Das am gestrigen Donnerstag in New York vorgestellte Samsung Galaxy S4 zeigt auf beeindruckende Weise wie sehr sich die Sued-Koreaner am grossen Rivalen Apple orientieren. Detailverbesserungen hier und da, aktuellere Hardware und ein paar neue Software-Features sollen die User ueberzeugen und werden das Galaxy S4 wohl zum Bestseller machen. Doch warum?

Das Samsung Galaxy S4 ist das iPhone 5 der Sued-Koreaner -Kommentar

Darf ich einmal bitte direkt die Keule schwingen? Warum kann Samsung eigentlich kein ertraegliches Launch-Event seines Flaggschiff-Produktes auf die Beine stellen. Nach einem hoelzernen S2 Launch auf dem MWC 2011 (die liebe Omi fotografiert im Garten Blumen und schickt die Fotos an die Enkel als Killer-Feature), ueber die Valium-Veranstaltung zum S3-Start in London (2 absolut unfaehige Hosts schlurften ueber die 80 Meter Buehne und liefen oft so langsam, dass sie die langweiligen Texte des Teleprompters am anderen Ende oft nicht mehr sehen konnten), nun zum Broadway-Desaster voller sexistischer Anspielungen, welches in den sozialen Medien intensiver als der eigentliche Hauptdarsteller diskutiert wird, naemlich das S4.

Sorry Samsung aber selten habe ich einen vom Produkt ablenkenden, ueber-produzierten Bloedsinn gesehen und ich hoffe nur fuer euch, dass ihr euch in Zukunft lieber Zeit fuer die Features eurer Smartphones nehmt. Spezifikationen muessen nicht getanzt werden, denn eine Gadget-Vorstellung ist kein Rudolf Steiner Gedaechtnis-Seminar!

Zurueck zum Thema und der Tatsache, dass waehrend unseres Liveblogs die Hauptdiskussion sich eher um die Verfuegbarkeit der neuen Software-Features fuer die “alten” Modelle S3 und Note 2 drehte. Und genau das ist der Knackpunkt! Das Samsung Galaxy S4 bietet einfach zuwenig Neuerungen (bitte nicht falsch verstehen, im Gegensatz zu Apple ist Samsung da eine absolute Innovations-Maschine) um einen User des Galaxy S3 oder Galaxy Note 2 zum Upgrade zu bewegen. Die Kiste sieht den Vorgaengern ja auch noch zum verwechseln aehnlich!

Aaaaaaaber (und dieses “aber” ist sich der Dramatik des langgezogenen Vokals durchaus bewusst ) dieses Smartphone wird sich verkaufen wie die beruehmten warmen Semmel. 10 Millionen Einheiten wollen die Koreaner in den ersten 4 Wochen weltweit absetzen, wobei Samsung hier natuerllich auch der globale Verkaufsstart in die Karten spielt, denn das S4 wird in allen wichtigen Maerkten ziemlich zeitgleich verfuegbar sein.

Schimpft mich verwoehnt oder vielleicht tritt einfach auch eine gewisse Muedigkeit vom “next big thing” ein, aber wie schon beim Apple iPhone 5 war ich eher ein wenig gelangweilt ob der gebotenen Vorstellung.

Damals stand ich mit meiner Meinung aber auch nicht alleine da , denn die gesamte Techmedien-Szene nahm das Apple Smartphone mit eher verhaltenen Applaus auf, was seinem ueberragenden Verkaufserfolg jedoch keinen Abbruch tat!

Und genau so wird es beim Samsung Galaxy S4 sein! Wie auch Apple, koennen die Sued-Koreaner so ziemlich alles verkaufen was das Flaggschiff-Logo ziert.

Ja, Samsung ist Apple wieder ein wenig aehnlicher geworden, wenn mir mal von den Launch-Events absehen. Die haben naemlich beide nicht (mehr) drauf!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • derflo

    Alle heutigen Smartphones sind gut. Es wird immer
    schwieriger irgendwelche Killerfeatures zu entwickeln. Die Reise wird wohl in
    Richtung Software gehen.

    Ich glaube es setzt allmählich die Ernüchterung ein.

    Ähnliches im Automobilbau. Dort sind viele Erneuerungen schon eingetreten, die
    vielen “kleineren” Errungenschaften lassen die Leute nicht mehr
    ausflippen. Auch hier sind viele Neuerungen Softwareseitung und lassen sich nur
    schwer umschreiben.

    • tauerman

      Es braucht definitiv die Akku-Revolution, auf die ich schon so lange warte.

    • ausweichschraube

      Eine Revolution wird es wahrlich nur sehr schwer noch geben, jedoch freue ich mich auch über jede Evolution! Gerade, wenn sie im Preis stattfindet!

      Das gleiche sollte auch im Automobilbau stattfinden. Nicht umsonst fürchten die Premiumhersteller um ihre Einnahmen, wenn mehr und mehr gute Autos zu vernünftigen Preisen zu uns kommen oder bei uns “hergestellt”wird. Nicht umsonst ist die Kompaktklasse so beliebt …

      • derflo

        Eine Preisevolution würde michauch sehr freuen. Die Nexusreihen gehen schonmal in die richtige Richtung.

