Der Umgang mit den Kalendern von Google unter iOS gefällt nicht jedem und auch die im System installierte Kalender-App trifft nicht jeden Geschmack. Für beide Gruppen gibt es mit Calendars von Readdle eine alternative Lösung.

Readdle Calendars: Google Calendar Client für iOS

Laut der aktuellen Beschreibung ist Calendars ein Client nur für Google Calendar, inzwischen hat die Software aber die Beschreibung überholt: Neben dem direkten Kontakt zu den Google Servern kann die App auch lokale Kalender verwenden und synchronisieren, die sich dann natürlich auch per iCloud mit anderen Apple-Geräten abgleichen lassen. Beides geht auch parallel, was aber leider nicht gleichzeitig geht: Kalender mehrerer Google-Accounts nutzen. Es lässt sich immer nur ein Google-Account mit der App nutzen.

Die Benutzung von Calendars unterscheidet sich nicht wesentlich von Apples Kalender App: Termine lassen sich per Antippen des Zeitpunktes anlegen, per Tippen-und-Halten lassen sich Termine per Drag’n’Drop verschieben, Erinnerungen gibt es per Benachrichtigung usw. Trotzdem gibt es zwei Gründe, die für Calendars gegenüber der System-App sprechen:

  1. Die Optik: Während die Kalender-App von Apple sowohl unter iOS als auch Mac OS X versucht optisch wie ein analoger Kalender in einer Ledermappe zu wirken, ist Calendars eine Software, die eben aussieht wie eine Software und nicht versucht etwas zu imitieren. Das ist natürlich eine Geschmacksfrage, aber gerade auf kleineren Displays wie dem iPad mini ist man doch über jeden Pixel froh, der für Inhalte statt für irgendwelche Verzierungen genutzt wird.
  2. Die Google Unterstützung: Während die Google-Unterstützung in iOS sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner beschränkt, unterstützt Calendars auch Features von Google Calendar, die iOS nicht unterstützt, wie die Erinnerung per SMS und Google Tasks.

Wer als iPhone/iPad Besitzer also auf Google Calendar setzt zur Organisation der Termine und Aufgaben, der sollte sich Readdle Calendars auf jeden Fall mal anschauen. Alle anderen, die „nur“ auf der Suche nach einer alternativen Kalender-App für ihr iOS-Gerät sind, liegen mit Calendars nicht falsch. Die App tut genau das, was sie soll, verzichtet auf grafische Aufhübschungen und läuft bei mir jetzt seit mehreren Wochen stabil und ohne Probleme sowohl mit lokalen und iCloud-Kalendern, als auch direkt mit einem Google-Account verknüpft.

Zu haben ist die App sowohl für iPhone als auch iPad im iTunes App Store für 5,99 Euro.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks