Vom Samsung Galaxy S3 und dem Galaxy Note wussten wir schon, dass Android 4.2.2 Jelly Bean ins Haus stehen würde, wenngleich auch nicht mit gleichem Funktionsumfang wie beim Galaxy S4.

Samsung: Liste verrät, welche Geräte Android 4.2.2 und 5.0 erhalten

Jetzt veröffentlicht SamMobile eine Liste, der wir entnehmen können, wie generell die Planung bei Samsung aussieht und welche Smartphones, Phablets und Tablets weiter mit Updates rechnen dürfen. Dabei geht es nicht nur um Android 4.2.2, es gibt auch bereits eine Liste für die Updates auf Android 5.0 Key Lime Pie, dessen Vorstellung wir im Mai bei der Google I/O erwarten.

Die Liste wurde SamMobile von einem Insider zugespielt, ist somit also natürlich nicht offiziell von Samsung abgenickt – das bitte bedenken, wenn ich euch jetzt die Liste zeige, bei der erfreulicherweise auch das erste Galaxy Note und das Samsung Galaxy S2 auftauchen:

Android 4.2.2
GT-I9080 – Galaxy Grand
GT-I9082 – Galaxy Grand DUOS
GT-I8160 – Galaxy Ace 2
GT-I8190 – Galaxy S III mini
GT-I8350 – Galaxy Beam
GT-I8730 – Galaxy Express
GT-I9070 – Galaxy S Advance
GT-I9100 – Galaxy S II
GT-I9105 – Galaxy S II Plus
GT-I9260 – Galaxy Premier
GT-N7000 – Galaxy Note
GT-S6310 – Galaxy Young
GT-S6312 – Galaxy Young DUOS
GT-S6810 – Galaxy Fame
GT-S7710 – Galaxy X Cover 2

Android 5.0
GT-I9300 – Galaxy S III
GT-I9305 – Galaxy S III LTE
GT-I9500 – Galaxy S 4
GT-I9505 – Galaxy S 4 LTE
GT-N5100 – Galaxy Note 8.0
GT-N5105 – Galaxy Note 8.0 LTE
GT-N5110 – Galaxy Note 8.0 Wi-Fi
GT-N7100 – Galaxy Note II
GT-N7105 – Galaxy Note II LTE
GT-N8000 – Galaxy Note 10.1
GT-N8005 – Galaxy Note 10.1 LTE
GT-N8010 – Galaxy Note 10.1 Wi-Fi

Zwei Sachen sind wichtig bei dieser Liste: Einmal, dass für die obere Hälfte gilt, dass mit Android 4.2.2 das Ende der Fahnenstange für die dort gelisteten Geräte erreicht wird. Soll heißen, die beiden oben genannten Devices werden danach dann in die wohlverdiente Update-Rente geschickt. Und das Zweite: Diese Liste ist eine Pre-Liste, somit also noch nicht endgültig. SamMobile spricht auch davon, dass noch Geräte dazukommen würden – wir halten auch hier logischerweise auf dem neuesten Stand!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/cyzen Mike Herbst

    (ge)Schick(t) – Die Chance auf ein Versionsupdate ist schon ein gewisses Kaufargument wenn ich zwischen 2 Modellen schwanke – Samsung droped die liste wo …. hat aber keinerlei Verpflichtungen dies auch wirklich zu tun. Scheinen eine clevere PR-Abteilung zu haben. Wäre ja schön wenn es denn so käme

  • Rene_K

    Dachte eigentlich das 4.2.2 bei S3 und Note2 fest stehen würde. Beim Note wäre ich von Haus aus skeptisch wenn das S3 im gleichen Satz genannt wird!

    Aber zum Samsung-Update: Interessiert mich nicht mehr. Auf die S-Apps kann ich mitlerweile tatsächlich verzichten. Somit läuft mein Gerät seit 3 Wochen mit 4.2.2 total flüssig. Wohl gemerkt ist das ROM wieder einmal von einem Minderjährigen! Samsung sollte sich schämen so lange zu brauchen. Und ganz sicher bekommt es vom selben Entwickler das Key-Lime-Pie-Update auch noch verpasst. Warum auch nicht? Die Hardware ist eigentlich stark genug!