        Zu Den Premiumherstellern im Automobilbau: Die haben fast alle Rekordgewinne in 2012 eingefahren ;)

      • http://www.facebook.com/michael.hinz.165 Michael Hinz

        Den wahren Preis eines vorher überteuerten Fahrzeuges der selbst ernannten Premiumhersteller erfährt man beim Wiederverkauf.
        Da gehts bei einigen in den ersten 3 Jahren schon mächtig runter.
        Bin mir nicht ganz sicher, aber prozentual baut ein 7er BMW da wohl schneller ab als ein Logan von Dacia …
        Ist aber kein Grund jetzt seinen 7er aus der Garage zu verbannen und beim Dacia Händler die Türen einzurennen …

  • Norman Szczepanski

    Es mag an dem Stream gelegen haben, aber ich fand den Applaus bei der S4 Vorstellung auch eher verhalten.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001250047592 Bernd Lange

    Danke Sascha, du schreibst mir aus der Seele! Ich hab mich schon gefragt, obs an meiner komischen Sichtweise liegt, dass hier keiner was vom S3 Plus schreibt. Die Specs klingen ja echt gut und das Gehäuse sieht m.M. nach auch besser aus, aber es war nichts dabei, das in mir den Haben-Wollen-Reflex ausgelöst hätte. Etwas neidisch bin ich auf den Infrarot-Port für Fernseher, aber sonst…
    Und wenn Samsung beim Zubehör wieder so unglaublich schnell ist wie beim S3 (wireless charging), dann wird man diesbezüglich auch erst mal nix zu sehen bekommen.
    Ich prophezeie, dass das S3 irgendwann down the road noch das 4.2 Update bekommen wird und dann Schluss ist. Dann heißt es Custom Rom und Rumgebastel. Beinhahe schon unheimlich, wie sehr sich Apple und Samsung in bestimmten Punkten angenähert haben.

    • RoZe77

      S3 bekommt 4.2 in ca. 1 Jahr, genauso wie das S2 erst vor ein paar Tagen 4.1 bekam. Müssen ja erst noch genug S4 verkauft werden und das S3 Plus, was auch bald kommt. Das würde doch keiner kaufen, wenn’s schon eher das Update gäbe.

      • http://www.facebook.com/patryk.pedrycz Patryk Pedrycz

        Für mein Samsung Galaxy Ace 2 welches erst im März 2012 das licht Welt erblickt hat wurde von Samsung das ICS Update für Mai 2012 angekündigt. Jetzt ist es ein Jahr alt und nichts ist passiert. Wobei bei mit das angekündigte Update der Kaufgrund war. Es kann also so sein das Samsung das Update bald ankündigen aber Vielleicht nie rausbringen.

        • RoZe77

          Da hast du natürlich Recht! Die Nicht-Flagschiffe sind bei Samsung noch schlimmer dran. Dort grenzt es schon an Roullette, ob es überhaupt ein Update gibt. Flaggschiffe bekommen schon eins aber halt erst spät, sobald der Nachfolger raus ist. Also die S3 Kunden tun mir jetzt schon leid!

      • Christian Wobig

        Deswegen ist meine Überlegung beim Kauf immer, ob das Gerät genug Verbreitung erfährt, um mit CM ausgerüstet zu werden.

        • RoZe77

          Mit einem Galaxy S.. stehen die Chancen dafür sehr gut. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, nimmt man ein Nexus. Aufgrund der Offenheit wird für die Geräte immer als erstes entwickelt.

  • millanmac

    Also ich fand die Show mal abwechslungsreich – zwar wirkte alles sehr aufgesetzt und gekünstelt – jedoch finde ich, dass Samsung mit dieser Marketing Strategie auf dem fast richtigem Weg ist. Wenn man bedenkt das Smartphones in der heutigen Zeit so bekannt sind, dass sie schon von meinen Eltern, Geschwistern, Tanten und Onkels genutzt werden und ein Großteil von denen nicht jeden Tag die Nase in ein Fachmagazin oder ein Techforum stecken, werden diesen die Show gefallen haben. Deshalb auch die Einbidung des Times Square Publimkums, den genau in diesen Leuten stecken die potenziellen Kunden, die sich schlussendlich von so einer Show begeistern (verblenden) lassen!

  • http://www.DSLundMobilfunk.de/wp/ DSLundMobilfunk

    Klar – war die Veranstaltung kein absolutes High-Light und auch die ganze Broadway Vorab Nummer hat mit Sicherheit nicht Jeden begeistert. Die Vorstellung des S4 selbst nebst all seiner technischen und software-seitigen Neuerungen konnte doch auch keine wirkliche Überraschung mit dem “Ahhh und Ohh-Effekt” mehr werden. Weitestgehend war doch im Vorfeld dank der Blogger / Tech-Szene alles zum S4 bekannt. Was sollte denn da bei seinem Event noch überraschen geschweige denn einen gesteigerten Unterhaltungswert haben? Man hat halt das bereits Bekannte bestätigt – that’s it! Aber meine Zustimmung in bezug darauf, dass Samsung auch mit dem S4 weltweite Verkaufserfolge feiern wird – unabhängig davon, wie der Unpacked Event aufgenommen wurde. Gruß Markus

  • gersi zuhaus

    Stimm Dir voll zu Sascha.

    Aaaber auch :

    Ich kann ich den Trend zu “Full HD Kino im Taschenbuchformat” nicht mehr nachvollziehen. Trag Du mal son 5″ Ding ohne Handtasche (ja ja die Mädels haben ne Tasche…ich als Kerl will im Sommer ausser T-Shirt und Jeans nix bei mir tragen)

    Da ist nix mehr handy = mobil, leicht verstaubar dran.

    Wenn das HTC ONE nicht so eine bekloppte Sense Oberfläche hätte (ich will Android möglichst pur) und nen austauschbaren Akku hätte, hätt ich das genommen.

    Das Design inkl. Vollalugehäuse ist um Welten besser als der Samsung rundeck-Platikbomber Schrott (OK, das kann man gut in Pink bauen für die erwähnten Handtaschen Mädels, die übrigens meiner Erfahrung nach , Hauptnutzer des (insb. weißen) S3 sind, Männer haben das deutlich seltener)

    So ist es bei mir in der Kombination aus Klein (4,3 Zoll) leicht, in Hosentasche am Hintern tragbar, robust (wasserdicht, staubdicht),schön tiefschwarz (!) aktuell OS (4.1), HD Display, LTE und NFC das Sony Xperia V geworden…ich bereu es nicht.

    P.

    P.

    • http://twitter.com/esgamesorg esgames.org

      Vergleich mal die Größe des HTC One mit der des S4.

