Nachdem ich die Ohrhörer RHA MA 450i getestet und damit mein bevorzugtes In-Ear-Headset gefunden hatte, ist diesmal der RHA SA950i dran. Ein geschlossener Kopfhörer, der aber auch Mikro und Fernbedienung mitbringt und so als Headset für das iPhone funktioniert.

RHA SA950i Kopfhörer und Headset für iPod, iPhone und iPad

Vorne weg: Ich war nie ein großer Freund solcher Kopfhörer, trotz des fast immer deutlich besseren Klangs im Vergleich zu In-Ear-Hörern in der gleichen Preisklasse. Das liegt zum einen an der Optik – wollte ich wie Micky Mouse aussehen, dann gäbe es dafür passende Mützen – zum anderen ist es eine Frage des Tragekomforts. Als Brillenträger werden solche Kopfhörer beim Tragen schnell unbequem, weil eben das Ohr nicht einfach an den Kopf, sondern auf den Brillenbügel gepresst wird. Auf Dauer nicht sehr angenehm.

Zumindest was die Micky Mouse Optik angeht ist der SA950i zurückhaltender als andere geschlossene Kopfhörer: Er ist recht kompakt, insgesamt aber fast ein wenig zu kompakt für meinen Schädel. Er passt noch, aber größer dürfte mein Kopf nicht sein. Die Ohrhörer sind genau so groß, wie sie sein müssen, um die Ohren abzudecken. Auch meine Ohren scheinen am oberen Ende dessen zu liegen, was an Abmessungen mit dem Kopfhörer abgedeckt werden kann. Ein hippes „Kopfhörer um den Hals legen“ ist bei dem Format zumindest für mich auch nicht zu machen. Hier liegt der Kopfhörer für meinen Geschmack zu eng an, das fühlt sich fast schon wie eine Halskrause an ;)

In Sachen Tragekomfort ist der SA950i ansonsten sehr angenehm, wobei es natürlich trotzdem das „Ohr gegen Brillenbügel gegen Kopf“-Problem gibt. Das ist bei der Art von Kopfhörern gar nicht anders möglich. Aber knapp 3 Stunden konnte ich die Kopfhörer tragen bevor es unangenehm wurde, was wohl auch der hochwertigen Polsterung zu verdanken sein dürfte. Und drei Stunden am Stück reichen normalerweise auch aus, schließlich sollte man sich hin und wieder auch seiner Umwelt zuwenden. Rein vom Gewicht her fällt der Kopfhörer mit seinen 105g beim Tragen nicht weiter auf.

SA950i 02 453x605 RHA SA950i Kopfhörer und Headset für iPod, iPhone und iPad

Wie auch beim MA450i ist das Kabel des SA950i mit Stoff überzogen und mit 1,5m deutlich länger als man es von anderen Kopfhörern gewohnt ist. Der Stoffüberzug soll das Verheddern des Kabels minimieren, zumindest das Entwirren des zwangsläufigen Kabelwusts geht damit schneller als mit den meisten mit Kunststoff überzogenen Kabeln. Das Kabel ist auch nicht fest mit dem Kopfhörer verbunden, sondern wird dort per 3,5mm Klinke angeschlossen. Sollte also das Kabel einmal kaputt gehen, kann es ganz einfach getauscht werden und es muss nicht der ganze Kopfhörer deswegen ersetzt werden. Außerdem könnte man auch ein Kabel ohne Mikro verwenden, falls gewünscht. Angebracht wird das Kabel an der linken Muschel, damit sitzt dann auch das Mikro links. Das lange Kabel ist von Vorteil, wenn man das Smartphone in der Hosentasche untergebracht hat und eine entsprechende Entfernung zum Kopf überbrücken muss, wenn man dagegen einen iPod nano oder shuffle an den Jackenkragen klemmt, ist das lange Kabel eher hinderlich.

Die wichtigste Frage bei Kopfhörern ist natürlich vor allem der Klang. Und hier kann der SA950i wirklich punkten. Die 40-mm-Treiber (mit Titanium umhüllt) liefern einen klaren und satten Sound, gerade bei den Bässen hat er gegenüber seinen In-Ear-Kollegen natürlich deutliche Vorteile. Auch bei den Höhen gibt es – zumindest von mir – keinen Grund zur Klage, einzig für die Mitten habe ich persönlich ein klein wenig EQ-Nachjustierung gebraucht. Aber das ist natürlich ein sehr subjektiver Eindruck, übrigens immer noch bezogen auf meinen persönlichen Musikgeschmack (hauptsächlich Rock und Metal). Der Frequenzbereich entspricht mit 16-22.000Hz dem des MA 450i, trotzdem klingt der geschlossene SA950i noch einmal ein Stück besser.

Beim Telefonieren gibt es von meiner Seite aus keinen Grund zur Beanstandung, eine der zum Testen angerufenen Personen (mit einem Samsung Galaxy S3) hatte aber während der Gespräche ihr eigenes Echo gehört. Dieses trat interessanterweise aber nur bei den beiden RHA-Headsets auf, nicht wenn ich die Earpods von Apple oder das Philips Headset verwendet habe und auch nur, wenn sie selbst ihr Headset (Original-Zubehör) nutzte. Wo genau nun das Problem dabei lag kann ich nicht sicher sagen, dazu hätten wir wohl noch viel mehr mögliche Kombinationen und weitere Headsets testen müssen, die wir leider nicht zur Verfügung hatten.

Die Fernbedienung entspricht der des MA450i, funktioniert einwandfrei mit den iGeräten von Apple – selbst getestet habe ich mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, dem letzten iPod nano und dem iPad 1. Nutzer anderer Systeme können nur die Taste für Play/Pause bzw. Anrufannahme nutzen.

Persönliches Fazit: Sehr feiner Kopfhörer, wer Musik mit seinem iPhone hört und dabei vor allem Wert auf den Klang legt, aber trotzdem telefonisch ohne Gefummel erreichbar sein will, der sollte sich den SA950i von RHA Audio mal genauer anschauen und vor allem mal anhören.

41g5zfyRNWL. SL75  RHA SA950i Kopfhörer und Headset für iPod, iPhone und iPad

RHA SA950i On-Ear-Kopfhörer mit Fernbedienung und Mikrofon titanium

Price: EUR 59,95

stars 4 0. V192558579  RHA SA950i Kopfhörer und Headset für iPod, iPhone und iPad (14 customer reviews)

3 used & new available from EUR 40,23

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Stubber2

    Frage wieso sollte das Gerät nur beim Iphone, ipod i… funktionieren und ich bei Acer, Asus oder Samsung Smartphones?

    • http://www.facebook.com/dobschat Carsten Dobschat

      Der Gerät, also Kopfhörer funktioniert immer, aber die Fernbedienung eben nicht vollständig… die ist eben für Apples iDevices gebaut.

  • Pingback: Kopfhörer: RHA SA950i (inkl. Headset) für iPod, iPhone und iPad | venue music

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Kopfhörer: RHA SA950i (inkl. Headset) für iPod, iPhone und iPad | venue music