Samsung will zur CES 2013 im Januar eine Weiterentwicklung seiner schon vor einiger Zeit erstmals präsentierten Technologie für biegsame Displays für Smartphones und Telefone zeigen. Das Unternehmen hat angekündigt, dass es ein flexibles 5,5-Zoll-Display mit HD-Auflösung zu sehen geben wird.

Samsung zeigt flexibles 5,5 Zoll Display mit 720p-Auflösung auf der CES 2013

Das neue Display ist für die Verwendung in Smartphones gedacht und löst mit 1280×720 Pixeln auf, die Pixeldichte liegt also bei 267 Pixeln pro Zoll. Der Bildschirm ist zwar flexibel – er lässt sich also ohne zu brechen verbiegen – aber rollbar ist das Display noch nicht. Samsung arbeitet seit geraumer Zeit an biegsamen Displays, doch neben den Materialien für den eigentlichen Bildschirm muss man bei der Arbeit an Smartphone-Displays auch noch die dazugehörigen biegsamen Touch-Panel und Abdeckungsmaterialien entwickeln, um tatsächlich ein brauchbares Display daraus zu schaffen.

Samsung hatte auf der FPD 2010 bereits biegsame AMOLED-Screens mit 4,3 Zoll Diagonale gezeigt und zuletzt bei der CES 2011 eine Variante mit 4,5 Zoll Diagonale und WVGA-Auflösung demonstriert, bei der die Pixeldichte bei 200 Pixel pro Zoll lag. Die Koreaner versuchen offenbar mit der aktuellen Entwicklung im Markt mitzuhalten, was die Größe und die Auflösung angeht. Für den Verlauf des Jahres 2013 wurden schon vor einiger Zeit erste Geräte mit gebogenem Display angekündigt.

Rückblickend hier nochmal unser Video von der FPD 2010:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Julian

    schon cool :D muss zwar nicht unbedingt so extrem flexibel sein aber dadurch könnten die Displays wirklich um einiges stabiler werden^^

  • Vincvega

    Smartphone zum aufrollen. das wärs doch.

Trackbacks & Pingbacks