Samsung wird seinem Galaxy Note 3 noch ein größeres Display verpassen – das schreibt zumindest die Korea Times, die diese Infos von dort ansässigen Lieferanten zugespielt bekommen hat. Gegenüber den 5.3 Zoll des ersten Modells und auch den 5.5 Zoll des Galaxy Note 2 wäre das noch einmal eine enorme Vergrößerung des Displays.

Samsung Galaxy Note 3 kommt mit 6,3 Zoll Display

Samsung wollte ja mit dem Note grundsätzlich erst einmal eine ganz eigene Produktklasse definieren – was mit den Smartlets oder Phablets getauften Geräten ja auch irgendwie gelungen ist. Schaut man sich aber jetzt mal das erste Galaxy Note mit 5.3 Zoll an, ist es nun wirklich nicht mehr viel größer als ein Galaxy S3, erst recht nicht viel größer wie die kommenden 5 Zoll-Smartphones, die uns für nächstes Jahr ins Haus stehen. Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass auch das Galaxy S4 wieder ein Stück größer ausfallen wird, wäre es demnach nur logisch, dass sich die Nische zwischen Tablet und Smartphone dementsprechend auch ein wenig nach oben verschiebt, was die Display-Größe angeht.

Gerüchten zufolge steht ja auch ein Note mit einem Display zwischen 7 und 8 Zoll ins Haus – würde sich das ebenso bestätigen wie das Note 3 mit 6.3 Zoll, könnte Samsung wohl mit Fug und Recht behaupten, die komplette Bandbreite abgedeckt zu haben. Huawei hat mit dem Ascend Mate ebenfalls ein sehr großes Phablet angekündigt, was zusammen mit dieser News hier darauf schließen lässt, dass sich diese Produktklasse über kurz oder lang wirklich im 6 Zoll-Bereich einpendeln wird.

Gesetzt den Fall, dass die Meldung der Korea Times bestätigt wird: was haltet ihr von dieser Entscheidung, nochmal was drauf zu legen? Ich persönlich finde, dass es ein konsequenter Schritt ist, denn ein Note, welches nur minimal größer ist als das nächste Flaggschiff, würde nur bedeuten, dass man sich selbst kannibalisiert.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • tauerman

    Es sollte nicht immer größer werden. In zwei Jahren ist dann das Galaxy S5 7″ groß und das Note4 dann 10″ oder wie??

  • Zyz

    halte ich für unrealistisch. Schon 5,5 Zoll sind schon bei vielen an der Schmerzgrenze. Auch wenn es einen Absatzmarkt für 6,x ” Geräte geben mag.
    Möglich wäre auch das Samsung 3-4 Größen Klassen der Spitzen-Galaxy Smarthphone in Zukunft anbieten wird. Am besten wäre doch 4,5; 5; 5,5; 6,x;
    wäre aufjedenfall nen breites Spektrum. Wenn sie dann auch noch 7 und 10 Zoll Tablets und noch kleinere und schwächere Smartphones im Angebot haben dann haben sie für alles etwas.

    Aber egal was kommt, wenn sie ihre Stragie mit Wechselbarem Akku, SD Karte, immer besseren SAMOLED Displays, bessere Akkus Fortfahren und sonst keine Schnitzer Leisten, werden sie wieder enorm Erfolgreich sein. Samsung steht bis jetzt verdammt gut da und ist außerdem einer der wenigen Hersteller die noch selber fast alles Produzieren.

  • http://twitter.com/lowcee89 A Low Cee

    Ich habe ein Note 1, das Note 2 geht auch noch, aber größer ist echt am Ziel vorbei, da kann ich mir direkt ein Galaxy Tab kaufen

    Samsung neigt leider wieder dazu mit seiner Modellpolitik zu übertreiben

    Das Note 1 war mutig, das Note 2 eine konsequente Verbesserung, das Note 3 (sollte es denn 6.3″ haben) ist einfach nur bescheuert

  • BenMi

    Hmm…kann mir vorstellen, dass das durchaus super werden könnte! Das Note 2 wirkt trotz dem GRÖßEREN Display im Endeffekt kleiner als das Note 1, da es einfach (für mich!) sinnvoller konzipiert wurde.
    An diejenigen die meinen, dass hier “Schmerzgrenzen” überschritten werden könnten, sei folgender Gedanke gerichtet: Samsung hat schon beim zweiten darauf geachtet, dass das “zu groß”-Argument klein gehalten wird. Schon seit langer Zeit wird darauf gehofft, dass das Note nicht mit Hardwarebuttons, sondern mit Softwarebuttons kommt (ich will hier keinen Krieg HardVSSoft anzetteln…aber hardwarebuttons lassen sich nunmal nicht mit dem Stift bedienen). Es könnte also gut sein, dass das Note 3 als Resultat dieser Wünsche entsteht und der Screen schlussendlich die komplette Front einnimmt. Ich habe gerade kein Maßband zur Hand, jedoch gehe ich davon aus, dass das Note II gar nicht in der effektiven Größe zunehmen muss – und trotzdem einen 6.3 Zoll tragen könnte!