    • Sven Neubert

      Samsung muss sich auch an die vorgegeben Wege halten. Rom entwickeln, Rom prüfen und testen, Rom zu Google schicken die dort auch noch einmal geprüfte und getestet wird. Dann kann Samsung erst mit dem verteilen beginnen, wenn aber Google was nicht passt geht das alles von vorn los! Die Testphasen sind übrigens immer um die 4 Wochen. Daher haben die Modder immer die Nase vorn, da sie sich nicht an diese Wege halten müssen.

      • Rene_K

        Deiner Argumentation zu folge, würde es bedeuten das man Seitens Samsung schon in 1 Woche ein stabiles 4.2.2er Update für das N7000 raus hauen könnte! Denn dann hätte ich die 4 Wochen mit dem extrem stabilen 4.2.2er ROM auf meinem N700 rum!

        Zudem: Auch CustomROMs werden von den jeweiligen Entwicklern geprüft. Von meiner ROM gibt es aktuell (seit Mitte Februar) die 3. Build. Die erste gab es schon im letzten Jahr! Und das war 1 “kleiner Junge” der das zusammen gebastelt hat. Und die Samsung-Profis in einem großen Team bekommen das nicht hin! Was man da übrigens hinbekommen hat: 4.1.1 läuft zwar stabil, verbraucht aber den Akku 3 mal so stark wie 4.0.4! Also wenn das mal keine Leistung ist…

        • Quiltifant

          Du musst halt – bei aller berechtigten Kritik – bedenken, dass die Hersteller keine Modder sind und dass ein Update für Otto Normal nun mal kein Custom ROM ist.

          Nach einem Update vom Hersteller muss alles wieder so aussehen und funktionieren wie vorher. Das ist eine komplett andere Hausnummer. Der Hersteller kann nicht mal eben die SSD wipen und ein komplett neues ROM drüber bügeln.

          • Rene_K

            Abgesehen davon das ich weiß das es nichts für Otto-Normal-User ist, muss ich auch hier sagen: sich einmal für das richtige ROM entscheiden reicht. Ein Update läuft dann relativ easy OHNE wipes! (zumal man da auch nicht vonn SSD reden kann, da im Smartphone lediglich 1 Chip vorhanden ist)

            Es geht auch nicht darum, dass sich nun jeder ein CustomROM drauf schmeißt, sondern eher darum, das Samsung (wie auch andere Hersteller) obschon der wesentlich höheren Ressourcen es nicht in einem angemessenen Zeitraum schaffen, Updates bereit zu stellen. Es kann nicht sein, das ein 16-Jähriger das aktuellste Android auf´s Note bringt und Samsung sagt “schauen wir mal ob das überhaupt noch geht…”. Und mittlerweile gibt es sogar ROMs die auf TW basieren und somit die S-Apps bereitstellen. Und da stellt sich die Frage warum die Community so etwas schafft und die großen Hersteller nicht. Zumindest könnte man da dann sagen das man diese unterstützt und für die alten SoC´s die entsprechenden Quellen zur Programmierung bereitstellt. Aber selbst das bekommt man nicht hin!

          • tommi

            Hi Rene,
            jetzt hast Du uns schön scharf gemacht.
            Von welcher ROM schreibst Du denn eigentlich?

          • Rene_K

            Ich nutze das SuperNexus2-ROM.

            EInziger Nachteil: Es hat 4.2.2. womit einige Apps noch nicht klar kommen, weil sie schlicht dafür nicht verfügbar sind. Ist aber nur selten der Fall.

            Für Leute die Wert auf die S-Apps legen und somit TW benötigen, gibt es MIUI. Zwar aktuell noch nicht als 4.2.2, aber da wird wohl schon dran gearbeitet.

          • tommi

            Danke für die ausführliche und informative Antwort!
            Schaue ich mir an.

