Es gibt mittlerweile viele Videos über das Samsung Galaxy Note 10.1. Sehr ausführliche, aber auch relativ kurze Videos findet man, wenn man die YouTube-Suchmaschine anwirft.

Review Deluxe: Samsung Galaxy Note 10.1 (Video)

Leider selten sind die angesprochenen ausführlichen Videos, die einem alles zeigen, was man über ein Smartphone oder Tablet wissen möchte, ohne dafür fünf verschiedene Videos ansehen zu müssen.

Woran das liegt? Eventuell daran, dass der Zeitaufwand gegenüber kürzeren Videos erheblich zunimmt und man sich nicht sicher ist, ob es da draußen viele gibt, die sich eine Stunde Zeit nehmen (können), um sich so ein Video anzusehen.

Für all diejenigen, die die Zeit über haben (oder sich einfach nehmen) habe ich mich mal hingesetzt und das Samsung Galaxy Note 10.1, was die Software betrifft, ziemlich auseinandergenommen und geschaut, dass ich auf alles eingehe, was es uns bietet.

Wer sich jetzt denkt: “das wird bestimmt langweilig” oder “dafür soll ich meinen Feierabend opfern?”, dem empfehle ich Folgendes:
Öffnet das Video, lasst es vorbuffern und nehmt Euch in der Zeit ein Bier (Tee und Kaffee sind auch ok), was leckeres zu Essen und setzt Euch gemütlich hin. Dann zieht es Euch rein.

Aber jetzt genug gequatscht: hier das Video für Euch

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Commander Cliff Allister McLan

    Klasse! Erste Sahne. Endlich mal ein Video mit Systematik und Ruhe! Immer dieses gehetze rumgeeiere um das Gerät mit weiteren 20 oberflächlichen Sekunden zur Software. Weiter so! Das ist Qualität

  • Christian

    Danke erstmal, dass du dir die Zeit genommen hast, dieses Video zu drehen. Ich bin sehr interessiert an dem Note 10.1 und habe deswegen mit Interesse dein Video gesehen.
    ABER: Bitte, das kann nicht Alles sein, was man in einer Stunde abfrühstücken kann! Um dem ‘Commander’ zu widersprechen: Das war für mich kein systematisches Video durch die Funktionen, Vor- und Nachteile des Tablets, sondern eher ein willkürliches Durchwurschteln durch Samsungs vorgegebene Funktionen und Apps, die Ruckeln, Nicht-, Spät- oder Falschreaktion allesamt vom Autor durch ein “ich bin zu blöd, das Ding zu benutzen” oder aber “hach, das Wlan geht grad nicht” abgetan wurden. Wenn etwas nicht funktioniert, dann kann das durchaus seine Gründe haben (z.b. dass durch die Nähe des Stiftes zum Bildschirm und/oder die eingebaute Handballenzurückweisung eine Eingabe per Finger gestört wird, oder dass das Tablet wegen schlechter Software manchmal sehr spät erst reagiert).
    Was völlig fehlt – und eben in den meisten 5-10 Minuten Reviews enthalten ist – , sind Vor- UND Nachteile aufzuzählen; was mit dem Tablet geht, was nicht, usw. Dein roter Faden hangelt sich leider nur an den (vor-) installierten (Samsung-) Apps und den darin enthaltenen Features und Menüpunkten ab. Es zeigt Nichts, was über den Tellerrand dieser Apps und Funktionen hinaus (nicht) funktioniert.
    Und mal ehrlich, wenn du keine Ahnung von Photoshop hast (habe ich auch nicht), dann lass die App einfach weg oder informiere dich vorher. Diese unnötigen 4 Minuten des Videos helfen weder den Leuten, die auch Nichts von der App verstehen (die haben nämlich Nichts dazugelernt), noch den Kennern (die nun immer noch keine Ahnung haben, was der S-Pen dort leisten kann oder nicht).
    Vielleicht ist meine Kritik an deinem Video auch des fehlleitenden Titels geschuldet, denn was du machst ist eigentlich kein Review, sondern maximal ein (mehr oder weniger kritikloser) Walkthrough durch Samsungs vorinstallierte Software und UI. Dem kurzen Text, den du dazu geschrieben hast, entnehme ich aber eine gegenteilige Intention. Deine angeprangerte Sammlung von nicht ausführlichen (zu kurzen) Videos, die einem nicht alles zeigen, was man über ein Tablet wissen muss, hast du somit nun um ein 1-Stunden-Video erweitert.
    Was mir eindeutig fehlt, ist über die vorinstallierten Apps und vorgedachten Funktionsweisen hinauszutesten (ansonsten kann ich mir auch einfach ein entsprechendes Werbevideo ansehen). Also – um nur einige Punkte zu nennen:
    * wie gut funktioniert denn nun die kombinierte Stift-/Fingereingabe wirklich
    * wie gut funktioniert die Handschrifterkennung wirklich (das geht auch innerhalb von einer Minute mit mehr als nur einem “Hallo”)
    * wie sinnvoll sind die Samsung-Apps (Mail, Kalender, usw.) im Vergleich zu den üblichen Android-Standards (denn soweit ich das mitbekommen habe, sind es ausschließlich diese Apps, welche z.B. im Mehrfachbildschirm funktionieren, was du auch mit keiner Silbe erwähnst)
    * ist die Kameraqualität gut oder schlecht im Vergleich zu anderen Tablets
    * schlichtweg: es fehlt einfach jedes In-Relation-Zu-Anderer-Hardware/Software-Setzen, was ein Review wirkliche erst informativ macht
    Es tut mir leid, um die harsche Kritik, aber ich habe, nachdem ich erst gedacht habe “das wird bestimmt langweilig” UND “dafür soll ich meinen Feierabend opfern”, deinen Rat befolgt, mir etwas zu Essen gemacht und mir dann dein Video angesehen und dann war ich so enttäuscht über die mangelnde Auswahl- (jeder weiß, wie ein Wecker oder Kalender funktioniert) und Kritikfähigkeit (“das funktioniert wirklich super-toll”, “das ist ein Traum”), dass ich zusätzlich noch die 20 Minuten für diesen Kommentar investieren musste. Ich hoffe, du fasst diese Kritik nicht als persönlich sondern als mein ernsthaftes Interesse, diesen Blog so informativ und professionell wie möglich gestaltet zu sehen, auf. Schließlich sollten die Zeit oder das Geld, welches dir von dieser Plattform zur Verfügung gestellt worden sind, möglichst sinnvoll verwendet werden und diese Webseite voranbringen.

    lg Christian

    • Christian

      Entschuldigung, wenn ich noch einmal nachhake, aber ich habe meinen Hauptpunkt natürlich vergessen (der letztendlich auch für dich ja am informativsten sein sollte):
      Ich bisher nur zwei 4-Minuten-Reviews und die Samsung Werbung gesehen, und dort war im Prinzip schon Alles enthalten, wofür dein Video fast ein Stunde braucht. Und eben das war – deinem Text nach zu urteilen – ja genau nicht dein Interesse.

      lg Christian

Trackbacks & Pingbacks