    • Dominic

      Mein SGN (was sich von der Größe ja nicht wesentlich vom S4 unterscheidet) passt einwandfrei in jede Hosentasche. V.a. da die Geräte dünner werden, stören die mMn kaum noch in den Taschen. Mein altes Nokia N900 (was knapp 20mm dick war bei 3,5 Zoll Display) hat da viel hässlichere Beulen gemacht und mir Probleme beim herausfummeln bereitet. ;)

    • alqup

      Das HTC one ist genau so gross wie das S4 in sachen breite und höhe. Auch in der tiefe nehmen sie sich nichts. Das ist find ich die beste neuerung beim S4. Es ist verwendet die Maße des vorgängers, wird schmaler und hat trotzdem ein 5 Zoll display. verlgeicht das mal mit One, Xperia Z oder was auch immer. das ist die richtige Richtung finde ich. Prinzipiell würde ein 5 Zoll gerät ja auch (fast) in ein Iphone 5 Formfaktor reinpassen, dann würde es auch Handlicher…

  • gast

    Es fehlt absolut der wow effekt, leider ähneln sich einfach alle Geräte und ich meine einfach alle vom windows phone bis zum tablet zu sehr. Ich hoffe das Sony, HTC und Asus diese Jahr durchstarten, da ist alles auch ein stückchen hochwertiger

  • http://www.facebook.com/bstaneck Benjamin Staneck

    Das S4 hat im Vergleich zum iPhone5 aber noch paar coole Software Features zur langweiligen Hardware gebracht.

    • MGTobias

      Frage ist, ob man die braucht. Da ist nichts dabei, was man taeglich braeuchte ala Google Now oder so.

      • Quiltifant

        Woher willst du wissen, was andere Leute brauchen?

        • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

          Deine Kommentare jedenfalls nicht.

      • daniode

        NIemand braucht Google Now.

  • http://twitter.com/ArsTwo Two

    Killerfeatures sind out, Jogging-Messer sind in, weil 100% aller Hip-Phone Nutzer natürlich auch täglich ihre 6-10 km joggen gehen.Das dürfte so das Problem der Branche aktuell sein: völlige Ideenlosigkeit, was der eigentliche Nutzer eigentlich noch braucht, bzw. die mangelnde Vorstellung, wer dieser eigentliche Nutzer überhaupt ist.

    Also bringt man das selbe wie letztes Jahr nur mit besserer Hardware und hofft, dass es sich genau so verkauft wie das Jahr zuvor.

  • http://www.facebook.com/mo.yeeruck Mo Yeeruck

    Man kann an ein paar Schräubchen drehen, das war es dann aber auch
    schon: anderer Formfaktor, mehr Leistung, weniger Stromverbrauch,
    bessere Displays.
    Darüber hinaus lässt sich ein Rad einfach nicht neu erfinden; Jedes neue Smartphone ist ein Smartphone und bleibt ein Smartphone.
    So lange die Hersteller beim “klassischen” Design bleiben und es dem Kunden nicht auf die Nase setzt oder ans Handgelenk bindet, wird es keine großartigen AHA-Effekte mehr geben.
    Da es faktisch auch keine proprietären Betriebssysteme mehr gibt, verwässern die Unterschiede zwischen den Herstellern fast vollends. Und da der Erfolg eines Modells fast unweigerlich mit dem Erfolg des Betriebssystems und dessen Infrastruktur korreliert, wird auch da kein Hersteller den mutigen Schritt aus der Reihe wagen; nur Apple sticht hier aus der Masse heraus. iOS ist im Grunde nicht besser oder schlechter als Android, aber es ist zumindest eines: exclusiv.

    Ich jedenfalls habe keinen Anlass, mein Galaxy S2 in die Tonne zu kloppen. Es kann im Wesentlichen alles, was seine Nachfolger auch können

  • Raimund R

    Ich denke das schickte Smartphone ist es nicht, die Software ist auch mehr nice To have als must have. Hätte Samsung die ganze Technik Szene beeindrucken wollen, hätten sie einen Killer Preis veranschlagen sollen. Nicht so günstig wie das N4 aber warum nicht für 500€. Dann hätte sich auch keiner beschwert und es gebe einen kleinen Überraschungseffekt.

  • http://www.facebook.com/patryk.pedrycz Patryk Pedrycz

    Tolles Display und super HW aber kein WOW Erlebnis wie schon beim Iphone 5.

    Ich dachte Android baucht seit der ver. 3 keine HW Tasten also warum gibt es die noch. Oder ist der Grund das Apple sie hat brauchen sie die auch noch.
    Bei Apple würde das Gerät nur den Namenszusatz s bekommen.
    Und Samsung wird Apple immer ähnlicher mit ihren Events auch wenn Apples nicht so pompös sind.
    Samsung soll sich bitte selbst finden und nicht alles von Apple abschauen.
    Beispiele gibt es genug und das von Stor Design über Handys bis um Event man muss blind sein wenn man das nicht sieht. Neulich beim Media Markt habe ich nicht mehr gewusst ob ich am Apple Produkt Tisch oder am Samsung Produkt Tisch bin.
    Hätte Samsung das Werbebudget in Software Entwicklung gesteckt hätte mein Handy vielleicht schon das für Mai 2012 angekündigte ICS Update bekommen und müsste nicht mit GB vorlieb nähmen.
    Für mich ist aber kein Gerät da ich noch nicht in Fukushima war und meine Hände zu klein sind für ein 5 Zoll Handy da ich es auch mit einer Hand bedienen möchte.
    Auch der Winter ist bald vorbei und ich muss es dann im Anzug verstauen können.
    Es ist kein Kunststück in ein großes Gerät Top Hardware unterzubringen umgekehrt aber schon.
    Der Preis ist happig und der wiederverkauf wird schwierig da es vom Anfang an zwei Geräte mit unterschiedlichen CPUs gibt was auch Probleme bei der installation von Custom ROMS bereiten wird. Schliesslich werden beide S4 heißen und auf die kleine Typen Bezeichnung schaut kein Mensch.

