Mit dem Galaxy S4 Active hat Samsung jetzt die bereits erwartete Outdoor-Variante des Galaxy S4 offiziell vorgestellt. Somit kam die Ankündigung des Geräts mit 5-inch LCD-Display deutlich früher als erwartet.

Samsung Galaxy S4 Active offiziell vorgestellt

Jetzt können wir also einen offiziellen Blick auf die technischen Daten werfen und erkennen, dass man deutlich näher am Galaxy S4 ist, als es beispielsweise bei Galaxy S3 und Galaxy S3 mini der Fall gewesen ist. Das bereits erwähnte 5 Zoll LCD Full-HD Display tritt anstelle des AMOLED-Displays beim Galaxy S4, was angesichts der helleren Darstellung bei einem Outdoor-Smartphone auch die richtige Entscheidung sein dürfte. Angetrieben wird der Hobel von einem 1.9 GHz Quad Core, den man bislang noch nicht näher spezifiziert.

Auf der Rückseite befindet sich eine 8 Megapixel-Cam mit LED-Blitz, vorne bietet man uns das Gegenstück mit zwei Megapixeln. Der Cam hat man übrigens mit dem Aqua-Mode einen zusätzlichen Modus verpasst, ihr könnt also auch Unterwasser-Aufnahmen mit dem Gerät machen. Unnötig ist es daher wohl zu erwähnen, dass das Galaxy S4 Active wasserdicht ist und auch Staub kann das IP67-zertifizierte Gerät ab.

Mit an Bord sind zwei GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher, den ihr mit einer microSD-Karte jedoch noch erweitern könnt. Wie schon beim Original haben wir es auch hier mit Android 4.2 Jelly Bean mitsamt TouchWiz-Oberfläche zu tun. Eine exakte Verfügbarkeit und den Preis nennt man uns noch nicht, das Galaxy S4 Active, welches ein klein wenig dicker und schwerer als das Galaxy S4 ist, dürfte preislich aber auch bei über 600 Euro liegen.

Samsung Introduces the GALAXY S4 mini

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • theblackraven

    yeah und jetzt noch mit offiziellen stock android rom… Endlich wasserdicht! und barometer! an board. und hoffentlich austauschbaren akku! richtiger weg!

  • CptCosmotic

    Da bisher nirgendwo explizit erwähnt wird welche Materialien für das Gehäuse verwendet werden, sollte man wohl mit Kunststoff rechnen oder!? Sonst wirklich sehr gelungen das Gerät!

Trackbacks & Pingbacks