Im Samsung Galaxy S4 befinden sich mit dem Exynos 5 Octa und dem Snapdragon 600 zwei Prozessoren, die sich ziemlich auf Augenhöhe befinden – das zumindest sagt Samsung.

Samsung Galaxy S4: Exynos 5 Octa schneller als Snapdragon 600

SamMobile hat jedoch ein Test-Gerät erhalten, in welchem sich der noch ziemlich rare Exynos-Prozessor mit den zwei mal vier Kernen befindet und kommt in den Benchmark-Tests zu der Erkenntnis, dass er nochmal ein wenig flotte runterwegs ist als der eh schon starke Snapdragon 600.

Sowohl bei AnTuTu als auch bei Quadrant verbläst man die Konkurrenz deutlich und ist auch stärker als der Snapdragon 600: 27417 Punkte erzielt der Octacore bei AnTutTu, während der Snapdragon 600 von Qualcomm sich mit “lediglich” 25900 Punkten begnügen muss. Ihr seht schon, das ist hier Jammern auf ganz hohem Niveau, denn beide Chipsätze performen absolut großartig. Beim Quadrant-Test ein ganz ähnliches Resultat: 12726 Punkte gibt es für den Exynos 5 Octa von Samsung, für den Snapdragon 600 werden 12028 Punkte ermittelt.

Beide Alternativen, die wir im Galaxy S4 vorfinden, setzen sich aber gegen die starke Konkurrenz wie das HTC One oder auch das Sony Xperia Z durch. In diesem Bereich sollte es meiner Meinung nach aber auch nicht mehr darum gehen, wer hier vielleicht ein paar Pünktchen mehr in irgendwelchen Benchmark-Tests hat, denn generell haben sich in den High-End-Modellen derart starke Prozessoren eingefunden, dass wir eh nicht mehr über ruckelnde Homescreens und Webseiten diskutieren müssen. Die relevanten Unterschiede zwischen den einzelnen Smartphones würde ich also eh woanders verorten.

Samsung hatte sich für die Strategie mit zwei verschiedenen Prozessoren entschieden, weil man den Bedarf nicht hätte stillen können, wenn man sich allein auf den Exynos 5 Octa aus eigenem Haus verlassen hätte. Zudem scheint der noch einige Anlaufschwierigkeiten zu haben, aufgrund derer sich in 70 Prozent der ersten 10 Millionen Exemplare auch der Snapdragon 600 befinden soll. Ein “Makel”, mit dem ich durchaus leben könnte.Samsung Galaxy S4 offiziell 08

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • gast

    Man muss auch beachten, was schon im text erwähnt wird, das eben alle high-end modelle top sind und es auch nicht nur auf den prozessor sondern zb auch auf optimierte oberflächen oder apps ankommt!

  • Rico Schneider

    Der Akku Test mit dem Exynos fehlt jetzt noch. Wenn es dann etwas
    mehr Leistung ist und der Akku bei gleichen Testbedingungen
    auch noch länger durchhält, werde ich warten bis diede Variante hier
    im deutschen Markt auftaucht.

  • tornut

    In Sachen Firmware-Updates stellt sich Samsung mit den beiden Plattformen aber selbst ein Bein. Die sind ja so schon nicht die schnellsten, und wenn nun alles doppelt debuggt werden muss…

    • Zyz

      Nunja ich glaube ja solangsam holt Samsung auf. Gerade die SGS Modelle kriegen ja schon noch Updates. Gerade TW muss ja immer implementiert werden.
      Aber ich denke die verdienen Milliarden mit den Geräten dann können die da auch ruhig ein paar Millionen in Software und Support stecken.

      Ansonsten bin ich auf Android 5.0 gespannt. Toll wäre wenn vll bis dahin der Android Kernel (fast) komplett durch den Linux Kernel ersetzt werden könnte. Und wenn solche Sachen wie TW einfach installierbar und deinstallierbar wären.

      Gibt es eig. schon richtige Tests? Also mit Messungen von Bildschirm, Geschwindigkeit und allem anderen?

    • st0815

      Naja, die haben so viele Devices auf dem Markt, do kommt es auf eins mehr auch nicht mehr an.

  • hugo

    der exynos hat noch ganz andere vorteile, den besseren audio chip! Ich warte auf jedenfall auf die exynos version

Trackbacks & Pingbacks