    • Dominic

      Glaub mir, auf die genauere Typenbezeichnung schaut jeder, der ein Custom-Rom installiert. Selbst vom Galaxy Nexus gibt es mehrere Varianten, wer da so blöd ist, die falsche Version einer Custom-Rom draufzupacken, ist selbst Schuld.

    • Christian Wobig

      Ich bin froh, Hardwaretasten zu haben: Bei der anderen Lösung habe ich entweder weniger Bildschirmfläche, oder der Bildschirm muss um den Platz größer sein, den die Leiste mit den Tasten verschwendet… Ich finde gut, dass es noch eine Marke gibt, die auf Hardwaretasten nicht verzichtet.

  • Quiltifant

    Hab mir die Präsentation noch nicht angeschaut, aber ich halte es für denkbar, dass Samsung damit absichtlich ins Gespräch kommen will. So lange die Leute drüber reden, ist doch alles in Ordnung. Also aus Samsungs Sicht. Ich halte diese Art der Manipulation für boykottwürdig.

    • MGTobias

      Nur weil man wen auslacht redet man nicht ueber ihn. :)

      • Quiltifant

        Scheinbar schon. Das wüsstest du, wenn du den Artikel gelesen hättest.

  • daniel

    Das kommt dann halt heraus ,wenn man ein Werbebudget von 11 Millarden US Dollar zur Verfügung hat. Fehlte nur noch die Schweizerische Garde und der Abend wäre Perfekt gewesen.Man kann halt technologisch nicht mehr viel verbessern. Einige Hersteller versuchen es über das Design andere durch den Preis. Samsung hat es über die Softwareschiene + mit Laiendarsteller versucht. Konnte mich aber nicht so wirklich begeistern, schon gar nicht bei dem Preis von 650 Euro.
    Ich denke mit der Darstellungen werden auch eher Menschen angesprochen die bei Smartphones nicht Up to Date sind oder gar nicht Wissen was man mit einem Smartphone überhaupt anstellen kann. Wir -technikaffinen Geeks langweilen uns natürlich zu Tode.

  • Stephan Ruhe

    Super geschrieben. Denke in Sachen Innovationen werden wir auch in der nächsten Generation der Smartphones nicht neues sehen. Das einzige was wirklich noch verbessert werden muss sind die Akkus und da wird sich auch noch eine ganze Weile nichts tun. Muss jetzt auch noch loswerden das ich das gejammere von einigen nicht mehr hören kann. Viele wollen die eierlegende Wollmilchsau die es nicht gibt. Sie wollen einen austauschbaren Akku und dazu noch ein Unibody aus Alu. Mir ist eine gute Verarbeitung 10 mal wichtiger als die Haptik (das S4 wird mit Sicherheit gut Verarbeitet sein). Letztens wollte mich mal wieder ein iPhone 5 Nutzer über das tolle Gehäuse und die wertige Haptik aufklären und wie schlecht denn mein S3 sei. Um mir das zu zeigen musste er sein tolles Phone aber erst aus ner 5 Euro Silikonhülle herauspuhlen.
    Hoffentlich kommt die octa Variante auch nach Deutschland, wer braucht schon LTE bzw. hat die Datenflat um HD Videos zu streamen.

    • http://www.facebook.com/michael.hinz.165 Michael Hinz

      Da gebe ich Dir vollkommen recht. Wozu LTE, wenn man bei seiner FlatRate eh nach ein paar 100 MB in der Geschwindigkeit beschnitten wird.
      Dann ist das Limit halt nicht nach 4 Wochen sondern bei LTE schon nach 2 Wochen erreicht.
      Großes Kino …

  • http://twitter.com/B10928719 Ben

    Überzogenes Launch-Event hin oder her. Finde es super, dass Samsung sich dem “Fest-verbauter-Akku-und-nicht-erweiterbarer-Speicher-Trend” wiederholt widersetzt. Das ist (traurigerweise) mittlerweile ein Punkt, wo man sich als Hersteller deutlich von der Konkurrenz absetzen kann. Und wie man sieht kann man trotzdem eine flache Bauweise realisieren. Und dass sich alle über das PC-Gehäuse aufregen kann ich nicht nachvollziehen. Kunststoff, und insbesondere Polycarbonat, ist der optimale Werkstoff für so ein Gerät, dass mit Antennen und Sensoren nur so vollgestopft ist. Habe noch nie verstanden warum man solche Geräte in ein Metallgehäuse steckt, und sich am Ende wundert, warum der Empfang schlecht ist und Sensoren schlecht funktionieren (siehe z.B. das Asus Transformer Prime). Ok, das lässt sich auch umgehen, aber warum kompliziert wenns auch einfach geht? Und die mechanischen, sprich Sturz etc., Eigenschaften sind bei PC mit Sicherheit deutlich besser als bei irgendwelchen Glasgehäusen mit Metallrahmen.
    Ein Gerät wie das S4 würde ich mir trotz allem trotzdem niemals kaufen, ich weiß nämlich nicht wie ich 5″ in die Hosentasche kriegen soll. Finde bei 4″ hört der Spaß auf.

    • http://www.facebook.com/michael.hinz.165 Michael Hinz

      Ist für mich auch der wesentliche Grund ein Gerät von Samsung zu kaufen und keines von Apple und Co., weil die einfach nicht verstanden haben, daß ein Gerät nicht nur schön aussehen soll, sondern auch unter schwierigen Empfangsbedingungen funktionieren sollte.

  • diesdas

    Ich kann dem Fazit des Artikels nur bedingt zustimmen, auch wenn ich den Gedanken vollkommen verstehe. Aber es gibt zwei entscheidenden Unterschiede.

