Zwei Infos hatten wir in den letzten Tagen für euch: Broadcom möchte Cortex A9-basierte CPUs herausbringen und von Samsung steht demnächst das Galaxy S2 Plus in Haus. Jetzt scheint es so, als haben beide Nachrichten mehr miteinander zu tun als bislang angenommen.

Samsung: Galaxy S2 Plus mit Broadcom CPU?

Irgendwie waren wir alle darauf eingestellt, dass sich die Koreaner beim Galaxy S2 Plus wieder auf CPUs aus eigener Herstellung  verlassen würden. Wie Anandtech berichtet, könnte die Planung aber auch in eine ganz andere Richtung gehen: bei der CES hatte Broadcom nämlich – siehe Bild – ein Galaxy S2 Plus an seinem eigenen Stand ausgestellt. Dieses Gerät wurde befeuert vom Broadcom BCM28155 SoC. Dabei handelt es sich wie beim eigentlich erwarteten Exynos um einen mit 1.2 GHz getakteten Dual Core.

Der Prozessor wird noch  im 40nm-Verfahren gefertigt und der Dual Core wird dabei vom Broadcom VideoCore IV für die Grafik unterstützt. Die Performance des Geräts soll schnell und flüssig gewesen sein – also auch so dürfte das S2 Plus absolut rund laufen. Der Mehrwert gegenüber einem “normalen” Galaxy S2, welches künftig auch mit Android Jelly Bean laufen wird, erschließen sich mir nach wie vor noch nicht so richtig, aber zumindest haben wir mit dem Prozessor scheinbar ein Fragezeichen weniger bei den Spezifikationen zu vermelden. Die Frage nach Preis und Verfügbarkeit bleibt aber bestehen und besonders der Preis dürfte hier für Spannung sorgen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Michael Zock

    Der Verein soll lieber mal in die Gänge kommen, 4.2 für das normale S2 zu veröffentlichen (auch wenn bei Samsungs Software-Schlampigkeit heutzutage kein großer Unterschied mehr zwischen offiziellen ROMs und durch Reverse Engineering entstandenen ist).

    Wenn überhaupt, wird das aber höchstens passieren, wenn sich dieses Komponenten-Facelift da oben schon genug verkauft hat.

Trackbacks & Pingbacks