Das Samsung Galaxy S4 aka GT-I9500 wird am 15. März vorgestellt und könnte bereits Anfang April zu kaufen sein. Das zumindest berichtet Sam Mobile mit Verweis auf seine sehr guten Quellen innerhalb des Unternehmens.

Samsung stellt Galaxy S4 GT-I9500 am 15. März vor, Marktstart Anfang April

Sam Mobile hat eine sehr hohe Trefferquote bei derlei Gerüchten, also haben wir eine faire Chance, dass die Jungs auch hier wieder richtig liegen und tatsächlich Mitte März das neue Flaggschiff vorgestellt wird. Der Ort des am 15. März stattfindenden Unpacked Events der Koreaner ist noch streng geheim, dagegen ist man sich sicher, dass die Geräte bereits in der ersten April-Woche verfügbar sein werden.

Viele Fakten haben wir derzeit noch nicht zum Galaxy S4, spekuliert wird mit einem 4.99-inch FullHD AMOLED-Display, dem Exynos 5410 Octa, der Mali-T658 GPU, 2 GB RAM, einer 13 Megapixel-Kamera und Android 4.2.1 Jelly Bean. Verfügbar wird das Smartphone sowohl in schwarz als auch weiß sein. Zudem ist laut Sam Mobile nun auch der Name sicher. Da die Vier in diesen östlichen Gefilden eine Unglückszahl ist, war spekuliert worden, ob man sich einen anderen Namen einfallen lässt für sein Spitzenmodell. Dem ist also nicht so, es wird also tatsächlich das Galaxy S4.

In Osteuropa soll es losgehen, aber auch der Rest Europas wird noch im April bedacht. Die Amerikaner müssen ebenso wie Australien und Afrika bis Mai/Juni warten. Jetzt warten wir also nur noch auf die Bestätigung von Samsung, und die Verkündung des Ortes, an welchem das Unpacked Event durchgeführt wird.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Gast

    bin sehr gespannt auf das Pricing – denn Samsung ist ja neben Apple der einzige Anbieter, der die allgemeine Preisentwicklung am Markt stoisch ignoriert.

  • Pingback: Samsung GALAXY S4: Vorstellung des GT-I9500 am 14. März - Marktstart Anfang April » Your-Android.de

  • http://www.facebook.com/heinz.matthias Matthias Heinz

    Also die Eckdaten wären ok, ich bin gespannt ob es die Mali GPU wird, der T-658 ist ja ein Quantensprung, sogar gegenüber dem T-604, der ist ja schon im Grunde nicht viel langsamer als die GPU des Tegra 4. Gegen den T-658 kann sich der Tegra 4 aber verstecken, mit dem T-658 dürfte man sich auch im 3D Bereich an die Spitze setzen.

    Hoffentlich beschreitet Samsung mit dem S4 einen anderen Weg bei der Materialwahl, da wäre mal ein wenig Abwechslung angebracht.

    • H1deAndSeek

      Quelle?
      Das würde mich interessieren.
      Auch mag ich die Verwendung des Wortes Quantensprung nicht, da es nicht wirklich klar scheint, ob du die Bedeutung dafür kennst.
      Relativ gesehen ein sehr großer Sprung, absolut gesehen ein sehr kleiner Sprung. (deutlich untertrieben)
      Da man in diesem Zusammenhang besser von absoluten Werten spricht, wäre imho das Wort falsch verwendet ;) So viel zur Klugscheißerei.

      • http://www.facebook.com/heinz.matthias Matthias Heinz

        Der T658 hat die 4-fache Rechenleistung des T604, dieser hat 68 GFlops, der T658 mit 8-Kernen soll laut Mali 350 GFlops Rechenleistung besitzen. Zum Vergleich, die XBOX 360 GPU (Xenos) hat 250 Gflops. Der Tegra 4 hat 75 GFlops Rechenleistung und wurde als neues Highlight angepriesen.

        Zur Klugscheisserei: das Wort Quantensprung hat im Grunde keine genau definierte Bedeutung und keinen exakten physikalischen Hintergrund, das Wort ist eine Metapher für eine radikale Veränderung, woran soll der Unterschied bei relativer und absoluter Betrachtung ausgemacht werden? Mich würde interessieren, wie Deiner Meinung nach die Erklärung des Begriffes lautet :)

        Relativ gesehen ist der Sprung von 75Gflops (Tegra4) zu 350 Gflops (T658) durchaus eine radikale Veränderung, wobei man von einem Quantensprung reden könnte, sofern man den Begriff mehr oder weniger umgangssprachlich verwendet, wie ich es bereits oben getan habe.

        • H1deAndSeek

          Naja,
          mir geht es zum einen darum, dass es nicht klar ist, wie er umgangssprachlich gebraucht wird.
          Wenn jemand das Wort verwenden würde, wüsste ich nicht, ob er einen kleinen oder einen großen Sprung meint. Weil das Wort auch beiderseits verwendet wird.

          Dass die GFlops X-mal so groß sind ist schön und gut, ich wollte lediglich eine Quelle haben für deine Behauptung. Das ist keineswegs so gemeint, als ob ich dir nicht glauben würde, sondern wirklich nur eine normale Frage, wo ich das nachlesen kann. Da ich bisher nicht wusste, dass schon Leistungsdaten geleaked wurden.

          Gruß

  • http://twitter.com/r4yNTv r4yN

    Wenn das S4 den Exynos 5 Octa SoC beherbergt, wovon auszugehen ist, dann wird die GPU im Inneren keine des Arm Mali-typs sein, sondern die PowerVR SGX 544MP3, also eine 3-Kern GPU aus dem Hause Imagination.

    Das haben die Jungs von Anandtech herausgefunden.

    ( http://www.anandtech.com/show/6654/samsungs-exynos-5-octa-powered-by-powervr-sgx-544mp3-not-arms-mali )

    Etwas verwunderlich, denn die SGX544MP3 ist der SGX554MP4 aus dem Apple A6X SoC deutlich unterlegen, und der Exynos 5 Octa ist ja für Samsung’s Flagschiffe (sowohl Smartphones als auch Tablets) gedacht, da ist es verwunderlich, dass Samsung auf eine (im Vergleich zur Konkurrenz) schwächere GPU zurückgreift.

    Die ARM Mali T658MP8 wäre wohl in der Tat die bessere Wahl gewesen, aber naja vllt hat Samsung sich dabei ja etwas gedacht.

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Die Daten hauen mich ehrlich nicht vom Hocker, gibt es alles schon aus China. Es geht meiner Meinung nach eh nicht mehr nur um schneller und größer. Interessant wäre ein edles und gleichzeitig bruchsicheres Gehäuse, dass sich wieder sicher mit einer Hand bedienen lässt oder endlich mal echte “smarte” Funktionen wie z.B. einen Desktop Modus samt Display Manager. Und nicht dieser halbgare Schrott den uns Samsung beim S3 als “smart” und “inspired by nature” verkauft hat…

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Samsung GALAXY S4: Vorstellung des GT-I9500 am 14. März - Marktstart Anfang April » Your-Android.de