    1) Zu erwartende Erfolg:

    Ich war weder beim iPhone 5 noch beim S4 jetzt entäuscht was die “Hardware Innovationen” angeht, da ich Erwartungshaltungen die man nicht benennen kann (was fehlt einem der beide Geräte?) schwachsinnig finde. Und beides sind Nachfolger von erfolgreichen Geräten. Wer sich also fürs iPhone 4s interessiert, für den ist das iPhone wie das 4s nur in vielen Dingen besser. Für die S3 Interessenten gilt das gleiche fürs S4. Zumindest theoretisch. Denn der Unterschied ist: Das iPhone hat eine iOS Exklusiviät. Wer sich fürs iPhone ansich interessiert, der konnte vieleicht von den Neuerungen des iPhone 5 entäuscht sein, aber es ist ja ja trotzdem das Komplettpaket was er vorher wollte und eben um viele Punkte besser. Als Ausweichmodell gibt es nur das 4s, wenn man den Mehrwert des 5er nicht braucht.

    Beim Galaxy S4 sieht das aber ganz anders aus. Wer Android will bekommt günstigere die fast die gleiche Leistung bieten (Nexus 4), bekommt wertigere die die gleiche Leistung bieten (HTC One), bekommt kleinere, größere (Note), und günstiger ist das S4 ja auch nicht. Sogar wenn man unbedingt TouchWiz oder unbedingt Samsung will bekommt man verschiedene Geräte, wie z.b. das Note. Alles im gleichen Ökosystem, ohne das der Umstieg vom jetzigen Smartphone umständlicher wäre als eben aufs S4.

    Da muss man also abwarten ob das Marketing alleine reicht um einen größeren Erfolg als die Konkurrenz und eigene Konkurrenz (Note) zu erzielen.

    2) Show-Gerät vs. Alltag Gerät

    Das für mich passendste Review war von Gizmodo:
    “It feels more like Samsung is showing off what it can do, rather than giving you something you actually need” und weiter “Truthfully, there are too many modifications to go into, and most of them aren’t things you’ll ever use”

    Es fängt schon bei der Show an. Apple verschickt eine Enladung “its almost here 5″, schmückt die Aussenfassade einer realtiv kleinen Halle, und auf der schlichtesten aller Bühnen steht das Gerät und seine Neurungen im Mittelpunkt. Fertig.

    Samsung verschickt Einladungen, mietet ein riesen Tehater mitten in New York (also Koreaner), dreht mehrere Werbespots die großes Ankündigen, plakatiert vorher schon den Time Square voll, organisert Flash Mobs und zelberiert dann ein aufwändiges Theater Stück bei dem man vergessen könnte das es ja eigentlich um das Gerät gehen sollte. Wie gesagt, ich werfe weder Samsung noch Apple vor das es zu wenig Neuerungen gab. Aber wenn man das weiß, wieso weckt Samsung dann so eine krasse Erwartungshaltung und spricht sogar von dem erstaunlichsten Produkt seit dem Farbfernseher?

    Und so sieht der Unterschied auch bei den Geräten aus. Die iPhone 5 Präsentation war langweilig weil der “wow Faktor” fehlte. Show Effekte eben. Wenn der 4s besitzer den 5er Besitzer fragt was er tolles hat, kann er ihm nichts spektakuläres zeigen. Aber genau das ist auch gleichzeitig die Stärke des iPhone 5. An jedem Detail wurde geschraubt, das merkt der User dann aber auch eben jeden Tag im Alltag. Und darum sollte es ja eigentlich gehen bei einem Gebrauchtgegenstand. Als Beispiel der Anschluss: Der Komfort das es egal ist wie rum man in reinsteckt vermeidet jeden Tag Ärger. Genau so das es wesentlich schneller auflädt merkt man jeden Tag. Man merkt das Gewicht täglich, man mekrkt die Geschwindgkeit beim Apps öffnen, man merkt die extre besseren Kopfhörer bei jedem nutzen, man merkt LTE und DC-HSDPA, man merkt den zusätzlichen Platz beim Bildschirm, gerade wenn eien Tastaur eingeblendet ist, man merkt die besseren Lautsprecher, Kamera, usw. Man nutzt also jedes neue Feature automatisch.

    Natürlich gibt es solche Verbesserungen auch beim Galaxy S4. Z.b. die wohl bessere Kamera und auch vermutlich den RAM. Und natürlich auch die Dicke des Geräts. Oder Dinge wie Bluetooth4 und Wlan ac. Aber der Schwerpunkt liegt auf Show-Features. Entwicklungen aus der Marketingabeteilung. Dinge die man im Alltag sofort abschaltet, aber eben den Freunden auf Nachfrage stolz demonstrieren kann. Eigentlich fängt das schon beim Display an. Den Unterschied zwischen Full HD beim S4 und HD-Ready beim S3 merkt niemand. Natürlich kann man sagen, dass das Fortschritt ist und man es gerne annimmt. Aber neben der Power die durch die deutlich mehr Pxiel beansprucht wird und man somit verliert, wirkt sich das auch auf die Akkulaufzeit aus. Da packen die also einen größeren Akku rein, und direkt noch einen unnötigen Akkufresser. Aus Usersicht wäre dieser Akku bei gleich bleibender Pixelzahl eines DER Top-Features. So wie es jetzt ist feiert sich aber die Marketingabteilung “Full HD”, “5 Zoll”, “441ppi” (das iPhone hat nur 326 und 4″, pfff) und der 0815 User denkt das wäre geil.

    Aber die wirklichen Show Features sind die Software-Gimmicks.”Smart Pause” z.b. Das muss man ja nichtmal ausprobiert haben. Man muss nur bei sich selbst beobachten wie man sich verhält wenn man ein Video guckt und sich vorstellen das es jedesmal pausiert wenn man wegguckt. Alleine schon wenn man nur ein Lied o.ä. bei YouTube hört. Die Situationen in denen das nervig ist sind keien Ausnahmen. Also schaltet man es ab, für Neid-Erzeugung beim Kumpel ist es aber natürlich super. Gleiches gilt für Air Gesture. Mit der Hand rumfuchteln um ein Telefonat anzunehme? Warum nicht drücken, weil mans kann? Vielleicht liegt es auch an ir, aber wenn ich etwas lese habe ich den Daumen kurz überm Display und stupse das Fenster dann an. Das hagelt nur so Fehleingaben wenn das Handy auf diese Bewegung eingeht. Und bevor jetzt jemand sagt ich soll das doch bitte erstmal testen, besagen die erste Reviews das gleiche:

    “More importantly, these features didn’t work very well. Sometimes it would accidentally select something, and sometimes it didn’t sense your finger at all. Other times it would register a slight hand movement and switch tabs when you didn’t want it to. They were more annoying than helpful, ultimately.”