        • ausweichschraube

          Um das, was Quiltifant gesagt hat, noch ein wenig auszubauen: Der Hersteller muss bei jedem Update sicher gehen, dass wirklich bei jedem Kunden das Update funktioniert! Egal, ob er 250 Apps installiert hat, der interne Speicher voll ist, ne SD-Karte drinne ist, die mehrfach partitioniert ist oder vllt. nicht richtig erkannt wurde, usw …
          Das alles muss getestet werden und nach dem Update auch wieder so funktionieren (also auch die 250 Apps sollten noch da sein)!
          Wenn man auch noch bedenkt, dass das Gerät im Idealfall nicht gebricked werden sollte, wenn der Nutzer doch vergessen hat, den Akku zu laden, dann ist wirklich ne ganz andere Nummer!

          Aber du hast doch schon deine Lösung erkannt! Selber updaten und auf die Community bauen, so ist das richtig!

          Stell dir mal vor, jeder PC-Hersteller müsste sämtliche Treiber-, Software- und OS-updates auf allen original-PCs in einer Datei von der Ferne aus in die Wege leiten (!) und dabei auch noch jede Hardware mit einbeziehen, die noch – zusätzlich – angeschlossen oder eingebaut wurde … klar, ist so ein Smartphone “überschaubarer” … trotzdem ist solch ein Update bei der Fülle von Nutzerszenarien immer noch ne ordentliche Leistung!

          • Rene_K

            Und wie erklärst Du bitte das nicht wenige Probleme mit der Akkulaufzeit NACH dem Update haben? Mit der ach so guten Qualitätskontrolle? Da mangelt es. Und wenn ein Hauptverursacher dafür sogar Google+ ist, dann hat was nicht hin. Denn das ist bei JellyBean eine essential App. Also von Haus aus dabei.

            Grundsätzlich gebe ich aber einmal Google die Schuld! Wieso kann man die Core-Updates nicht unabhängig ermöglichen? TouchWiz und die Apps sind meist nur Nebenprodukte. Und die Systemtreiber für die SoC werden kaum verändert bei den Updates. Unabhängige Updates von Core/Treiber/Apps wäre eine Funktion die Android weiter bringen würde.

  • Wastl

    “wohlverdiente Update-Rente”

    Was ist denn hier wohlverdient?

    Bei der wohlwollenden bis beschönigenden Wortwahl bei Samsung-Artikeln habe ich hier oft den Verdacht, dass die vom Samsung-Marketing vorformuliert werden.

    Um mal Klartext zu schreiben:

    Wenn ich mir ein aktuelles Galaxy SIII mini kaufe, bekomme ich gerade noch die gerade aktuelle Android-Version mit.

    Da möchte ich mal den PC Hersteller sehen, der es sich erlauben kann für ein Gerät, das er im Juli 2012 verkauft hat, keine Windows 8-Treiber mehr anzubieten.

    • Sven Neubert

      Das gibt es öfter als du vielleicht denkst. Außerdem kann man einen PC nachrüsten und ein Smartphone nicht. Das Galaxy S3 Mini ist sowieso ein Produkt dessen nutzen ich nicht verstehe. Damit wollte Samsung wohl nur mit dem guten Ruf des S3 noch einmal verdienen, denn die Leistung ist bei weitem nicht die eines S3

  • CptCosmotic

    Wie darf man diese Liste genau verstehen? Das Galaxy Note 2 bekommt somit direkt das Update auf 5.0 und überspringt 4.2.2? Oder ist damit lediglich die finale Version gemeint und deshalb ist das Note 2 nicht in der Liste 4.2.2 aufgeführt?

  • smo_o

    Bei Samsung ist ja nicht nur die Frage, ob ein Gerät ein Update bekommt, sondern auch wann.

    SII hat 4.1 ca. ein dreiviertel Jahr nach erscheinen bekommen… Ich hätte nicht gedacht, dass es noch ein weiteres Update bekommt.
    Naja, habe das SII an meine Freundin weitergereicht, der ist es sowieso sowas von egal. Und ich habe jetzt das Nexus 4…

    • Rene_K

      Naja, wir können ja Wetten wann Du das nächste Update bekommst. Ich tippe auf 1 Jahr oder gar nicht ;-)

      • smo_o

        Nein, ICH bekomme mein update in einigen Wochen, spätestens Monaten, denn ich hab ja jetzt ein Nexus!

        • Rene_K

          Dann sieh als Tipp, wann Deine Freundin das Update bekommt

Trackbacks & Pingbacks