Apple veröffentlicht iOS 6.1.3 und wie es zu erwarten war, wurde damit eine kritische Sicherheitslücke geschlossen. Die hatte es ermöglicht, den Lockscreen des iPhone zu umgehen.

Sicherheitslücke geschlossen: Apple veröffentlicht iOS 6.1.3

Gute Kunde also für alle, die sich dieses Update ziehen. Na okay – vielleicht nicht für alle iOS-Nutzer. Es wurden nämlich auch weitere Sicherheitslücken geschlossen – und die haben sich die Jungs vom Evad3rs-Team für ihren Evasi0n-Jailbreak zunutze gemacht.

Entscheidet ihr euch also für das iOS-Update 6.1.3, entscheidet ihr euch gegen den Evasi0n-Jailbreak – wenn ihr es nämlich aufgespielt habt, gibt es kein zurück mehr. Ausgenommen davon wären laut “Musclenerd” lediglich das iPhone 4 und der iPod Touch 4G. Das ließ er über Twitter verlauten:

Für alle anderen tut sich zumindest augenscheinlich nicht sonderlich viel nach dem Aufspielen der etwa 18 MB großen Update-Datei – Japan erhält Verbesserungen bei Apple Maps, aber das dürfte hier wohl die wenigsten wirklich interessieren. Wer auf seinen Jailbreak angewiesen ist, sollte sich noch ein wenig gedulden – die neue Evasi0n-Version dürfte auf sich warten lassen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • geek78

    Ist schon lustig hatte Phil Schiller nicht gerade erst nach bekannt werden des Bugs in iOS über die Unsicherheit im Android System hergezogen und jetzt kommt dann endlich auch das Update um das eigene System wieder zu fixen :-)

    • johannes cermak

      stimmt selbst bei den apple befürwortern ist phil schiller verschrien
      aber mal ganz ehrlich…..in 2-3 tagen haben 75 prozent der apple telefone das update drauf……und unter android….ach vergiss es ;)

Trackbacks & Pingbacks