Samsung Galaxy S4 und kein Ende in Sicht! Weiter geht es an der Leak-Front mit Videos, die uns Funktionen wie Floating Touch, Smart Pause, den Unlock Screen, aber auch den Browser ein wenig näher bringen.

Samsung Galaxy S4: Video zeigen Floating Touch, Smart Pause und mehr

Dass die Leak-Maschinerie wieder gute Arbeit geleistet hat, sehen wir jetzt an den jüngsten Videos, die uns exakt die Funktionen bestätigen, von denen schon seit Tagen die Rede ist. Dazu gehört das Floating Touch-Feature, welches uns ermöglicht, Objekte auf dem Display auszuwählen, ohne den Screen selbst berühren zu müssen. Wie das aussieht, seht ihr im ersten Video:

Ich muss zugeben, dass ich davon schon ziemlich begeistert bin. Aber auch weitere neue Software-Spielereien können wir schon im bewegten Bild bestaunen, hier sind die weiteren Clips, die dazu beitragen, dass wir schon ein bisschen besser Bescheid wissen, was uns Sammy da heute Nacht präsentieren möchte:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • gast

    ganz nice features aber trotzdem ist das ding ein riesen plastik teil, und solange es nur um software kleinigkeiten geht (kann man nachrüsten oder durch andere apps bekommen ;) ) ich sehe htc und sony oder asus trotzdem weiter vorne nur durchsetzen müssen sie sich z.b marketingtechnisch

  • http://twitter.com/m106 Cihan

    “Ich würde gerne Objekte auf dem Touchscreen auswählen, ohne es zu berühren” SAID NO ONE EVER!

    • http://www.facebook.com/people/Max-Jacobi/100001652393082 Max Jacobi

      Naja geht da natürlich eher um das gefühl das das smartphone deine Eingaben einen kleinen tick eher bekommt und somit schneller reagiert.

      Irgendwie sieht das ding vom Design her richtig kacke aus und wirkt so unendlich riesig. Keine ahnung!

      Aber schön zu sehen das Samsung versucht Software mäßig sehr innovativ zu sein! Smartpause und co sind sehr nette Gimmicks!

      • diesdas

        Ein Tick eher bedeutet aber zwangsläufig mehr Fehleingaben. Es ist ja praktisch ein “Zeigen”, wo der Winkel deiner Augen entscheidend ist beim Gefühl welches element du so “berührst”. Halt mal deinen Finger etwas übers “J” auf deiner Tastatur. Je nach Blickwinkel denkst du das du überm H, Z, U, I, K, M oder N bist. Natürlich ist der Abstand größer als beim Smartphone, aber dafür ja auch die Buttons.

  • diesdas

    Was für Marketingspielerein.

    SmartPause und FloatingTouch sind doch, selbst wenn sie einwandfrei funktionieren sollten, in der Praxis unbrauchbar.

    Wie oft macht man ein Video an um guckt erst hin wenn es interessant wird, bzw. guckt wenn wenn es uninteressant ist? Oder man zeigt ein Video mehreren Leuten, dann sind immer mal keine Augen auf dem Bildschirm. Oder vor allem ein YouTube Video nur um ein Lied zu hören. Soll ich mir dann jedesmal das Video angucken? Manchmal ist da ja sogar nur ein Bild. Und sobald es solche Ausnahmen gibt, wird so eine “Hilfe” nervig und man schaltet sie aus. Zumal es ja auch noch Strom zieht und Augen-Erkennungen bei mehreren Leuten eh nicht mehr das machen kann was es soll.

    Und FloatingTouch? Ich habe meine Finger beim Lesen immer nah am Bildschirm. gerade beim Tippen hebt man den Finger ja nur sanft. Das gibt doch Fehleingaben ohne Ende. Und was bringt es? Überhapt nix?

    Beides tpyische Marketingspielerein. Showeffekte. Material damit die Zeitungen über diese “Wahnsinns Innovationen” schreiben können (mehr Power, Pixel, Größe sind schnell abgehakt und langweilig). Und Showeffekte wenn der SGS3 User den SGS4 User fragt was sein Handy denn so kann. Funktion einschalten, zeigen wie toll die Spielereien sind, Toll fühlen, Feature wieder ausschalten weils im Alltag nur nervt.