    Dazu noch Bild-im-Bild was man niemals braucht und auch per App lösen kann, S-Voice dass das wesentlich bessere Google Now verdränge soll, Bild mit Ton (Video!?), und so ein SchnickSchnack. Alles im Alltagseinsatz nutzlos, aber ein Futter für die Medien um zu erzählen was es alles kann was die anderen nicht können. Marketingfeatures eben.

    Für mich sind die größten Pluspunkte am S4 die schon genannten Wlan AC, die geringere Dicke, aber auch vor allem der Infrarot Sender und die Bedienung trotz Handschuh. Das sind neben den Standardverbesserung (mehr Power, bessere Camera) die wenigen Alltagsverbesserer.

    Das 4s hätte ein wesnetlich besseres Produkt werden können wenn man den Fokus mehr auf das Produkt als Alltagsgerät und nicht als Showgerät gelegt hätte. So wie es auch die anderen (HTC, Sony, LG, Apple, usw) gemacht haben. Aber bei Samsung ist man von Theater wohl mehr fasziniert.

    • Quiltifant

      Ganz schön viel Gelaber für ein Smartphone, welches du noch nicht ein einziges Mal ausprobieren konntest.

      • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

        Im Gegensatz zu dir gibt er sich aber Mühe.

    • givarus

      Danke. Du triffst den Nagel besser als der Artikel auf den Kopf!

      Und trotz dieser Show-Innovationen sind viele Leute enttäuscht – das liegt daran, daß man im Grunde doch weiß, daß der Großteil der Innovationen eben Showfeatures sind die man deaktiviert oder höchstens in Ausnahmefällen wirklich braucht.

  • corvusman123

    Muss dem Kommentar widersprechen – ich fand die Show nicht schlecht!

    Das Zielpublikum waren nicht die Techblogger, sondern die KäuferInnen (wie auch schon @millanmac geschrieben hat). Von den Millionen verkauften S3, waren auch nicht alle Technikspezialisten. So hat Samsung auf erzählerische Weise versucht, den Sinn von Funktionen zu vermitteln, ohne sie einfach langweilig aufzuzählen oder über einen Projektor altmodern vorzuführen (der tatsächliche Nutzen der Funktionen sei mal dahingestellt).

    Ich fand es Alles in Allem witzig und definitiv eigenständig. Und die Zeiten wo eine bestimmte Funktion (wie z.B. Slide-To-Unlock) zu Begeisterungsstürmen hingerissen hat, sind schon lange vorbei. Heute muss man direkt die Basis ansprechen, wenn man schon – wie Samsung – den Hype generieren kann. Nur so kann man einen prägenden Eindruck hinterlassen, der finanziell viel mehr Wert ist, als die Aussagen von Blogs/Testberichten etc. -> Siehe Apple, bei denen niemand nachfragt, ob es wirklich das Beste ist, sondern einfach alles gekauft wird was auf den Markt geworfen wird…

    Das ist Marketing!

    • diesdas

      Und wie viele von den nicht-Technikspezialisten haben sich das Event angesehen? So eine Präsentation ist für Journalisten und Geeks. Die sind dann die Quelle für die von dir angesprochene Personengruppe.

      Aber ja, das ist Marketing.

      • corvusman123

        Man muss es ja nicht Live sehen, wie es sicherlich hauptsächlich die “Geeks” gemacht haben. Die Show kann sich ja auch über andere Kanäle verbreiten. Und zumindest am Times Square wurde sie auch nach außen Live übertragen.

        [edit] Bild: http://images.netzwelt.de/thumb/9/2013/5748/46856-samsung-galaxy-s4-event.jpg [/edit]

        Und wenn Samsung was anderes gemacht hätte, hätten sich bestimmt auch wieder genug andere Kritiker gefunden. Die Geeks empfehlen/nicht-empfehlen es so oder so…

    • Norbert

      Mir hat die Show auch gefallen. Ich kann jetzt von meinem Galaxy S2 auf S4 umsteigen:D

  • Moritz

    Mein Gott!! Die Smartphones sind doch alle gleich!!!! SIe haben alle die gleiche Akkulaufzeit, das gleiche Display, den gleichen Prozessor, das Galaxy S4 ist doch nicht schlechter als ein HTC One!! Der einzige Vorteil von dem ist der BoomSound!! Da hat Samsung andere Vorteile, also mal ganz ehrlich

  • alqup

    Guter Kommentar Sascha, aber du hast kein Wort darüber verloren, dass Samsung minderwertigere weiterhin auf Materialien in sachen Haptik und Design setzt. Da ist das schon unterschied zu Apple zu sehen. Ausserdem unterscheiden sich die Präsentationen der beiden Gerät stark voneinander ab, Apple ist sachlicher. Ausserdem versteh ich nicht warum du nicht darauf eingehst, das diese “Innovationen” nicht immer alltags relevant sind. In meinem S3 habe ich alle Smart-Kram abgeschaltet, auch um akku zu schonen und weil kaum praktischer nutzen. Schon bei meinem alten Iphone haben mich automatismen wie Helligkeitssensoren etc. immer nur gestört.

    • daniode

      Ich glaub, da musst Du deine Wahrnehmung justieren was die Minderwertigkeit von Materialien angeht.

  • pimpmy911

    Für dieses Smartphone reicht auch eine normale Vorstellung aufn MWC oder so. Es braucht definitv kein eigenes Event dafür.

    Weniger Marketingbudget – mehr in die Entwicklung/Updates.

