Durch eine kleine Lücke im adb-restore Service, ist es nun möglich die meisten Android Geräte mit ICS und JB zu rooten. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Methode auf mehreren Geräten getestet und bestätigt, dass es funktioniert. Das Nexus 7 und neuere Xperia Geräte sind schon bei den bestätigten Geräten.

Rooten der meisten Ice Cream Sandwich und Jelly Bean Geräte jetzt noch einfacher

Bei Fehlermeldungen versucht der Entwickler, Bin4ry, zu helfen und stellt immer neuere Versionen des Skriptes zu Verfügung.

Die Methode ist mehr als einfach. Nach dem herunterladen der neuesten Version, welche ihr hier findet, entpackt ihr die Zip Datei und öffnet Runme.bat und folgt den Anweisungen. Falls ihr keines der angegebenen Geräte besitzt, wählt ihr einfach “other devices”.

Solange die Hersteller diese Lücke nicht schließen, ist es damit möglich auch neu erschienene Geräte umgehend zu rooten.

Diese Methode löscht keine Daten vom Smartphone, so der Entwickler des Skriptes.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • ImAuftragDesDeutsches

    “Rooten DER meisten Ice Cream Sandwich und Jelly Bean Geräte jetzt noch einfacher”
    - klingt einfach um Welten besser ;)

    • Andreas Gottbehüt

      muss ich zustimmen, geändert

      • ImAuftragDesDeutschen

        sehr gut! allerdings muss jetzt auch das “n” in Geräten verschwinden :)

  • Rene_K

    Klingt gut, funktioniert aber nicht überall!

    Beispiel S2/Note. Obwohl es bei einigen geklappt hat, gibt es zumindest hier im deutschen Bereich viele, bei denen es nicht geht! Obwohl USB-Debugging eingeschaltet ist und speziell die V5 der RunMe.bat genutzt wurde, hat man keinen Zugriff.

    Da bleib ich bei der alten Variante: CWM und SU-Busybox-Installer.

  • M. Gast

    Kein wipe? Nett

  • Wolfgang Thies

    Ihr solltet in eurem Artikel erwähnen das das SDK installiert sein MUSS ansonsten wird das Murks mit dem rooten

Trackbacks & Pingbacks