Das Samsung ATIV Q Convertible-Ultrabook, welches neben Windows 8 auch noch Android Jelly Bean in einer virtuellen Umgebung laufen laesst, ist beim Deutschen IT-Versandhandel ARLT zum Preis von 1599 Euro gelistet.

Samsung ATIV Q fuer 1599 Euro bei ARLT gelistet *Update: ab 20. August verfügbar*

Wer unsere Berichterstattung vom Samsung Galaxy Premier 2013 Event in London verfolgt hat weiss, dass ich mich umgehend sehr positiv zu den beiden Ultrabook-Plattformen geaeussert habe. Insbesondere das Samsung ATIV Q zeigt, wie innovativ die Koreaner mit x86-Plattformen spielen, denn immerhin lassen sie auch ein Stock Jelly Bean auf einem Core i5 rennen!

Jetzt hat der Deutsche Online-Versandhandel ARLT das Samsung ATIV Q gelistet (Verfuegbarkeit ab dem 8. Juli) und zwar mit folgenden Spezifikationen.

  • (13,3″) Touchscreen (3200 x 1800)
  • Intel Core i5 4200U (1,6GHz) Prozessor
  • 4096MB DDR3 Arbeitsspeicher
  • 256GB SSD
  • Intel HD Graphics 4400
  • USB 3.0
  • Windows 8 (64-Bit)/ Android 4.1 (Jellybean)

Also genau die Spezifikationen, die wir auch in London genannt bekommen haben. Ich bleibe dabei, das ist ein ganz ganz feines Geraet, welches Windows und Android auf einem ganz anderen Level zusammenfuehrt.

Als Vielschreiber reicht mir jedoch die, obwohl wirklich gute, Tastatur nicht aus aber mit Nicole haben wir schon eine Liebhaberin des Q in unserem Office gefunden und von daher kann ich es mir dann auch immer mal wieder ausleihen ;)

P.S. Hier unser ausfuehrliches Hands On Video zum Samsung ATITV Q

Update: 

Das Gerät sollte ab dem 8. Juli bei ARLT verfügbar sein, wir haben jedoch gerade Informationen erhalten, nach denen die Verfügbarkeit auf den 20. August nach hinten verschoben wurde.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Maximilian O.

    autsch.. der Preis ist dann leider doch ein gutes Stück über meiner Schmerzgrenze… :/

    • Sibbl

      Ich persönlich hätte ihn ja höher geschätzt, rein von den Specs her.

      • Maximilian O.

        naja, soo besonders sind die Spezifikationen garnicht, nur in einem Gerät dieser Form halt bisher nahezu einzigartig. Aber mehr als 1200 würde ich dafür nicht ausgeben.

  • PL

    Tablet ohne 3G,was auch fürs arbeiten mit Windows unterwegs praktisch gewesen wäre.
    Schade. Dazu viel zu teuer. Hätte auch über 1000€ bezahlt aber 1600€ ist absurd.

  • Nico Grüner

    Schade, 1600€ sind mir auch zu viel. Hätte mir das Q sofort gekauft doch nicht für einen solchen Preis.
    Also weiter geht die Suche nach dem für mich perfekten Gerät :-(

  • Chris

    Schrott.

    Kein UMTS.

    Nur 4 GB RAM. Bei der Auflösung + externen Monitor bleibt kein RAM mehr für Programme übrig.

  • Pingback: [02/07/13] -Daily Short Top 5-

  • http://wahbiang.com/2012/10/25/i-hate-whatsapp/ bringer

    Hmmm… Das Ding ist nen guter Ansatz. Aber was ist mit GPS und 3G/LTE? Das sind schon sehr wichtige Dinge die ich unter Android nicht missen möchte.
    Und wenn ich noch nen GPS-Empfänger und nen UMTS-Stick anschlie0en soll, dann wird das Ding ziemlich unhandlich für die Arbeit. Der Preis ist mir persönlich egal. Wenn GPS und 3G/LTE mölich wären, würde ich sogar 2000€ zahlen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: [02/07/13] -Daily Short Top 5-