem ein oder anderen daran liegen, dass auch die verbauten Akkus schlicht größer sind als bei alten Smartphones bzw Feature Phones. Somit ist es ja auch dann schon schneller geladen, wenn es nicht länger dauert als vorher beim schwächeren Akku. Leider verrät Qualcomm in seiner Meldung nicht sonderlich viel darüber, wie man diese Fortschritte bewerkstelligt, die man der Übernahme von Summit Microelectronics im letzten Jahr verdankt. Aber immerhin lässt man uns wissen, dass man uns am 19. Februar mehr verrät zu Quick Charge. Wenn es da bei dem ein oder anderen klingelt: an dem Tag wird auch das HTC One (M7) vorgestellt – also stay tuned! Hier ein Auszug der Geräte, die jetzt schon von dieser Technologie profitieren:

  • DROID DNA / J Butterfly
  • One S / SV / VX
  • EVO LTE
  • Nexus 4
  • Optimus G
  • ATRIX HD
  • DROID RAZR HD / MAXX
  • DROID RAZR M
  • Galaxy S III (US version)
  • Galaxy Tab 2 7.0 / 10.1 (LTE versions)
  • Xperia T / TL

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=1426963292 Mark Baumgartl

    Ist natürlich auch die Frage,schafft das Ladegerät das überhaupt und ist es dann auch gut für den Akku?

    Wenn ich mein S3 an das Normale Ladegerät mit 700 mAh hänge,dann kann im Handy sonstwas für Technik stecken,da geht nix unter 3 Stunden (Akku hat 2100 mAh / 700 = 3)

    Wenn ich allerdings das Ladegerät von meinem Tablet nehme ( 2000 mA),dann geht es schon deutlich schneller.Dank ausgetüftelter Custom Kernel kann man den Maximalen Ladestrom im Handy auf 1200 mA stellen,was es noch zusätzlich beschleunigt.Also ganz so einfallsreich ist diese Technik von Qualcomm jetzt nicht ;)

    • redalertexpert

      Es geht um die US Version vom S3 mit Qualcomm Snapdragon Prozessor und nicht um die Deutsche…

  • Pingback: Smartphones durch einen Chip schneller laden? » Allgemein

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Smartphones durch einen Chip schneller laden? » Allgemein