    Ich würde es sehr begrüßen!

  • Phadda

    Müssen wohl Zopo zeigen, das deren 5.7″ Phablet (
    http://www.zopomobileshop.com/en/76-zopo-zp950-leader-max-jelly-bean-android-phablet.html ) sich toppen lässt ?! ;-)

  • Daniel Förderer

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Note 3 ein biegsames/faltbares Display bekommt. Damit könnte man die 6,3″ zusammenklappen und somit hosentaschen- und telefonierfreundlich machen. Dann hätte man ein kompaktes Smartphone zum Telefonieren und kleinere Aufgaben erledigen (z.B. kurz ne SMS oder WhatsApp-Nachricht schreiben), und ein aufgeklapptes, großes Display zum Surfen, Videos gucken, Office-Arbeiten erledigen, etc.

  • SugarStubber

    Ich halte die Politik für durch aus sinnvoll. Ich muss dazu
    sagen, das ich gerade von meinem geliebt Samsung Tab P1000 mit Headset (JA ich
    hab das Ding auch als Handy zum telefonieren genutzt, da ich ehe sehr sehr
    selten telefoniere) umgestiegen bin auf das Samsung Note 2. Und trotzdem mir
    alle sagen, das es zu groß ist, finde ich eher zu klein(ansonst liebe ich es).

    Ich denke es kommt auf das Nutzerverhalten an. Wer viel
    telefoniert und trotzdem eine Smartphone für die Tasche und zum surfen braucht,
    sollte sich das S holen.

    Wer aber wie ich, sehr viele PDF und Mails liest sowie gerne
    unterwegs mal eine Film sieht und nur ab und an schnell mal ein Telefonat führt,
    der freut sich über jeden Millimeter mehr.

    Ich denke Samsung wird dann wohl Rand noch weiter
    abschmelzen und damit die “Handlichkeit” des Gerät steigern. Für
    einen faltbaren Display, hatte ich es noch einwenig zu früh.

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Note und Note 2 sind zu klein für ihren gedachten Zweck, also dem Anfertigen von umfänglichen Notizen. Daher sicherlich sinnvoll.

  • BlackBaCEx

    Selten sowas Beklopptes gehört. Wo kommen wir denn da hin? Galaxy S7 dann mit nem 10 Zoll Display und das Note 7 kriegt dann eben 25 Zoll, schließlich größer = besser. Die sollen mal lieber ein ordentliches Gerät mit 4-4,3 Zoll rausbringen, anstatt den Leuten diese Klopper aufzuzwingen. Wo läge denn das Problem ein Galaxy S3 einfach in ein 4 Zoll Gehäuse zu stopfen? Ein S3 Mini ist doch einfach nur lächerlich.

    Das Note hat schon seine Berechtigung, doch langsam schießt Samsung am Ziel vorbei. Bald sind die Smartphones größer als Tablets…

    Apple kriegt es wohl noch als einziger hin was Gescheites in vernünftiger Größe zu bauen.

    • pimpmy911

      jaja und nochmal JA!

  • LinusX

    Das Argument, es müsste ja noch einen Unterschied zum S4 geben, zieht nicht. Das S4 sollte einfach nicht größer werden als das S3, eher kleiner.
    Gruß,
    Linus X.

  • smo_o

    2000 konnte man sein Telefon an den Schlüsselbund hängen, 2005 hat man es in die Hostentasche gesteckt, 2010 brauchte man schon eine Baggy, 2013 kann man es nur noch in der Jacke/Handtasche verstauen, 2015 braucht man einen Rucksack, 2020 einen Anhänger…

    • daniode

      Ich liebte mein T28. Mehr bräucht ich auch heute nicht, hab ja nen Tablet dabei.

  • Pingback: Samsung Galaxy Note 3 verfügt über ein 6,3-Zoll-Display » Samsung, Smartphones » 3-Zoll-Display, 6, Betreiber, Internet, Korea Times, OLED-Display, Phablet, Samsung, Samsung Galaxy Note 3, Smartlet, Smartphone » Wir haben immer aktuelle Informationen

  • Pingback: Samsung Galaxy Note 3 soll 6,3 Zoll groß werden | getgoods Blog

  • http://www.zopophoneshop.com/ 1buy

    Hmm…kann mir vorstellen, dass das durchaus super werden könnte! Das Note 2 wirkt trotz dem GRÖßEREN Display im Endeffekt kleiner als das Note 1, da es einfach (für mich!) sinnvoller konzipiert wurde.

    Müssen wohl Zopo zeigen, das deren 5.7″ Phablet (
    1buy.es… ) sich toppen lässt ?! ;-)

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Samsung Galaxy Note 3 verfügt über ein 6,3-Zoll-Display » Samsung, Smartphones » 3-Zoll-Display, 6, Betreiber, Internet, Korea Times, OLED-Display, Phablet, Samsung, Samsung Galaxy Note 3, Smartlet, Smartphone » Wir haben immer aktuelle Informationen

  2. Pingback: Samsung Galaxy Note 3 soll 6,3 Zoll groß werden | getgoods Blog