Das Samsung Galaxy S4 bekommt acht Rechenkerne, behauptet zumindest die für ihre teilweise etwas freie Berichterstattung bekannte Korea Times. Angeblich arbeitet Samsung an einem neuen Prozessor, der ein Octocore-Design besitzt. Letztlich würde es sich dabei allerdings um eine Plattform auf Basis von ARMs big.LITTLE-Design handeln.

Samsung Galaxy S4 mit zwei Mal vier CPU-Kernen dank ARM big.LITTLE-Design?

Der Zeitung zufolge will sich Samsung mit dem neuen Prozessor einen mittel- und langfristigen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Der Chip soll angeblich im Samsung Galaxy S4 erstmals Verwendung finden, das nach früheren Berichten bereits Anfang 2013 präsentiert werden soll. Samsungs Ansatz sieht vor, die ARM bit.LITTLE-Technologie zu verwenden, bei der mehrere High-End-Rechenkerne mit einigen sparsamen Kernen kombiniert werden. Wie bei der 4-PLUS-1-Architektur von Nvidias Tegra 3 werden die Hochleistungs-Cores nur dann genutzt, wenn ihre Leistung wirklich benötigt wird, während die Energiespar-Cores helfen, die Akkulaufzeit zu verlängern, indem sie einfache Aufgaben übernehmen.
big-LITTLE-ARM-officially-unveils-Cortex-A7-Image1_101
Zwar spricht die Zeitung von einem “Octocore”-Chip, doch tatsächlich handelt es sich wohl eher um ein 4-plus-4-Design. Laut ARMs eigenen Angaben zu big.LITTLE können damit vier sehr leistungsfähige ARM Cortex-A15-Kerne mit vier sparsamen ARM Cortex-A7-Kernen kombiniert werden. Heraus kommt dann ein achtkerniger Prozessor, der für ARM-Verhältnisse eine sehr hohe Leistung bieten würde, aber gleichzeitig einigermaßen ordentliche Akkulaufzeiten zulässt. Ob es tatsächlich schon Anfang 2013 zur Einführung einer solchen Plattform durch Samsung kommt, bleibt abzuwarten, denn mit dem Nexus 10 und seinem neuen Chromebook hatte Samsung ja gerade erst den ARM Cortex-A15-basierten Exynos 5 5210 eingeführt, dessen zwei Rechenkerne schon jetzt deutlich mehr Power bieten als ein vierkerniger ARM Cortex-A9 wie er im aktuellen Galaxy S3 steckt.

Samsungs Sparte für mobile Plattformen und Displays wird übrigens zusammen mit ARM anlässlich der CES 2013 im Januar eine Keynote-Ansprache durchführen. Samsung Device Chef Dr. Stephen Woo will den Angaben zufolge zusammen mit ARM-Chef Warren East über die Rolle der Plattform in mobilen Geräten sprechen – wenn das nicht der perfekte Anlass für die Vorstellung des oben beschriebenen neuen Prozessors ist…

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Stefan Sigl

    Also irgendwie verstehe ich das nicht ganz warum man immer mehr Kerne verbauen muss. Finde es natürlich toll dass hier die Entwicklung so rasch voran schreitet aber ich denke dass manchmal eine Optimierung von zB Dual-Core bzw. Quad-Core Prozessoren sinnvoller wäre als noch zusätlich 100e Kerne zu verbauen. Bestes Beispiel ist ja der Dual-Core aus dem Nexus 10 der einen Quad-Core in der Performance schlägt.

    • Stefan Richert

      Weil es sich besser auf dem Datenblatt macht. Es wäre sinnvoll wenn es zusammen mit Software kommt, welche Multicores unterstützt, was aber nur bei wenigen Programmen der Fall ist. Das ist das gleiche Werbegetrommel, wie es auch Apple und MS fahren. Die setzen nicht auf die Highend-Specs, sondern auf ihr Ökosystem, bzw. ihr Display und MS auf sein “intuitivieres” Bedienungssystem, oder beim Lumia 920 auf die Kamera. Sollte das nicht mehr gehen, oder sich auf dem Akku-Markt was tun, können wir uns wahrscheinlich irgendwann darauf einstellen, das wieder mit Laufzeiten, anstatt mit Displaygröße und Hardwarespecs geworben wird… Irgendwas brauchen sie alle und jeer will am lautesten schreien :D

      • dejo

        Das ist nun mal der Lauf der Dinge in jedem Marktsegment. Der heutige Audi Motor ist um einiges besser wie die vor 10 Jahren und verbraucht doppelt so wenig oder intel ivy bridge ist auch perfomanter und dabei stromsparender als sandy bridge und so stell ich mir das auch für die Smartphone Prozessoren vor.

        Meiner Meinung nach sollte der Akku nach überdurchschnittlicher Benutzung mindestens 1 Tag halten. Denn was hab ich davon wenn er einundeinhalb Tage reicht und ich mitten am Tag keine Steckdose zur Verfügung habe. So komm ich am Abend heim und lade es für 2-3 Stunden auf.

    • ofenheizer

      Beim big.little-Konzept geht es ums Strom sparen. Bedeutet entweder werden die big-Kerne aka Cortex A15 benutzt oder die little-Kerne aka A7. Aber nicht alle gleichzeitig. Big.little ist vorallem darauf ausgelegt on-the-fly Daten schnell und sicher zwischen sehr schnellen Kernen(A15) und sehr stromsparenden Kernen (A7) zu transportieren und die ungenutzten Kerne per Power-Gating abzuschalten.

      Lange Rede kurzer Sinn, big.little ist genau ein mögliche Option von dem was Du foderst.

      • Stefan Sigl

        OK schon klar. Da hast du natürlich recht. Ich finde es trotzdem etwas verwirrend dass man dann mit 8 Kern-Prozessoren wirbt. Lässt sich halt einfach besser verkaufen. Muss big.little dann eigentlich auch vom OS unterstützt werden?

    • Capone2412

      Hast du den Artikel überhaupt gelesen oder nur “8 Kerne” gesehen und den üblichen “Wer braucht das schon”-Kommentar abgegeben?

      Dass die vier zusätzlichen Cores nicht zum Multithreading bzw. zur unmittelbaren Leistungssteigerung verwendet werden, sollte ja gerade die Akku-Nörgler endlich mal befriedigen.

  • Fells

    Hoffentlich wird es dann auch gute Treiber geben.
    NVIDIA Optimus, das ja auch einen ähnlichen Zweck erfüllt, hat mich schon einige Male in den Wahnsinn getrieben, weil es meist die (zu langsame) integrierte Intel GPU für anspruchsvolle Anwendungen/Spiele nutzt und man dann die Anwendungen manuell in den 3D-Einstellungen hinzufügen muss (was bei manchen Anwendungen wie Mediaplayern nicht möglich ist).

  • Pingback: Samsung Galaxy S4: Leistung durch zwei Quad-Core-Prozessoren?

  • Pingback: Samsung Galaxy S4 soll neu entwickelte 4+4-CPU bekommen | getgoods Blog

  • Pingback: Samsung Galaxy S4 mit Octacore?

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Samsung Galaxy S4: Leistung durch zwei Quad-Core-Prozessoren?

  2. Pingback: Samsung Galaxy S4 soll neu entwickelte 4+4-CPU bekommen | getgoods Blog

  3. Pingback: Samsung Galaxy S4 mit Octacore?