    • Quiltifant

      Gut zu sehen, dass du jetzt schon genau weißt, wie die Features eines noch nicht vorgestellten Android-Smartphones im Alltag funktionieren.

    • Maximilian O.

      zu blöd zum Videos richtig ansehen und trotzdem Positive Bewertungen? Ehrlich, die Community enttäuscht mich.

      Wenn du Hater dir das Video zu Floating Touch angesehen hättest, dann hättest du auch gerallt, dass diese Technik eben NICHT zum starten von Apps oder so dient! Sie ist quasi vergleichbar mit dem Mauszeiger am PC, wenn man über ein Symbol fährt, es aber nicht anklickt. Es werden Informationen zu dem Objekt angezeigt, über welchem der Finger schwebt. Z.B. Infos zu Bildern, oder wie im Video gezeigt zu einer Mail.
      Also ein absolut sinnvolles und brauchbares Feature.

      Smart Pause – natürlich nur sinnvoll, wenn man ein Video allein anschaut. Aber auch dann kann dieses Feature praktisch sein.

      Tu uns allen einen Gefallen, und lass das rumgetrolle wenigstens bis das Gerät vorgestellt ist!

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Ja genau, wenn sie denn in der Praxis funktionieren sollten, was ich bezweifele. Alle bisherigen “smarten Funktionen”, die Samsung beworben hat, funktionieren eher schlecht als recht: Die intelligente Rotation, die Helligkeitsregulierung, die Lesekontrolle und die Spracherkennung – alles in der Praxis mehr oder weniger unbrauchbar.

    Hätte lieber ein edles und gleichzeitig relativ bruchsicheres Gehäuse, so dass man auf eine Hülle verzichten kann. Und endlich mal ein flüssiges Touch Wiz ohne Ladezeiten. Ach und funktionierende SD-Kartenslots, die keine SD-Karten mehr zerstören, wären auch toll.

  • Tom

    Ich freu mich schon, wenn die Demo in der Vorstellung heut Nacht failed. :D

  • Zyz

    Also mal meine Analyse:

    Ich finde das Design um längen besser als das des S3. Es ist zwar noch immer Kunstoff aber es ist wirklich besser als beim S3. Guckt es euch mal genau an. Die Front ist minimalisitsch, vorallem der gigantische Screen wird gezeigt.

    Die Rückseite ist wieder über einen seitlichen Rahmen getrennt, das wirkt besser.(zb. beim Note I fande ich das schon besser). Die Rückseite gefällt mir in weiß nicht, aber das es ein Muster hat ist schonmal gut. In schwarz/dunkelgrau wirkt es bestimmt viel besser. Auch mag ich keine herausstehende Kameras und die Lautsprecherposition ist auch nicht wirklich super(Da finde ich das HTC ONE wirklich viel besser)

    Der Displayrahmen ist sehr schmal. Das Display wirkt auf mich auch sehr gut. Zumindest heller als das des S3. Auch sonst wirkt es sehr flott.
    Auch die sonstige Hardware scheint sehr gut zu sein. Auch das der Akku wechselbar und µSD Karten möglich sind ist wieder ein Pluspunkt. Ich schätze das die Kamera wieder sehr gut sein wird, auch wenn sie sich wahrscheinlich nicht von der Masse der Superphones abheben werden kann.

    Die Softwarefeatures müssen erstmal getestet werden bevor man sich eine abschließende Meinung bilden kann. Samsung hat aber schon jetzt ein paar richtig gute Features(Splitscreen, viele Kleinigkeiten usw).

    Ich schätze mal das man Milliarden in dieses Produkt steckt, daher wird es auch nicht schlecht sein. Auch wenn es sich nicht selber neu erfinden kann wie zb. das iPhone.

    p.s. ich finde es zwar sehr spannend, aber da es wahrscheinlich sehr teuer sein wird, warte ich lieber auf das nächste Nexus :-)

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000134938339 Fluw Alleip

    Naja… mehr oder weniger überflüssige Spielereien in einem nicht sehr attraktiven Gehäuse. Da hat das HTC One einen deutlich größeren Haben will-Faktor!

  • Pingback: Samsung stellt das Galaxy SIV vor › Blog to go · Marcels Blog

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Samsung stellt das Galaxy SIV vor › Blog to go · Marcels Blog