Vorgestern erst wurde die finale Version von Firefox 16 von der Mozilla Foundation veröffentlicht, gestern Abend hat man diese zurückgezogen. Grund: eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, den Verlauf des Browsers auszulesen.

Sicherheitslücke: Firefox 16 zurückgezogen

Der beliebte Browser Firefox hat in der Version 16 eine Sicherheitslücke. Aus diesem Grunde wurde er am gestrigen Abend aus dem Verkehr gezogen. Die Sicherheitslücke würde es speziell präparierten Webseiten möglich machen, euren Browser-Verlauf auszulesen, man könnte also sehen, wo ihr so unterwegs wart.

Mozilla kündigte bereits an, die Lücke zu schließen und noch heute ein Update auf die Version 16.0.1 auszuliefern. Die Android-Version, die ebenfalls von der Lücke betroffen war, wurde bereits auf die Version 16.01 aktualisiert. Mozilla bat die Nutzer, bis zur neuen Version auf die Version 15.0.1 umzusteigen, also ein Downgrade durchzuführen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: News Roundup 11.10.2012 – Fotos vom LG Nexus, Google Street View Update, Firefox 16 kam unsicher, Auf Facebook nicht meckern bitte, Google+ App

  2. Pingback: Firefox schließt Sicherheitslücke in Browser