Es hat ein wenig gedauert, aber nun ist das Samsung Galaxy Note 8.0 endlich in Deutschland erhältlich. Bisher gilt das nur für das WLAN-Modell für 399 Euro, aber auch die 3G-Variante dürfte innerhalb der nächsten Tage folgen. Wir haben uns das Galaxy Note 8.0 schon besorgt und ein Unboxing und Hands On Video gedreht.

Samsung Galaxy Note 8.0 im Unboxing und Hands On

Das Galaxy Note 8.0 ist Samsungs Antwort auf das iPad Mini, das mit 7,9 Zoll ähnlich groß ist. In dem Tablet steckt ein 1,6GHz QuadCore Prozessor, der von 2GB RAM und 16GB Flashspeicher unterstützt wird. Im Vergleich zum iPad Mini kann das Galaxy Note 8.0 hauptsächlich durch das höher auflösende Display (1280×800 Pixel), den S-Pen und den integrierten microSD Kartenslot punkten. Wie bei Samsung üblich, ist das Gehäuse dafür komplett aus Plastik, das iPad Mini fühlt sich im direkten Vergleich deutlich hochwertiger an.

Auf der Rückseite des 8 Zoll Tablets sitzt eine Kamera mit 5 Megapixel und vorne ist eine mit 1,3 Megapixel verbaut. Es ist sowohl WLAN, als auch Bluetooth, GPS und ein IR-Sensor integriert. Auf dem Samsung Galaxy Note 8.0 läuft Android 4.1.2 Jelly Bean, auf das die TouchWiz UI mit den klassischen Note-Features gelegt wurde.

<<< Samsung Galaxy Note 8.0 bei Amazon >>>

Letztendlich liefert Samsung uns mit dem Galaxy Note 8.0 ein Galaxy Note 2, das nur ein größeres Display hat. Die Hardware und Software der beiden Geräte sind fast identisch. Es lassen sich auch kaum Unterschiede zum Galaxy Note 10.1 feststellen, das 10,1 Zoll groß ist und den gleichen Prozessor besitzt, auch wenn dieser um 0,2GHz niedriger getaktet ist. Wie bei dem Note 2 und Note 10.1, läuft auch das Galaxy Note 8.0 dankt dem QuadCore Prozessor und Project Butter sehr flüssig.

Wir werden uns das Galaxy Note 8.0 innerhalb der kommenden Tage noch genauer anschauen und weitere Videos veröffentlichen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Stefan Richert

    Pfff… 400 Euro ist einfach zu viel. 300 Euro ist das Maximum für dieses Gerät.

  • gast

    sehe ich auch so 300 € vorallem ok, jetzt können die apple hater auch ncihts mehr sagen denn in sachen tablets war das ipad eigtl immer preiswert^^

  • robi bobi

    Leider kostet der große bruder note 10.1 bei amazon 5 € weniger !!!!!

  • Dirk

    Schöner Bericht, hab mir das GT-N5100 heute bei Mediamarkt
    für 499 € + 50 € Geschenkkarte geholt.

Trackbacks & Pingbacks