  • EisUrmel

    Typisch Palle, der Seitenhieb gegen Apple bleibt uns in keinem Kommentar erspart…. Ich fand die Präsentation locker. Endlich mal nicht nur dieses reine Spec-Geprotze.

  • geek78

    Ich bin der Meinung das siehst Du zu hart Sascha, denn wer will wirklich nur trockene Daten an den Kopf geballert bekommen die hinter Ihm an die Wand projiziert werden.

    Vieles war doch wieder im Vorfeld klar und wurde nur noch mal bestätigt, das in der nächsten Zeit irgend etwas kommt was uns Geeks tatsächlich aus den Socken haut sollte doch klar sein. Daher muß man eben das beste aus so einer Präsentation machen und das hat Samsung doch ganz gut hinbekommen. Die Show war OK gewesen und keineswegs so langweilig gestaltet wie das was man von anderen kennt. Für die nicht ganz so Technik versierte Presse war das so eigentlich genau richtig. So bekommen auch die Journalisten großer Tageszeitungen die Funktionen direkt vorgetanzt und raffen was man da mit so alles machen kann. Das bringt dann direkt wieder den von Samsung gewünschten Werbeeffekt.

    Das S4 wird unter Garantie wieder ein absoluter Renner für die breite Masse.

    Geeks und dazu zähle ich mich auch haben halt wieder Pech gehabt und werden wohl noch etwas warten müßen auf wirklich gute Innovationen, denn das meiste was Samsung da gezeigt hat lässt sich vermutlich per Custom ROM auch in nahezu alle anderen aktuellen Flaggschiffe flashen. Das wird zwar in der Community noch ein paar Tage bis Wochen dauern aber wird dann sicher auch für äleter Geräte nutzbar sein.

    Also sei nicht so hart mit Samsung, die wollen doch auch nur Geld verdienen und die Weltherrschaft an sich reißen, wie Apple, Google und Co ;-)

  • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

    Apple hat vielleicht nicht mehr drauf, dafür bleiben die aber wenigstens auf dem Teppich und ziehen ihr seit Anbeginn seriöses und bejubeltes Präsentationskonzept durch, ohne dass es hinterher nach Plastik stinkt.

    • geek78

      Na dann ist in Deiner Welt doch alles Super ;-)

  • daniode

    Du hast recht. Samsung kopiert Apple in Langweiligkeit und Belanglosigkeit ihrer neuen Flagschiffe. Man sollte meinen, dass Monsterevents nur für Monsterneuerungen abgehalten werden. Wenn nun jeder fitzelige Milestone zum Gigaübermegatelefon gefeiert wird, ermüdet das nur. Keines der Geräte ist schlecht, im Gegenteil, aber keines verdient den IMHO nicht mehr so erfolgreich provozierten Hype. Seien wir ehrlich: die Drops sind gelutscht. Zumindest was die jetzigen Designs von Userendgeräten angeht. Glass und seine Nachahmer dürften dagegen ein weiterer Schritt vorwärts sein, sofern man den die ordentliche Integration in die bestehende Infrastruktur hinbekommt.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000134938339 Fluw Alleip

    Hm. Ich finde, es ist einiges dran an dem, was Du schreibst. Über Samsungs wahre Beweggründe kann ja nur spekuliert werden. Möglicherweise möchten sie für ihre Geräte, ob Smartphone, Smartlet, Tablet, ein unique Design schaffen, sodass man gleich sieht, dass es ein Galaxy ist. Vielleicht wird auch das Gehäuse tatsächlich immer bedeutungsloser, da sich alles nur noch ums Display dreht. Trotzdem: Das Gehäuse ist das, was einem als erstes ins Auge fällt (ist ein bisschen wie mit den Frauen…;-). Und dass hier Innovation möglich ist und gut tut, hat ja HTC gerade bewiesen.

  • pharmaexpress.org

    Ich verstehe das Ganze nicht.

    Wieso bezeichnen alle das S4 als Iphone5 Killer.

    Das Iphone spielt in einer völlig anderen Liga.

    Wir
    reden hier beim S4 von einer luxuriösen S-Klasse, mit OctaCore
    vielleicht sogar von AMG und beim iPhone5 von einem besser
    ausgestatteten Passat, meinetwegen einem von Abt oder einem Mazda6 oder
    ähnlich.

    Es ist also merklich ein bis zwei Klassen unter dem S4 angesiedelt.

    Als
    Konkurenten für das iPhone5 würde ich eher das Galaxy S3 mini ansehen.
    Hier stimmen die Proportionen, beide 4 Zoll Display, und die Hardware
    weitestgehend überein.

    Apple hat in dieser Liga aufgrund seiner
    EinProduktStrategie nichts entgegenzusetzen. Dies ist nicht negativ zu
    werten. Die haben halt in dieser Klasse nichts, sondern konzentrieren
    sich auf die Mittelklasse, ebenso wie Citroen, Peugeot, FIAT oder
    andere. Und die machen in dieser Liga auch einen guten Job. Basta.

    Während Samsung sich kontinuierlich weiterentwickelt sehe ich bei Apple, seit Steve Jobs ableben, keine Innovationen mehr.

    Auch
    ist das vielfach mies gemachte Plastikgehäuse des S4 kein Mangel,
    sondern ein Tribut an die Funktionalität und die Empfangsqualität. Es
    ist also kein Manko, sondern, im Gegenteil, ein riesiger Vorteil
    gegenüber der Konkurenz.

    Karbon, auch ein Kunststoff, ist in den höchsten Motorsportklassen der Standard.
    Niemand baut mehr Rennfahrzeuge mit Aluminiumkarosserien. Und niemand meckert über den Einsatz von Carbon …

    Die
    Einzigen die noch in Alu bauen sind vielleicht noch die USAmerikaner,
    aber von denen ist ja bekannt, daß sie sich nur bis zum dritten
    Lebensjahr entwickeln und danach nur noch wachsen.

    Was nützt mir
    ein Telefon in einem schicken Alugehäuse, mit dem ich unter schwierigen
    Empfangsbedingungen nicht mehr telefonieren kann.

    Sieht halt gut aus, aber geht leider nicht. Ganz großes Kino …

    Polycarbonat
    hat gegenüber Aluminiumgehäusen den Vorteil, daß in Regionen mit
    schwacher Netzabdeckung weiterhin telefoniert werden kann.

    Weiterhin
    kann der Akku auch nach 500 – 700 Ladezyklen beim S4 sehr einfach
    gewechselt werden. Kosten hierfür ein paar Euros und das ganze geht in
    wenigen Sekunden zu Hause über die Bühne.

    Welcher Aufwand und welchen Preis hat den ein Akkuwechsel beim zB HTC oder bei einem iPhone ???

    Beides ein Riesennachteil von HTC, Sony, Apple usw.

    Weiterhin
    weiß ich nicht, ob ich das Gerät nachdem ich es aus der
    Akkuwechselreparatur zurückbekomme, nicht noch einmal neu konfigurieren
    muß.

    Meißtens werden die Geräte, auch nach einem Akkuwechsel, wieder auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

    Darüber hinaus bietet Apple nicht einmal eine Speichererweiterung für sein Telefon an.

    16
    GB mehr kosten dort gerade mal schlappe 100-150 Euro. Für das Samsung
    kostet eine vergleichbare Speicherkarte nicht mal mehr 20 Euro.

    Was ist mit der Hostfunktionalität, die Android bietet. Was hat Apple da entgegenzusetzen ?

    Über das Aussehen läßt sich bekanntlich streiten. Hätte das S4 ein Gehäuse als Alu, würde ich es mir aber nicht zulegen.
    Getreu dem Motto form follows function und nicht umgekehrt.

    Wer ein hübsches kleines Telefon haben möchte soll zum S3 mini oder iPhone5 greifen.

    Wer zukunftsweisende Technik haben möchte greift lieber zum S4 oder Note2.

  • givarus

    Mag sein, daß die letzten Apple Präsentationen für überzogene Erwartungen genauso enttäuschend waren, aber vom Stil her ist Cupertino zum Glück noch nicht auf dem Fremdschäm-Nievau von gesterm angekommen.

    Vielleicht ist es an der Zeit, daß wir alle mal ein etwas “normaleres” Verhältnis zu diesen Taschencomputern entwickeln! Wir sind doch selbst Schuld jedes Jahr die totale Revolution herbeizureden(-träumen) ohne eigentlich genau zu wissen die eigentlich aussehen soll. Im Wintel Zeitalter gab auch nicht jedes Jahr ein totales Hardwarefeuerwerk! Im Grunde wurden die Kisten nur immer schneller und haben hier und da mal eine neue Schnittstelle oder ein neues Bussystem erhalten. Bei den Grafikkarten reicht es uns auch seit Jahr und Tag die neuste Generation auf Performance, Bildqualität und Stromverbrauch zu testen – wann gab es dort die letzte “Revolution” in der Form wie sie bei den Smartphone-Herstellern jedes Jahr aufs Neue erwartet wird?

    Um mal wieder einen tollen Autovergleich zu bringen: Wenn Mercedes eine neue C-Klasse vorstellt (was ohnehin nur alle paar Jahre passiert) erwartet keine die komplette Revolution der Automobilindustrie. Dort sind alle mit einem neuen “Gehäuse” und ein paar Detailverbesserungen durchaus zufrieden.

  • http://twitter.com/stagerbn stagerbn

    Das iPhone hat sicher auch bei den Features enttäuscht, aber es ist ein schönes Stück Hardware aus einem Guß und hat ein stimmiges, wenn inzwischen auch etwas altbackenes OS (lassen wir jetzt mal maps außen vor…).

    Das S4 wirkt einfach nur überladen und nicht stimmig – eben wie ein schlecht getunter BMW. Und viele so gelobte Funktionen sind einfach nur abgekupfert. Es wirkt einfach wie Murats getunter BMW (http://www.severint.net/2013/03/15/das-samsung-galaxy-s4-murats-bmw-unter-den-smartphones/)

  • Harry N. Kinda

    Vermutlich ist es eher vergleichbar mit dem iPhone 6, wenn es mal irgendwann kommt. Sorry, aber Apple ist nicht mehr der Vorreiter sondern hängt langsam gewaltig nach. Halte ich ein iPhone 5 oder gar das 4S neben ein Galaxy S3, dann wirkt das iPhone schon von der Optik wie das “neue Nokia”! Sorry, aber ewig werden selbst die hirngewaschenen Appelaner das nicht mitmachen, auch wenn die relativ leidensfähig sind!

  • Pierre Gonzalez

    Das ist eine Beleidigung,
    Die apple events, sind biss jetzt immer klasse gewesen, und samsung kopidiese so gut es geht, zum thema inovationsträger, Der größte teil der neuen Samsung mist features sind einfach unbrauchbar, oder in der Praxis viel zu aufwendig…
    Wer leuft mit dem kopf nickend durch die stad um,
    Durch den browser zu scrollen.
    Das desig. Ist nicht nur billig, sondern einfach mist wie der Name black mist schon sagt., “Die Vorderseite und die Hinterseite sind nicht nur verschieden Farben Nähmlich nicht schwar oder blau sondern, forne blauschwarz und hinten diskokugel design. und allgemein kan man sich wen man kein absoluter technik nerd ist, für die rückseite schämen, sie ist einfach grottig designt.
    Ich bin eigentlich kein samsung hater, ich habe selber diverse samsung geräte: S2 Smart Tv, ….
    Aber dieser hyp um das s4 ist totaler unsinn, es ist keine revulution und auch kein inovationsträger, es ist einfach ein weiteres durchschnittliches smartphone von samsung, Das überzogen gute bewertungen bekommt, und zb. Dem htc one nachsieht
    Gonzolo

Trackbacks & Pingbacks